Das sind die extremsten Orte der Welt.
Das sind die extremsten Orte der Welt.© Galileo.tv
Point Nemo ist nur einer der sogenannten "Pole der Unzugänglichkeit".
Point Nemo ist nur einer der sogenannten "Pole der Unzugänglichkeit". © Galileo.tv
Etwa 270 Bewohner:innen leben auf Tristan da Cunha im Südatlantik. Bis zur nächsten bewohnten Insel sind es rund 2.400 Kilometer.
Etwa 270 Bewohner:innen leben auf Tristan da Cunha im Südatlantik. Bis zur nächsten bewohnten Insel sind es rund 2.400 Kilometer.© Galileo.tv
Rund 2.200 Kilometer von Tristan da Cunha in Richtung Antarktis entfernt liegt die Bouvet-Insel.
Rund 2.200 Kilometer von Tristan da Cunha in Richtung Antarktis entfernt liegt die Bouvet-Insel. © Galileo.tv
In einer Hochebene im Osten der Antarktis haben Forschende die Rekordtemperatur von -98,6 Grad Celsius gemessen.
In einer Hochebene im Osten der Antarktis haben Forschende die Rekordtemperatur von -98,6 Grad Celsius gemessen.© Galileo.tv
Das andere Extrem befindet sich in der Wüste Dascht-e Lut im Iran. Nirgends stieg das Thermometer höher als hier: 70,7 Grad Celsius.
Das andere Extrem befindet sich in der Wüste Dascht-e Lut im Iran. Nirgends stieg das Thermometer höher als hier: 70,7 Grad Celsius.© Galileo.tv
Als höchster Berg der Erde gilt der Mount Everest im Himalaya mit 8.848 Metern. Dabei wird vom Meeresspiegel aus gemessen. Ist jedoch der Erdmittelpunkt der Bezugspunkt, liegt der Chimborazo in Ecuador mit 6.384 Kilometern knapp 2 Kilometer höher als der Mount Everest mit 6.382 Kilometern.
Als höchster Berg der Erde gilt der Mount Everest im Himalaya mit 8.848 Metern. Dabei wird vom Meeresspiegel aus gemessen. Ist jedoch der Erdmittelpunkt der Bezugspunkt, liegt der Chimborazo in Ecuador mit 6.384 Kilometern knapp 2 Kilometer höher als der Mount Everest mit 6.382 Kilometern.© Galileo.tv
Tiefster Punkt der Welt ist mit 10.928 Metern das Challengertief im Marianengraben im Pazifischen Ozean.
Tiefster Punkt der Welt ist mit 10.928 Metern das Challengertief im Marianengraben im Pazifischen Ozean.© Galileo.tv
In Dhaka leben 47.400 Menschen pro Quadratkilometer. Auf keinem Ort der Erde ist die Ballung extremer.
In Dhaka leben 47.400 Menschen pro Quadratkilometer. Auf keinem Ort der Erde ist die Ballung extremer.© Galileo.tv
Laut dem "Worldwide Cost of Living"-Report im Jahr 2019 ist das Leben nirgendwo teurer als im Stadtstaat Singapur.
Laut dem "Worldwide Cost of Living"-Report im Jahr 2019 ist das Leben nirgendwo teurer als im Stadtstaat Singapur.© Galileo.tv
Dagegen ist das Leben laut demselben Report an keinem Ort günstiger als in der venezolanischen Hauptstadt.
Dagegen ist das Leben laut demselben Report an keinem Ort günstiger als in der venezolanischen Hauptstadt.© Galileo.tv
Das sind die extremsten Orte der Welt.
Point Nemo ist nur einer der sogenannten "Pole der Unzugänglichkeit".
Etwa 270 Bewohner:innen leben auf Tristan da Cunha im Südatlantik. Bis zur nächsten bewohnten Insel sind es rund 2.400 Kilometer.
Rund 2.200 Kilometer von Tristan da Cunha in Richtung Antarktis entfernt liegt die Bouvet-Insel.
In einer Hochebene im Osten der Antarktis haben Forschende die Rekordtemperatur von -98,6 Grad Celsius gemessen.
Das andere Extrem befindet sich in der Wüste Dascht-e Lut im Iran. Nirgends stieg das Thermometer höher als hier: 70,7 Grad Celsius.
Als höchster Berg der Erde gilt der Mount Everest im Himalaya mit 8.848 Metern. Dabei wird vom Meeresspiegel aus gemessen. Ist jedoch der Erdmittelpunkt der Bezugspunkt, liegt der Chimborazo in Ecuador mit 6.384 Kilometern knapp 2 Kilometer höher als der Mount Everest mit 6.382 Kilometern.
Tiefster Punkt der Welt ist mit 10.928 Metern das Challengertief im Marianengraben im Pazifischen Ozean.
In Dhaka leben 47.400 Menschen pro Quadratkilometer. Auf keinem Ort der Erde ist die Ballung extremer.
Laut dem "Worldwide Cost of Living"-Report im Jahr 2019 ist das Leben nirgendwo teurer als im Stadtstaat Singapur.
Dagegen ist das Leben laut demselben Report an keinem Ort günstiger als in der venezolanischen Hauptstadt.

© 2024 Seven.One Entertainment Group