Anzeige
Oster-Feiertage

Karfreitag: Was wird an diesem Tag eigentlich gefeiert?

  • Aktualisiert: 29.03.2024
  • 05:00 Uhr
  • Lisa Millinger
Am Karfreitag wird an die Kreuzigung von Jesus erinnert.
Am Karfreitag wird an die Kreuzigung von Jesus erinnert.© picture alliance / Bildagentur-online

Der Karfreitag liegt zwischen Gründonnerstag und Karsamstag und zählt zu den Osterfeiertagen. Es handelt sich in Deutschland um einen gesetzlichen Feiertag. Gläubige gedenken an diesem Tag der Kreuzigung und den Tod von Jesus Christus.

Anzeige

Lust auf mehr "Galileo"?
Schau dir jetzt auf Zappn die neueste Folge an

Das Wichtigste in Kürze zum Karfreitag

  • Der Karfreitag wird 2024 am 29. März gefeiert. Wie der Gründonnerstag und Ostern variiert das Datum jedes Jahr, da diese sich am Mondkalender orientieren.

  • Der Name Karfreitag leitet sich vom althochdeutschen "chara" bzw. "kara" ab, was Trauer bedeutet. Der Karfreitag gehört, wie auch der Abend des Gründonnerstag, zum Triduum Sacrum (heilige drei Tage).

  • Der Karfreitag ist ein gesetzlicher Feiertag, was bedeutet, dass die Geschäfte geschlossen haben oder nur eingeschränkt geöffnet sind.

Karfreitag: Die Hintergründe

Der Karfreitag zählt zu den höchsten Feiertagen für gläubige Christ:innen. An diesem Freitag unmittelbar vor Ostern gedenken Christ:innen dem Sterben von Jesus am Kreuz. Laut der Bibel nahm Jesus mit seinem Tod freiwillig die Sünden der Welt auf sich.

Anzeige
Anzeige

Karfreitagsprozession: Bräuche am Karfreitag

Traditionell verzichten viele Christ:innen am Karfreitag auf den Verzehr von Fleisch. In Zusammenhang mit der Kreuzigung Jesu ist der Feiertag ein Tag der Trauer und des Verzichts. Häufig auf den Tisch kommen dagegen Fisch-Gerichte, auch weil der Fisch das wohl älteste christliche Symbol ist.

An Karfreitag ist es in katholischen Kirschen üblich, den Altar nicht zu schmücken und die. Um 15 Uhr, der Todesstunde, versammeln sich gläubige Christen zum Karfreitags-Gottesdienst.

In Deutschland finden häufig auch Karfreitags-Prozessionen statt. Die älteste Prozession in Lohr am Main in Unterfranken zieht jährlich tausende Besucher:innen an. Dreizehn lebensgroße Figuren, die den Leidensweg Christi darstellen, werden am Vormittag des Karfreitags vom Kirchplatz entlang eines Rundweges getragen. Die Prozession erfolgt seit 1960 schweigend, begleitet lediglich durch Paukenschläge und die beiden teilnehmenden Kapellen.

Die Karfreitagsprozession in Berlin soll an das Leiden Jesus erinnert.
Die Karfreitagsprozession in Berlin soll an das Leiden Jesus erinnert.© Imago Images / Revierfoto

Die häufigsten Fragen zum Karfreitag

Das könnte dich auch interessieren
Mondphase bei der Geburt: Das verrät sie über deinen Charakter!
News

Astrologie: Was die Mondphase deiner Geburt über dein Sternzeichen verrät

  • 24.05.2024
  • 12:37 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group