Teilen
Merken
taff

Elon Musk beendet Homeoffice - wer nicht kommt, kann gehen

02.06.2022 • 15:11

Angestellte bei Tesla erhielten am 31. Mai 2022 eine für wohl viele unerfreuliche E-Mail. Mit den Worten "Jeder bei Tesla muss mindestens 40 Stunden in der Woche im Büro verbringen" beendete Elon Musk die Homeoffice-Zeiten. Wer die Präsenzpflicht von mindestens 40 Stunden nicht einhalte, müsse Tesla verlassen.

Angestellte bei Tesla erhielten am 31. Mai 2022 eine für wohl viele unerfreuliche E-Mail. Mit den Worten "Jeder bei Tesla muss mindestens 40 Stunden in der Woche im Büro verbringen" beendete Elon Musk die Homeoffice-Zeiten. "Wenn jemand nicht erscheint, müssen wir davon ausgehen, dass diese Person das Unternehmen verlassen hat."

Musk zeigt auf Twitter Unverständnis für Homeoffice

Die Echtheit der Mail wurde von Tesla-Insider:innen bestätigt. Das Unternehmen selbst gab bislang keine Stellungnahme ab.
In einer weiteren E-Mail an die Führungsetage wurde Musk noch direkter: Wer die Präsenzpflicht von mindestens 40 Stunden nicht einhalte, müsse Tesla verlassen.
Auf Twitter wurde Musk gefragt, ob Präsenzpflicht nicht ein veraltetes Konzept sei. Musk reagierte kurz angebunden: "Die sollen woanders so tun als würden sie arbeiten."

Angesichts steigender Corona-Zahlen würden viele lieber zuhause bleiben

Die E-Mail kommt zu einem Zeitpunkt, an dem viele Angestellte angesichts wieder steigender Corona-Zahlen lieber zuhause bleiben würden. In der Vergangenheit hatte Musk im Umgang mit der Pandemie schon für Aufsehen gesorgt. 2020 hatte er entgegen der Restriktionen ein Tesla-Werk in Kalifornien wieder geöffnet. Daraufhin wurden Hunderte Corona-Infektionen bei Mitarbeiter:innen gemeldet.