Treue Seelen? Störche leben vorwiegend monogam und bleiben meist ein Leben lang zusammen. Aber auch bei den Vögeln wurden schon Seitensprünge, Partnertausch und Dreiecksbeziehungen beobachtet.
Treue Seelen? Störche leben vorwiegend monogam und bleiben meist ein Leben lang zusammen. Aber auch bei den Vögeln wurden schon Seitensprünge, Partnertausch und Dreiecksbeziehungen beobachtet.© Getty Images
Treu sind die Störche vor allem ihrem Nest: Nach der Reise in den Süden kehren die Paare immer wieder zu ihrem Domizil zurück. Nach dem stürmisch-nassen Winter ist dann erst mal Renovieren angesagt. Das ist oft Männersache, denn die Männchen kommen meistens etwas früher an und hübschen das Nest für ihre Liebste auf.
Treu sind die Störche vor allem ihrem Nest: Nach der Reise in den Süden kehren die Paare immer wieder zu ihrem Domizil zurück. Nach dem stürmisch-nassen Winter ist dann erst mal Renovieren angesagt. Das ist oft Männersache, denn die Männchen kommen meistens etwas früher an und hübschen das Nest für ihre Liebste auf.© Getty Images
Auf ihrer Reise legen Störche oft mehr als 10.000 Kilometer zurück. Sie sind zwei bis vier Monate unterwegs und schaffen bis zu 300 Kilometer Strecke am Tag.
Auf ihrer Reise legen Störche oft mehr als 10.000 Kilometer zurück. Sie sind zwei bis vier Monate unterwegs und schaffen bis zu 300 Kilometer Strecke am Tag. © Getty Images
Bis zur Ankunft unter Afrikas Sonne machen die Störche immer wieder Rast. Die Reise ist nicht nur abenteuerlich, sondern auch kräftezehrend und gefährlich. Nicht alle Störche kommen zurück. Ein Grund mehr, "sesshaft" zu werden.
Bis zur Ankunft unter Afrikas Sonne machen die Störche immer wieder Rast. Die Reise ist nicht nur abenteuerlich, sondern auch kräftezehrend und gefährlich. Nicht alle Störche kommen zurück. Ein Grund mehr, "sesshaft" zu werden.© Getty Images
Treue Seelen? Störche leben vorwiegend monogam und bleiben meist ein Leben lang zusammen. Aber auch bei den Vögeln wurden schon Seitensprünge, Partnertausch und Dreiecksbeziehungen beobachtet.
Treu sind die Störche vor allem ihrem Nest: Nach der Reise in den Süden kehren die Paare immer wieder zu ihrem Domizil zurück. Nach dem stürmisch-nassen Winter ist dann erst mal Renovieren angesagt. Das ist oft Männersache, denn die Männchen kommen meistens etwas früher an und hübschen das Nest für ihre Liebste auf.
Auf ihrer Reise legen Störche oft mehr als 10.000 Kilometer zurück. Sie sind zwei bis vier Monate unterwegs und schaffen bis zu 300 Kilometer Strecke am Tag.
Bis zur Ankunft unter Afrikas Sonne machen die Störche immer wieder Rast. Die Reise ist nicht nur abenteuerlich, sondern auch kräftezehrend und gefährlich. Nicht alle Störche kommen zurück. Ein Grund mehr, "sesshaft" zu werden.

© 2024 Seven.One Entertainment Group