Teilen
Merken
taff

Wer hat Anspruch auf den Heizkosten-Zuschuss?

02.02.2022 • 10:42

Die Preise für Heizöl, Strom und Gas sind dramatisch explodiert: Mit der diesjährigen Nebenkostenabrechnung droht Verbraucher:innen eine saftige Nachzahlung. Das Kabinett berät daher über einen Heizkostenzuschuss, um Geringverdiener:innen zu entlasten.

Heizkostenzuschuss für Geringverdienende

Die Preise für Heizöl, Strom und Gas sind dramatisch explodiert: Mit der diesjährigen Nebenkostenabrechnung droht Verbraucher:innen eine saftige Nachzahlung. Das Kabinett berät daher über einen Heizkostenzuschuss, um Geringverdiener:innen zu entlasten. Profitieren sollen vor allem Beziehende von Wohngeld, die Regierung will jedoch auch Student:innen mit Bafög, Empfänger:innen von Aufstiegs-Bafög und Auszubildende unterstützen, die Berufsausbildungsbeihilfe bekommen, berichtet die „Augsburger Allgemeine Zeitung“. Laut eines Vorschlages von Bauministerin Klara Geywitz (SPD) sollen Wohngeldbeziehende, die alleine leben, im Sommer einmalig 135 Euro erhalten, berichtet das „Handelsblatt“. Für Zwei-Personen-Haushalte sind 175 Euro vorgesehen, für jeden weiteren Mitwohnenden noch einmal 35 Euro.

Beschluss spätestens im März

Die Ampel-Koalition will den Heizkostenzuschuss spätestens Anfang März im Bundestag beschließen. Es würden noch "juristische Feinheiten geklärt, aber der Heizkostenzuschuss kommt definitiv noch in diesem Quartal", so FDP-Wohnpolitik-Experte Daniel Föst zur "Augsburger Allgemeinen". "Die Zeit drängt", betonte Föst. "Schon im Februar oder in der ersten Märzwoche soll es beschlossen werden."