Teilen
Merken
taff

Gegen schwere Infektionswelle im Herbst: Corona-Paket ist beschlossen

04.08.2022 • 11:31

Gesundheitsminister Lauterbach hat das neue Infektionsschutzpaket geschnürt. Es soll vor Überlastung des Gesundheitssystems schützen.

Gegen schwere Infektionswelle im Herbst: Corona-Paket ist beschlossen

Die Ampel-Koalition hat das neue Infektionsschutzgesetz, mit dem eine weitere Corona-Welle im Herbst eingedämmt werden soll, nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach fertig ausgehandelt.

"Ich glaube, dass das Paket sehr gut ist. Wir sind für den Herbst gerüstet", sagte Lauterbach laut der Deutschen Presse-Agentur.

"Es schützt uns gleichzeitig vor einer Überlastung durch zu viele Covid-Patienten und einer kritischen Lage durch Personalausfälle."

Lauterbach warnte dennoch vor einem "sehr schwierigen" Herbst.

Selbst diejenigen, die viermal mit den bisherigen Impfstoffen geimpft wurden, hätten gegenüber der Omikron-Variante BA.5 nur einen Infektionsschutz von weniger als 40 Prozent.

Lauterbach warnte dennoch vor einem "sehr schwierigen" Herbst.

Selbst diejenigen, die viermal mit den bisherigen Impfstoffen geimpft wurden, hätten gegenüber der Omikron-Variante BA.5 nur einen Infektionsschutz von weniger als 40 Prozent.

Er befürchte, dass es zu Überlastungen der kritischen Infrastruktur und der Krankenhäuser kommen könnte, sagte der SPD-Politiker.

Zur Beurteilung der Pandemie sollen künftig auch flächendeckende Abwasseranalysen auf das Virus durchgeführt werden:

"Wir setzen auf eine Kombination aus Inzidenz, Einweisungen in die Kliniken und Abwasseruntersuchungen."