Teilen
Merken
taff

Fashion-Designer Issey Miyake ist tot

09.08.2022 • 12:14

Der japanische Designer Issey Miyake ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Er starb am 5. August an Leberkrebs. Miyake war bekannt für seinen charakteristischen schwarzen Rollkragenpullover.

Der Designer wurde in Hiroshima geboren und war sieben Jahre alt, als die Atombombe über der Stadt abgeworfen wurde. "Wenn ich meine Augen schließe, sehe ich immer noch Dinge, die niemand jemals erleben sollte", schrieb er 2009 in der "New York Times" und fügte hinzu, dass seine Mutter innerhalb von drei Jahren an Strahlenbelastung starb. Fortan wollte er sich modernen und optimistischen Themen wie der Mode widmen.

Das ist über das Leben von Issey Miyake bekannt

Nach seinem Studium des Grafikdesigns an einer Kunstuniversität in Tokio lernte er Bekleidungsdesign in Paris, bevor er nach New York ging. 1970 kehrte er nach Tokio zurück und gründete das Miyake Design Studio. In den späten 1980er Jahren entwickelte er die "Pleats, Please"-Linie, eine neue Art des Faltens, indem er Stoffe zwischen Papierschichten einwickelte und sie in eine Heißpresse legte, wobei die Kleidungsstücke ihre plissierte Form beibehielten.
Schließlich entwickelte er mehr als ein Dutzend Modelinien, die von seiner Hauptlinie Issey Miyake für Männer und Frauen bis hin zu Taschen, Uhren und Düften reichten, bevor er sich 1997 im Wesentlichen zurückzog, um sich der Forschung zu widmen. Über sein Privatleben ist sonst kaum etwas bekannt.