Teilen
Merken
taff

Weil immer weniger Bier trinken: Produktion von 74,1 Prozent mehr alkoholfreiem Bier

02.08.2022 • 14:46

Gegen den Trend des sinkenden Bierkonsums produzieren deutsche Brauereien immer mehr alkoholfreies Bier und Biermischgetränke.

Prost! Und das mit alkoholfreiem Bier.
Gegen den Trend des sinkenden Bierkonsums produzieren deutsche Brauereien immer mehr alkoholfreies Bier und Biermischgetränke. Das hat das Statistische Bundesamt auf seiner Website berichtet.
Im vergangenen Jahr waren es bei den größeren Betrieben mit mehr als 20 Beschäftigten 411 Millionen Liter Alkoholfreies und 403 Millionen Liter Mischbiere. Und jetzt das Besondere: Das waren Steigerungen innerhalb von zehn Jahren um 74,1 Prozent bei den alkoholfreien Sorten. Etwas niedrigprozentiger als reguläres Bier, aber nicht gänzlich alkoholfrei sind Biermischgetränke wie etwa Radler. Deren Produktion nahm in den vergangenen zehn Jahren ebenfalls zu: von gut 326 Millionen Litern im Jahr 2011 auf knapp 403 Millionen Liter im Jahr 2021. Das entspricht einem Zuwachs um 23,6 %.

So ergeht es momentan den Brauereien und Bierlagern

Im gleichen Zeitraum sank die Produktion alkoholhaltigen Bieres um 13,8 Prozent.
Übrigens: Laut der amtlichen Statistik vom 1. August haben Brauereien und Bierlager in den ersten sechs Monaten des Jahres rund 4,3 Milliarden Liter Bier abgesetzt. Das waren trotz Omikron-Sperren 3,8 Prozent mehr als in der ersten Hälfte des Vorjahres, aber auch immer noch 5,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2019.