Teilen
Merken
taff

Apple stellt Update für zahlreiche iPhones ein: Wer jetzt handeln muss

28.01.2022 • 11:06

Nutzer:innen älterer iPhones müssen sich wohl bald nach einem neuen Gerät umschauen - oder drohende Sicherheitslücken in Kauf nehmen.

Apple stellt Update für zahlreiche iPhones ein: Wer jetzt handeln muss
Nutzer:innen älterer iPhones müssen sich wohl bald nach einem neuen Gerät umschauen – oder drohende Sicherheitslücken in Kauf nehmen.
Denn der iPhone-Hersteller Apple hat den Support für sein Betriebssystem iOs 14 eingestellt. Das bedeutet, dass keine Updates, etwa für die Sicherheit des Geräts, mehr erscheinen werden.
Nur wer auf seinem iPhone iOs 15 installiert, kann sich sicher sein, dass das Gerät durch regelmäßige Updates stets optimal geschützt ist.
Genau das funktioniert bei älteren Modellen des iPhone aber nicht: Denn iOs 15 kann nur auf Geräte ab dem iPhone 6 aufgespielt werden, das 2014 auf den Markt kam.

 iPhones bis zur sechsten Generation künftig ohne Updates

Bei älteren Modellen ist ein Update des Betriebssystems auf iOs 15 nicht möglich. Etwaige Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen, die Sicherheit der eigenen Daten auf dem Gerät ist zunehmend gefährdet.
Besitzer:innen von iPhones der ersten bis fünften Generation bleibt also wohl nur die Wahl, sich ein moderneres Gerät anzuschaffen oder das erhöhte Risiko in Kauf zu nehmen.