Anzeige

Hilfe, da blinkt was! Das sind die wichtigsten Kontroll-Leuchten im Auto

  • Veröffentlicht: 08.09.2022
  • 16:45 Uhr
  • Amelie Geibel

Kontroll-Leuchten in Autos können wirklich verwirrend sein. Oft unterscheiden sie sich von Marke zu Marke und von Modell zu Modell. Insgesamt gibt es bis zu 80 verschiedene Symbole. Aber keine Sorge! Wir erklären dir die wichtigsten. Im Clip: Absurde Gesetze für Auto-Fahrer:innen.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Kontroll-Leuchten

  • Sobald du dein Auto startest, flackern die wichtigsten Kontroll-Leuchten einmal auf. Erlöschen sie nach dem Start allerdings nicht, stimmt irgendetwas in deinem Auto nicht. Aber was?

  • Je nach Hersteller und Auto-Modell gibt es bis zu 80 verschiedene Kontroll-Leuchten. Denn nicht jede Marke hat die gleichen Symbole.

  • Findest du keine Erklärung im Netz, solltest du dir die Bedienungsanleitung des Autos anschauen. Dort sind alle Kontroll-Leuchten für das Modell beschrieben.

  • Nicht alle Kontroll-Leuchten sind Warn-Leuchten. Anhand der Farbe der Symbole kannst du erkennen, wie dringend der Fehler ist.

  • Aber was bedeuten die Kontroll-Leuchten im Auto nun? Wir erklären dir die zwölf wichtigsten Symbole und wie du handeln solltest.

Anzeige
Anzeige

Was bedeuten die Farben der Kontroll-Leuchten?

🔴 Rot: Dies ist eine Warnung vor Problemen und Funktion-Ausfällen, die für dich gefährlich sind. Hier besteht akuter Handlungsbedarf: Du solltest also so schnell wie möglich eine Werkstatt aufsuchen.

🟡 Gelb: Bei Symbolen mit dieser Farbe geht es um Sicherheits-Mängel in deinem Auto. Sie warnen dich vor Störungen, die nicht akut sind, aber zeitnah überprüft werden sollten.

Weiß: Hierbei handelt es sich um Warnungen, Informationen und Empfehlungen.

🟢 Grün: Symbole in dieser Farbe besagen, dass eine Funktion aktiviert ist.

🔵 Blau: Diese Farbe bezieht sich ausschließlich auf ein aktiviertes Fernlicht.

Die 12 wichtigsten Kontroll-Leuchten in der Übersicht

Hilfe, da blinkt was! Das sind die wichtigsten Kontroll-Leuchten im Auto

Übersicht über die wichtigsten Warnleuchten im Auto
Übersicht über die wichtigsten Warnleuchten im Auto© Galileo
Übersicht über die wichtigsten Warnleuchten im Auto
Übersicht über die wichtigsten Warnleuchten im Auto© Galileo
Übersicht über die wichtigsten Warnleuchten im Auto
Übersicht über die wichtigsten Warnleuchten im Auto
Anzeige

Batterie-Warnsymbol: Das steckt dahinter

Geht in deinem Auto eine Kontroll-Leuchte mit einer Batterie an, hast du ein Problem mit der Strom-Versorgung. Das könnte zum Beispiel an einem defekten Generator oder einer unterbrochenen elektrischen Verbindung liegen. So oder so: Mach den Motor am besten nicht aus und fahre vorsichtig zur nächsten Werkstatt.

Hast du allerdings eine elektrische Servo-Lenkung, solltest du sofort anhalten und den Pannendienst rufen. Eventuell kannst du nämlich nicht mehr lenken oder der Keilriemen ist gerissen.

Das bedeutet das Thermometer im Wasser

Leuchtet dieses Symbol, reicht dein Kühlwasser nicht mehr aus oder hat eine zu hohe Temperatur. Die Folge: Dein Motor kann überhitzen. Deshalb solltest du dein Kühlwasser regelmäßig kontrollieren. Ist der Notfall aber einmal da, solltest du deinen Motor so schnell wie möglich ausstellen und ihn abkühlen lassen. Danach sollte ein Besuch bei deiner Werkstatt anstehen.

Anzeige

Öl-Kanne: Mit gezackter Linie und ohne

Sobald du eine dieser Öl-Kannen siehst, solltest du etwas unternehmen - sonst droht ein Motorschaden. Erscheint das Kannen-Symbol mit der Zick-Zack-Linie und dem Wort "MIN" daneben, hast du zu wenig Motor-Öl. Wie gering der Ölstand wirklich ist, kannst du in einer Tankstelle überprüfen. Fülle schnellstmöglich Motor-Öl nach.

Siehst du nur die Öl-Kanne, ist die Situation etwas dramatischer. Hier ist der Motoröl-Druck bereits zu niedrig. Halte sofort dein Auto an und fülle Öl nach. Ist das nicht möglich, dann rufe am besten den Pannendienst.

Das steckt hinter dem Ausrufezeichen in einem Kreis

Diese Kontroll-Leuchte gibt an, dass etwas mit deiner Brems-Anlage nicht stimmt. In den simpelsten Fällen, ist einfach die Handbremse noch angezogen. Ist das nicht der Fall, gibt es entweder zu wenig Brems-Flüssigkeit oder die Brems-Beläge sind komplett abgefahren. Um Brems-Versagen zu vermeiden, solltest du sofort anhalten und den Pannendienst anrufen.

Anzeige

Symbol mit angeschnallter Person

Dieses Warn-Signal ist sehr einfach zu verstehen, aber trotzdem unheimlich wichtig: Leuchtet das Symbol, sind eine oder mehrere Personen im Auto nicht angeschnallt. Es gilt eine Anschnall-Pflicht. Du solltest also erst losfahren, wenn alle Personen gesichert sind.

Galileo vom 2018-11-13

Schluss mit gefährlichen Halbwissen im Straßenverkehr

Im Auto am Handy herumzuspielen ist gefährlich und bei laufendem Motor sogar verboten. Aber ist man weniger abgelenkt, wenn man an der Ampel am Radio rumspielt oder etwas isst?

  • Video
  • 11:28 Min
  • Ab 12

Bedeutung Motorblock-Symbol

Leuchtet dieses Symbol, hast du ein Problem mit der Motor-Steuerung. Das kann verschiedene Ursachen haben: ein Defekt beim Schadstoff-Ausstoß, beschädigte Kabel oder Probleme mit der Lamda-Sonde (Katalysator). Fahre am besten vorsichtig und lasse in deiner Werkstatt zeitnah den Motor checken.

Dafür steht der Kreis mit gestrichelten Linien

Diese Warnleuchte informiert dich darüber, dass deine Brems-Beläge abgefahren sind. Du kannst erst einmal weiterfahren - du solltest aber so bald wie möglich die Brems-Beläge in einer Werkstatt erneuern lassen.

Gelbes Ausrufezeichen in einem Reifen

Siehst du dieses Symbol, ist der Druck in einem oder mehreren Auto-Reifen zu niedrig. Das ist nicht nur gefährlich, sondern erhöht auch deinen Sprit-Verbrauch. Du solltest also zeitnah den Reifen-Druck an der Tankstelle kontrollieren und gegebenenfalls erhöhen. Manchmal kann es sich bei der Warnleuchte aber um einen Fehl-Alarm handeln. Das passiert, wenn bei den Sensoren oder bei der Kalibrierung etwas schief gelaufen ist.

Das bedeutet das Auto mit Schlangen-Linien

Blinkt diese Kontroll-Leuchte auf, ist das Elektronische Stabilitäts-Programm (ESP) gerade aktiv. Das passiert meist auf nassen oder vereisten Straßen und warnt dich vor gefährlichen Situationen. Siehst du das Symbol, solltest du also besonders vorsichtig und langsam fahren. Geht die Lampe aber nicht mehr aus und leuchtet dauerhaft, ist das ESP entweder komplett abgeschaltet oder kaputt.

Symbol für Nebel-Schlussleuchte

Diese Kontroll-Lampe soll dich daran erinnern, dass du die Nebel-Schlussleuchte aktiviert hast. Warum ist das wichtig? Das Licht darfst du nur unter gewissen Bedingungen anhaben - und zwar, wenn die Sichtweite durch Nebel auf unter 50 Meter beschränkt ist. Ist dies nicht der Fall, solltest du die Schlussleuchte wieder abschalten.

Angeschnallte Person mit Airbag

Leuchtet diese Lampe, gibt es ein Problem mit dem Rückhalte-System. Damit ist entweder der Airbag oder der Gurt-Straffer am Sitz gemeint. Hast du beispielsweise den Beifahrer-Airbag nicht gezielt deaktiviert, solltest du das Problem bei einer Werkstatt untersuchen lassen. Im Falle eines Unfalls könnte eine Störung nämlich schwerwiegende Folgen haben.

Mehr News und Videos
Gimbal Ufo Sichtung 244034790
News

Ufos: Gibt es die unbekannten Flugobjekte wirklich?

  • 20.07.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group