Teilen
Merken
The Masked Singer

Die Highlights aus Folge 4: Der Werwolf sprengt endlich die Ketten

Staffel 7Episode 422.10.2022 • 20:15

Am 22. Oktober 2022 ging "The Masked Singer" 2022 in die vierte Runde! Sechs Masken waren noch um den diesjährigen Titel im Rennen. Und wieder versuchte das Rateteam um Rätsel-Queen Ruth Moschner, die Promis unter den Masken zu entlarven.

"The Masked Singer": Das waren die Highlights von Folge 4

Folge 4 der geheimsten Staffel aller Zeiten hielt einige Überraschungen bereit! Unter anderem sangen die Masken gemeinsam oder im Duell gegeneinander. Mit "The Voice of Germany"-Coach Stefanie Kloß und Sänger Giovanni Zarella hatte Ruth Moschner beste Unterstützung an ihrer Seite.

Jetzt ist es offiziell: Ein Ausweis für Rosty

"In Deutschland muss ja alles auch offiziell sein", verkündete Moderator Matthias Opdenhövel nach Rostys Auftritt. In Folge 3 von "The Masked Singer" erhielt dieser endlich einen Namen; das hatte er sich schon so lange gewünscht. Aus diesem Grund hat Opdenhövel "höchstpersönlich" einen Ausweis vom Einwohnermeldeamt besorgt. Etwas Besonderes hat sich Opdenhövel allerdings noch ausgedacht: "Für mich bist du trotzdem noch Büchsen Bernhardt." Denn auf der Rückseite des Ausweises hat der Moderator auch noch seinen Wunschnamen für Rosty eingravieren lassen.

"Ja, nein oder vielleicht?": Ein besonderer Brief für die Zahnfee

Die Zahnfee erhielt in Folge 4 von "The Masked Singer" einen ganz besonderen Brief. Diesen hatte ihr alter Freund Backi geschrieben, den sie noch aus der Tanzschule kennt. Und dieser Brief machte die Zahnfee auch noch ganz verlegen. "Gehen wir gemeinsam Eis essen?", fragte ihr Freund Backi darin. Die Zahnfee musste sich zwischen "Ja, nein oder vielleicht" entscheiden. Da musste die Maske allerdings nicht lange überlegen. "Ja, klar!", antwortete die Zahnfee euphorisch.

Der Werwolf sprengt die Ketten im "The Masked Singer"-Studio

Was war denn mit dem Werwolf los? Vor seinem Auftritt nahm der Werwolf erst einmal den Hintereingang und schlich sich durch das Publikum auf die Bühne. Während seiner Performance von "In My Blood" von Shawn Mendes nahm sich der Werwolf einen Ruck und sprengte endlich seine Ketten, die ihn an den Teufel binden. "Er ist befreit!", stellte Moderator Matthias Opdenhövel fest und konnte sich einen kleinen Zwischenkommentar nicht verkneifen: "Er ist ja ein Dackel inzwischen."

Da hatte Opdenhövel gar nicht so unrecht, denn der sonst so ruppige und wilde Werwolf zeigte sich nun von seiner ruhigen Seite. Er brachte sogar seinen allerersten Satz in der Show heraus. "Danke, Matthias", sagte der Werwolf und umarmte den Moderator. Ob der Werwolf sein ruhiges Gemüt in Folge 5 behalten wird?

Die vierte Enthüllung: ER steckt hinter der Black Mamba

Wie in jeder Folge muss eine Maske die "The Masked Singer"-Bühne verlassen. Nachdem Rosty, die Black Mamba und Goldi am Ende zitterten, musste schließlich die Black Mamba ihre Maske fallen lassen. Doch wer steckte dahinter? Ausgerechnet Stefanie Kloß kam der Black Mamba auf die Schliche. Das und viel mehr siehst du in den Highlights der neuen Folge 4.