Anzeige

Gefrierbrand: Sind Lebensmittel schädlich oder doch noch essbar?

  • Veröffentlicht: 24.07.2023
  • 18:45 Uhr
  • Anna Kaltenhauser

Wenn eingefrorene Lebensmittel Verfärbungen bekommen und sich Eiskristalle bilden, ist das oft ein Zeichen für Gefrierbrand. Was ist Gefrierbrand und wie schädlich ist er für unsere Gesundheit? Wir verraten dir, wie Gefrierbrand entsteht und mit welchen Tricks du ihn vermeiden kannst. Im Clip: Tipps beim Einfrieren

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Gefrierbrand

  • Als Gefrierbrand bezeichnet man die weißen bis grau-braunen Flecken an gefrorenen Lebensmitteln. Die Stellen sehen oft wie verbrannt aus, daher der Name.

  • Die Flecken bilden sich durch Wasserentzug. Die Randschichten der Lebensmittel sind ausgetrocknet. Dies passiert infolge von Temperaturschwankungen und Kontakt mit Luft. Mehr dazu unten.

  • Manche Nahrungsmittel sind anfälliger für Gefrierbrand als andere oder eignen sich überhaupt nicht zum Einfrieren. Milchprodukte und wässrige Obst- und Gemüsesorten zählen dazu.

  • Gefährlich ist Gefrierbrand in der Regel nicht. Lebensmittel verlieren jedoch häufig ihr Aroma und auch die Konsistenz ändert sich.

Anzeige
Anzeige

Was ist Gefrierbrand?

Wenn Lebensmitteln längere Zeit in der Gefriertruhe oder im Gefrierschrank gelagert wurden, können sie durch Gefrierbrand geschädigt werden. Gefrierbrand ist im Grunde die Austrocknung, die durch eine Kombination aus niedriger Temperatur und langer Lagerung verursacht wird. Genaueres zur Entstehung erfährst du unten!

Ursachen: Wie entsteht Gefrierbrand?

❄️ Wird die Tiefkühlkette unterbrochen, dann verdunstet Wasser und lagert sich als Eiskristalle am Kühlgut ab. Die Folge: Die Lebensmittel trocknen an diesen Stellen aus. Gründe für die Unterbrechung der Tiefkühlkette gibt es mehrere:

❄️ Temperaturschwankungen durch falschen Transport

❄️ Temperaturschwankungen durch eine zu lange offenstehende Tür am Kühlschrank

❄️ Temperaturschwankungen durch Stromausfall

❄️ Luftzufluss durch undichte Verpackungen - auch hier trocknet das Gefriergut aus

❄️ Wasser verdunstet auch bei geringen Temperaturen stellenweise und trocknet somit das Lebensmittel aus, dabei bilden sich schneeartige Kristalle

Anzeige

Merkmale: Wie erkennt man Gefrierbrand und wie sieht er aus?

Gefrierbrand an rotem Fleisch wie Rinder-Hack und Fisch erkennst du an den kleinen braunen Stellen. Bei Gemüse, Obst und Geflügel sind die Flecken eher weißlich. Bei Eiscreme sind dagegen zahlreiche Eiskristalle ein Hinweis auf Gefrierbrand.
Gefrierbrand an rotem Fleisch wie Rinder-Hack und Fisch erkennst du an den kleinen braunen Stellen. Bei Gemüse, Obst und Geflügel sind die Flecken eher weißlich. Bei Eiscreme sind dagegen zahlreiche Eiskristalle ein Hinweis auf Gefrierbrand.© Getty Images

Was tun bei Gefrierbrand auf Lebensmitteln?

Lebensmittel mit Gefrierbrand sind nicht automatisch verdorben oder gar schädlich - ähnlich wie Lebensmittel über dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Allerdings ändern sich neben dem Aussehen oft der Geschmack und die Konsistenz. Das Kühlgut schmeckt fad, ist zäh und sieht unappetitlich aus.

Etwas ernster hingegen sieht es bei Fisch oder Fleisch aus: Diese Lebensmittel reagieren sensibler auf Temperaturschwankungen. Gefrierbrand bei Hackfleisch ist durchaus gefährlicher als am Gemüse.

Nahezu kein Lebensmittel ist vor Gefrierbrand geschützt. So kommt es durchaus vor, dass an Fleisch, Gemüse, Obst oder auch bereits gekochten Lebensmitteln ausgetrocknete Stellen und Eiskristalle sichtbar sind. Sogar Speiseeis weist ab und an Gefrierbrand in Form von Eiskristallen auf und kann dadurch sogar eine kleisterartige Konsistenz bekommen.

Anzeige

Gefrierbrand ist schädlich bei Fleisch und Fisch

Gefrierbrand kann ein Hinweis darauf sein, dass die Kühlkette unterbrochen wurde. Ist das länger der Fall, können sich im schlimmsten Fall Bakterien im Kühlgut vermehren. Daher erhitze insbesondere Fleisch und Fisch, die sehr viel Gefrierbrand aufweisen, vor dem Verzehr gut.

Zu einer Unterbrechung der Kühlkette kann es erstaunlich schnell kommen. Hast du die Tür des Gefrierschranks mal nicht ordentlich geschlossen oder gab es einen Stromausfall, so kann es zu einem signifikanten Temperaturabfall kommen, der die korrekte Kühlung verhindert. Je nach Dauer der Unterbrechung kann dies für manche Lebensmittel durchaus sehr schlecht sein. Nicht nur, dass manche Lebensmittel Aussehen und Konsistenz verändern, auch können Keime und Bakterien sich rasant vermehren. Der Verzehr der Lebensmittel ist für uns somit schnell gesundheitsgefährdend.

Wie schädlich Kühlgut nach einer Weile sein kann, hängt auch davon ab, wie lange du die Lebensmittel tiefgekühlt lagerst. Eiweißreiche Lebensmittel, darunter fallen zum Beispiel Fisch, Fleisch und Wurst, sind sehr sensibel und im Gefrierschrank etwa ein halbes Jahr haltbar. Je nach Fleischsorte kann es Abweichungen geben:

🥩 Rindfleisch: circa 10-12 Monate
🥩 Hähnchenfleisch: circa 10 Monate
🥩 mageres Schweinefleisch: circa 8 Monate
🥩 rohes Schnitzelfleisch: circa 8 Monate
🥩 Hackfleisch: circa 4 Monate
🥩 Schweinsbratwürstchen: circa 4 Monate
🥩 fettes Schweinefleisch: circa 4 Monate

Gefrierbrand: Brot, Nudeln und Reis sind nicht gefährlich

🥐 Nudeln, Reis und Backwaren überstehen Gefrierbrand unbeschadet und sind ohne Bedenken essbar. Auch in puncto Geschmack büßen sie nichts ein.

🍞 Bei Brot ist es wichtig, die richtige Verpackung zu wählen. Gefrierbeutel sind am besten geeignet, um Gefrierbrand zu vermeiden. Sie sind dichter und schließen besser als einfache Plastiktüten.

Anzeige

Ist Gefrierbrand bei Gemüse schädlich?

🥬 Bei gefrorenem Gemüse musst du ebenfalls keine Angst haben. Hier kannst du kleine Gefrierbrandstellen wegschneiden und deine Tiefkühlkost normal weiterverarbeiten. Achte am besten auch darauf, wie du die Lebensmittel wieder aufwärmst.

Gefrierbrand bei Pizza und Pommes – was passiert?

🍟🍕 Auch Pommes können mit Gefrierbrand verspeist werden, der Geschmack lässt jedoch zu wünschen übrig. Bei Pizza kommt es auf den Belag an. Besteht dieser aus Salami und Schinken - lieber weg damit.

Gefrierbrand auf Lebensmitteln vermeiden: Diese Maßnahmen helfen gegen Gefrierbrand

Um den Geschmack und die Nährstoffe zu bewahren, ist es wichtig zu wissen, wie du Gefrierbrand verhindern kannst. Wir haben hier für dich die wichtigsten Maßnahmen zusammengefasst.

Gefrierbrand: Achtung beim Einkaufen!

Damit der Gefrierbrand gar nicht erst entsteht, sollte die Kühlkette vom Supermarkt bis nach Hause möglichst aufrechterhalten werden - eine Kühltasche für den Transport schafft Abhilfe.

Beim Einkaufen ist es wichtig, ein Auge auf die Lebensmittel und Verpackungen in der Tiefkühltruhe zu haben. Es kann durchaus vorkommen, dass Kühlketten beim Transport stellenweise unterbrochen werden. Sofern die Verpackung transparent ist, lässt sich schnell vorhandener Gefrierbrand erkennen. Bei undurchsichtigen Verpackungen hingegen fällt eine Identifizierung deutlich schwerer. Sind hier sehr starke Eiskristalle zu sehen, solltest du besser vom Kauf absehen.

Mancher Fisch oder manche Meeresfrüchte werden, um Gefrierbrand vorzubeugen, oftmals beim Gefrieren mit einer Wasserschicht umhüllt. Auf der Verpackung muss dann der Hinweis "glasiert" stehen sowie ein Abtropfgewicht angegeben sein.

Gefrierbrand vermeiden: Richtig einfrieren

Glasieren, Lufteinschlüsse vermeiden und geeignete Behälter verwenden - hier erfährst du, worauf es ankommt!

Du solltest beim Einfrieren besonders auf die richtige Verpackung achten, also am besten keine Lufteinschlüsse rund um dein Lebensmittel zulassen. Ideal ist vakuumieren. Alternativ kannst du deine Lebensmittel auch vor dem Einfrieren glasieren.

So geht's: Gefriergut auf einem Teller für zwei Stunden ins Tiefkühlfach legen, herausnehmen und mit kaltem Wasser bestreichen. Danach zurück in die Kühltruhe geben. Das Wasser gefriert dann und bildet eine Schutzschicht - Austrocknung adé.

Gefrierbrand vermeiden - Tür des Tiefkühlfachs nur kurz öffnen

Was du gegen Gefrierbrand tun kannst, ist, den Tiefkühler immer nur sehr kurz zu öffnen. Dafür gibt es ein paar Tricks:

🍦 Der Inhalt des Gefrierschranks sollte gut sortiert eingeräumt sein.

📝 Eine klare Beschriftung der Lebensmittel hilft hier sehr, um stets Ordnung zu halten und die gesuchten Sachen zügig zu finden.

📆 Wenn du neben der Bezeichnung auch noch ein Datum vermerkst, ist auf den ersten Blick sauber zu erkennen, bis wann bestimmte Lebensmittel verbraucht werden sollten.

Übrigens: Manchmal schließt die Tür des Gefrierfachs nicht richtig, weil sich zu viel Eis gebildet hat. Dann solltest du unbedingt deinen Gefrierschrank abtauen.

Gefrierbrand vermeiden: Richtig auftauen

Achte auf eine konstante Temperatur beim Auftauen. Wenn du die Lebensmittel in der Verpackung auftaust, sollte sie gut verschlossen sein, damit das Gefriergut nicht austrocknen kann.

Fisch kannst du unter fließendem Wasser auftauen. Zum Schutz ist er oft mit einer Wasserschicht glasiert, die du abwaschen kannst. Grundsätzlich sollte Fisch nicht bei Zimmertemperatur aufgetaut werden und nicht mit dem Tauwasser in Berührung kommen, da sich dort schnell Keime sammeln und vermehren.

Tiefkühlprodukte haben meistens eine genaue Beschreibung bezüglich der Zubereitung. Dieser Prozess wird ausgiebig getestet und gibt dir Sicherheit bei der richtigen Zubereitung.

Galileo vom 2019-04-14

TK-Essen 2.0: Gibt es gesunde Tiefkühlkost?

Gesundes Essen aus der Tiefkühltruhe? Das klingt erst mal widersprüchlich, doch der Markt nach gesunder Tiefkühlkost boomt. Koch Kai Neumann wirft einen Blick in die Produktion eines großen Tiefkühlherstellers. Ob das TK-Essen 2.0 wirklich schmeckt und was Low-Carb-Fans dazu sagen: "Galileo" hat es herausgefunden.

  • Video
  • 13:35 Min
  • Ab 12

Gefrierbrand: Was tun? Wegschneiden oder wegschmeißen?

🍖 Entdeckst du grau-bräunliche Stellen bei rotem Fleisch oder weiße bei Geflügel, solltest du das gesamte Fleisch entsorgen. Denn spätestens beim Kochen wird das Fleisch fest oder faserig. Den Gefrierbrand vorher rauszuschneiden, hilft meist nicht.

🥕 Anders verhält es sich mit gefrorenem Gemüse: Hier kannst du kleine Gefrierbrand-Stellen wegschneiden und deine Tiefkühlkost normal weiterverarbeiten. Das gilt auch für Kuchen (ohne Sahne). Der Geschmack ist meist tadellos.

🍨 Sogar Speise-Eis kann's erwischen! In dem Fall ist es mit Eiskristallen überzogen. Das beeinflusst vor allem den Geschmack.

🥚 Vorsicht bei leicht verderblichen Lebensmitteln wie Sushi oder Produkten mit rohen Eiern. Hier kann der Gefrierbrand ein Warnsignal sein. Eventuell können sich durch das Antauen gefährliche Keime gebildet haben, die dann beim erneuten Einfrieren nicht abgetötet werden. Weg damit.

Gefrierbrand: Die wichtigsten Fragen & Antworten

Mehr News und Videos
Imago Panthermedia
News

Täglich Haferflocken essen: So wirkt das Getreide im Körper

  • 28.05.2024
  • 05:14 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group