Teilen
Merken
taff

Verbraucherzentrale warnt vor fieser Telefon-Abzocke - ein Wort sollten Sie niemals verwenden

08.03.2022 • 17:02

Die Verbraucherzentrale NRW warnt davor, beim Telefonat mit Fremden "Ja" zu sagen. Betrüger könnten das Wort zu ihrem Vorteil nutzen.

Verbraucherzentrale warnt vor fieser Telefon-Abzocke - ein Wort sollten Sie niemals verwenden

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt eindringlich vor Telefon-Betrügern. Mit Verträgen, die angeblich am Telefon abgeschlossen wurden, werden Verbraucher:innen zunehmend unter Druck gesetzt. 
Wie verhält man sich bei unbekannten Anrufern also richtig?
Die wichtigste Devise: Niemals "Ja" sagen. Betroffene berichten immer wieder, dass sie durch Fragen, wie "Hören Sie mich?" zu einem laut und deutlichen "Ja" gedrängt wurden. "Einige Tage später erhalten die Angerufenen Vertragsunterlagen oder Rechnungen. Der Absender behauptet, die Betroffenen hätten doch am Telefon zugestimmt", schreibt die Verbraucherzentrale auf ihrer Webseite. 

Die falsche Wortwahl kann tükisch werden

Im Extremfall, so das Onlineportal "techbook.de", würden Telefonate sogar so zusammen geschnitten, dass das "Ja" an der richtigen Stelle gesagt wurde, um einen Vertrag abzuschließen. Doch was hilft dagegen? Immer im ganzen Satz antworten, wie zum Beispiel auf die Frage "Hören Sie mich?": "Ich höre Sie". Name, Unternehmen des Anrufers, Datum und Uhrzeit sollte man sich notieren. Und die gute Nachricht: Falls doch mal etwas schief gegangen ist – die Rechnungen solcher Betrüger und Verträge muss man nicht bezahlen.