Teilen
Merken
taff

"Glauben, wir kacken in die Dusche": Toiletten-Drama bei Olympia

03.02.2022 • 12:27

Kurioser Klo-Ärger bei Olympia: Die schwedische Biathlon- und Langlaufmannschaft sah sich kurz vor dem Auftakt der Winterspiele in Peking mit einem eher ungewöhnlichen Problem konfrontiert.

"Glauben, wir kacken in die Dusche": Toiletten-Drama bei Olympia

Kurioser Klo-Ärger bei Olympia: Die schwedische Biathlon- und Langlaufmannschaft sah sich kurz vor dem Auftakt der Winterspiele in Peking mit einem eher ungewöhnlichen Problem konfrontiert – und sorgte damit für Verwunderung bei den Einheimischen.

Ups: Schwedische Langläuferin setzte Hotelzimmer unter Wasser

"Die Leute glauben, dass wir in die Dusche kacken, aber das tun wir nicht", so Biathletin Frida Karlsson gegenüber der Zeitung "Aftonbladet". Diese teilt sich mit Sportkollegin Maja Dahlqvist ein Zimmer, das sie unfreiwillig unter Wasser setzte: "Ich stand singend in der Dusche, als Maja rief: 'Das Wasser läuft rüber zum Fernseher!'"

Auch das große und kleine Geschäft läuft in Peking anders

Nicht nur der Duschabfluss, sondern auch die Toilettenspülung sorgt für Probleme, wie Biathlet Sebastian Samuelsson anmerkte: "Ich habe festgestellt, dass der Standard bei der Spülung nicht der ist, den wir gewohnt sind."
Eine Teilnahme an den Olympischen Spielen ist eben nicht nur mit sportlichen Höchstleistungen, sondern in manchen Fällen auch mit einen oder anderen Kulturschock verbunden.