Die Zentrale des BND liegt seit 2019 in Berlin.
Die Zentrale des BND liegt seit 2019 in Berlin.© picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres
Die BND-Zentrale befindet sich nördlich des Berliner Hauptbahnhofs.
Die BND-Zentrale befindet sich nördlich des Berliner Hauptbahnhofs.© picture alliance / Bildagentur-online/Schoening | Bildagentur-online/Schoening
Das Lagezentrum des Bundesnachrichtendienstes ist wie die anderen Räume vor Lauschangriffen geschützt.
Das Lagezentrum des Bundesnachrichtendienstes ist wie die anderen Räume vor Lauschangriffen geschützt.© picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Neben Bauverspätungen machte der Neubau vor allem mit deutlich gestiegenen Kosten Schlagzeilen. So waren zunächst 790 Millionen Euro Baukosten angesetzt - der Betrag stieg inklusive Umzugskosten schließlich auf 1,5 Milliarden Euro.
Neben Bauverspätungen machte der Neubau vor allem mit deutlich gestiegenen Kosten Schlagzeilen. So waren zunächst 790 Millionen Euro Baukosten angesetzt - der Betrag stieg inklusive Umzugskosten schließlich auf 1,5 Milliarden Euro.© picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Im März 2015 brachen Unbekannte in die Baustelle der BND-Zentrale in Berlin ein und entfernten fünf Wasserhähne. Durch die Überflutungen soll ein Millionen-Schaden entstanden sein. Im Bild ist das südliche Atrium bei Eröffnung der Gebäude zu sehen.
Im März 2015 brachen Unbekannte in die Baustelle der BND-Zentrale in Berlin ein und entfernten fünf Wasserhähne. Durch die Überflutungen soll ein Millionen-Schaden entstanden sein. Im Bild ist das südliche Atrium bei Eröffnung der Gebäude zu sehen.© picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Bis 2019 war der Hauptsitz des BND im bayerischen Pullach.
Bis 2019 war der Hauptsitz des BND im bayerischen Pullach.© picture alliance/dpa | Sven Hoppe
Die Zentrale des BND liegt seit 2019 in Berlin.
Die BND-Zentrale befindet sich nördlich des Berliner Hauptbahnhofs.
Das Lagezentrum des Bundesnachrichtendienstes ist wie die anderen Räume vor Lauschangriffen geschützt.
Neben Bauverspätungen machte der Neubau vor allem mit deutlich gestiegenen Kosten Schlagzeilen. So waren zunächst 790 Millionen Euro Baukosten angesetzt - der Betrag stieg inklusive Umzugskosten schließlich auf 1,5 Milliarden Euro.
Im März 2015 brachen Unbekannte in die Baustelle der BND-Zentrale in Berlin ein und entfernten fünf Wasserhähne. Durch die Überflutungen soll ein Millionen-Schaden entstanden sein. Im Bild ist das südliche Atrium bei Eröffnung der Gebäude zu sehen.
Bis 2019 war der Hauptsitz des BND im bayerischen Pullach.

© 2024 Seven.One Entertainment Group