Teilen
Merken
taff

WM 2022 in Katar: FIFA beschließt neue Regelungen

01.06.2022 • 10:18

Bei der WM in Katar sollen offenbar fünf statt drei Wechseln erlaubt sein. Außerdem dürfen 26 Spieler im Kader eines Teams sein.

WM 2022 in Katar: FIFA beschließt neue Regelungen

Eine Riesen-Neuerung bei der WM in Katar im November und Dezember steht an: Im Gegensatz zu den sonst üblichen 23 Spielern sollen die Nationaltrainer im anstehenden Turnier 26 Spieler melden dürfen. Das berichtet die "Bild".
Außerdem dürfe statt sonst dreimal nun fünfmal gewechselt werden. Bundestrainer Hansi Flick dürfte das freuen. Schon in seinen Zeiten als Trainer des FC Bayern München hatte er sich dafür stark gemacht. Nun soll die Fifa laut "Bild"-Informationen also so entschieden haben. 
Bereits bei der EM im vergangenen Jahr durften mehr Spieler im Kader der Nationalteams sein als normalerweise – damals, um eventuellen Corona-Ausfällen vorzubeugen. Dieses Mal sei der Grund die kurze Vorlaufzeit: Die Abstellungsperiode, in der die Vereine ihre Spieler frei geben, beginnt nur eine Woche vor Turnierbeginn - wenig Erholungszeit für die Profis. "Um Verletzungen vorzubeugen, entschied man sich daher für die fünf Wechsel", so die "Bild". 

Pro Spieltag nur 23 Spieler

Einen kleinen Haken hat die neue Regel aber dennoch: "Pro Spieltag dürfen nur 23 Spieler nominiert werden. Die drei Übrigen müssen also auf der Tribüne Platz nehmen und haben an dem Tag keine Chance auf einen Einsatz."