Anzeige

Fairphone 4 im Test: Was kann das nachhaltige Smartphone?

  • Veröffentlicht: 23.12.2021
  • 17:00 Uhr
  • Amelie Geibel

Fair gehandelte Rohstoffe und eine nachhaltige Produktion: Das Fairphone will die Welt verbessern. Aber kann das nachhaltige Handy auch mit Leistung überzeugen? Wir haben das Fairphone 4 getestet.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Fairphones

  • Mit dem Fairphone will die niederländische Firma mit gleichem Namen den Smartphone-Markt revolutionieren. Das Ziel: transparente Lieferketten, faire Materialbeschaffung sowie gute Arbeitsbedingungen.

  • Warum ist das wichtig? Ein Smartphone besteht aus wertvollen Metallen und Rohstoffen. Um diese zu beschaffen, werden meist Arbeitskräfte ausgebeutet und die Umwelt geschädigt.

  • Das Fairphone soll lange halten. Dafür ist es modular aufgebaut: Alle wichtigen Komponenten kannst du einzeln nachbestellen und selbst austauschen.

  • Das hat seinen Preis: Rund 580 Euro kostet das Fairphone 4. Was hat man davon? Wir haben den Test gemacht.

Anzeige
Anzeige

Was macht das Fairphone fair?

Die Smartphone-Produktion hat viele Probleme: Rohstoffe aus armen Kriegsgebieten, Kinderarbeit, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, Abbau von seltenen Ressourcen sowie eine hohe Umweltbelastung. All diese Probleme sind nicht einfach zu lösen. Hersteller wie Fairphone oder Shift wollen genau das aber dennoch probieren.

Das Ergebnis: Ein 100 Prozent faires Smartphone ist derzeit utopisch. Dafür sind viele Lieferketten einfach zu undurchsichtig. Fairphone macht aber in Sachen Fairness große Fortschritte.

So kommen Rohstoffe wie Zinn, Tantal und Wolfram aus konfliktfreien Quellen in Afrika. Gold, Silber und Indium bezieht Fairphone laut eigenen Angaben aus fairem Handel. Auch die Arbeitsbedingungen sollen so transparent und fair wie möglich sein - egal, ob in den Fabriken in China oder in den Minen in Afrika.

Was macht das Fairphone nachhaltig?

Nicht alle Einzelteile eines Smartphones lassen sich fair beziehen. Um so wichtiger ist es, Rohstoffe wieder zu verwerten und langlebige Handys zu produzieren.

Anzeige

Was macht Fairphone in puncto Nachhaltigkeit?

Für das faire Smartphone recycelt das Unternehmen alte Handys, anderen Elektroschrott und vereinzelte Rohstoffe. Zudem setzt Fairphone auf einen modularen Aufbau. Egal ob Akku, Display, Lautsprecher, Kamera und Co.: Alles lässt sich einzeln nachbestellen und mit wenigen Handgriffen reparieren. Bei herkömmlichen Handys kann man heutzutage noch nicht mal selbst den Akku herausnehmen.

Für die Reparatur brauchst du nur einen kleinen Kreuzschlitz-Schraubendreher aus einem Feinwerkzeugset - und ein bisschen Feinmotorik. Das Fairphone bleibt somit jahrelang funktionstüchtig - und das in einer Welt, wo die meisten alle 2 bis 3 Jahre ein neues Smartphone kaufen.

Übrigens: Es gibt einen Grund, wieso dein Handy immer aufs Display fällt. 

Fairphone im Test: Das sind die Vor- und Nachteile

🔎 Das Design wirkt modern und nicht übermäßig dick. Die Rückseite besteht aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff. Eine Glasrückseite oder ein extraflaches Design darfst du hier nicht erwarten.

📱 Das Display misst 6,3 Zoll und löst in Full-HD-Plus auf. Das ist ausreichend scharf. Allerdings bietet es nur eine Bildwiederholungsrate von 60 Hertz. Hier bieten andere Hersteller eine flüssigere Darstellung. Zudem ist der Bildschirm nur ein LCD. Kontraste sind hier nicht so stark wie bei OLED-Bildschirmen.

📸 Die Kamera besteht aus 2 Sensoren mit jeweils 48 Megapixel. Die Hauptkamera bietet einen optischen Bildstabilisator, die zweite Kamera nimmt Fotos im Weitwinkel auf. Alles in allem eine gute Ausstattung - aber nicht vergleichbar mit Top-Smartphones.

📈 Die Leistung reicht für den Alltag komplett aus. Surfen und schreiben sind hier kein Problem. Wer aber gerne 3D-Spiele zockt, wird nicht zufrieden sein.

🔋 Die Akkukapazität liegt bei 3.905 Milliamperestunden (mAh). Das ist durchschnittlich für moderne Handys. Aber: Du kannst dir zusätzlich einen Zweitakku kaufen und den bei Bedarf einsetzen - und zwar ohne Werkzeug. Da fällt das Laden komplett weg.

📶 Mit dabei sind auch ein schneller 5G-Empfang sowie eine elektrische SIM. Damit ist das Fairphone 4 auch für die Zukunft gewappnet.

⚙ Als Betriebssystem ist Android 11 mit an Bord. Fairphone verspricht Updates für 5 Jahre. Gleiches gilt für die Hardware. Solch eine lange Garantie ist eine echte Seltenheit.

🔧 Und wie einfach klappt das Reparieren? Das Fairphone 4 lässt sich sehr einfach auseinanderbauen. Das meiste ist mit kleinen Schrauben befestigt, die sich leicht lösen lassen. Selbst mit wenig Wissen konnten wir das Smartphone wieder erfolgreich zusammensetzen. Mehr dazu siehst du im Video oben!

Anzeige

Fairphone 4 kaufen: Ist es den Preis wert?

Je nach Ausstattung kostet das Fairphone 4 von 580 bis 650 Euro. Das ist nicht wenig. Schaut man sich nur die technische Leistung des Handys an, ist es sogar sehr viel. Die Smartphone-Konkurrenz aus China kann in dem Preissegment deutlich mehr. Beim Fairphone geht es aber um mehr als nur Leistung. Mit dem Preis bezahlen Kund:innen auch die faire Rohstoffgewinnung und die guten Arbeitsbedingungen der Arbeitskräfte. Zudem ist das Smartphone nachhaltig konzipiert und durch seinen modularen Aufbau deutlich länger einsatzfähig.

Nachhaltiges Handy: So verschwenderisch sind wir mit Smartphones

Smartphone-Verbrauch in Deutschland
Smartphone-Verbrauch in Deutschland

📱 In Deutschland gibt es derzeit 62,6 Millionen Smartphone-Nutzende.

💰 Trotz dieser Menge wurden in Deutschland seit 2019 jedes Jahr 22,1 Millionen neue Smartphones gekauft.

🕓 Im Schnitt hält ein Smartphone in Deutschland nur 2 bis 3 Jahre.

🌟 Laut einer Studie von bitkom haben 38 Prozent ihr Smartphone aussortiert, weil sie ein neues Modell wollten - nicht weil ihr Handy kaputt war. (Stand 2021)

🗑 Insgesamt verursachen die Deutschen im Jahr rund 10,3 Kilogramm Elektromüll pro Kopf. (Stand 2018)

Anzeige

Fairphone Alternativen

Shiftphone

Das Fairphone ist nicht das einzige nachhaltige Smartphone-Projekt. Konkurrenz gibt es aus Deutschland: und zwar das Shiftphone. Das Unternehmen bietet gleich 2 Smartphones in unterschiedlichen Größen. Ziel hier: eine modulare Bauweise, faire Arbeitsbedingungen und nachhaltige Rohstoffe. Aber: Shift hat im Gegensatz zu Fairphone 2021 kein neues Smartphone mit aktueller Technik auf den Markt gebracht. Dafür bietet Shift ein 5 Zoll großes Modell an, das mit rund 340 Euro deutlich günstiger ist.

Gebrauchte Handys

Wer die Umwelt schonen will, kann auch zu gebrauchten Handys greifen. Viele Anbieter verkaufen generalüberholte Smartphones in guter Qualität. Die sogenannten "Refurbished"-Geräte weisen oftmals gar keine bis nur minimale Gebrauchsspuren auf.

Fairphone: Die häufigsten Fragen zum nachhaltigen Handy

Mehr News und Videos
Illustration eines Schwarzen Lochs: Wir sehen nur das, was ihm herum passiert. Sein Inneres bleibt uns naturgemäß verborgen.
News

Schwarze Löcher erklärt: Warum sie ganze Sterne verschlingen

  • 17.04.2024
  • 09:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group