Teilen
Merken
taff

Video zeigt Sensation: Forscher entdecken Hai, der eigentlich als ausgestorben galt

Staffel 202018.07.2022 • 16:32

Mitarbeiter:innen zweier portugiesischer Organisationen, Associacio Cetacea und Catsharks Ciencia, haben einen Hai gesichtet, der bisher als ausgestorben galt.

Seltener Sensationsfund im Mittelmeer vor der Küste Spaniens. Mitarbeiter:innen zweier portugiesischer Organisationen, Associacio Cetacea und Catsharks Ciencia, haben einen Hai gesichtet, der bisher als ausgestorben galt. Das Video dazu veröffentlichten sie auf ihren Instagram-Kanälen. Bei dem Tier handelt es sich um einen sogenannten "Kurzflossen-Makohai", der mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern in der Stunde durch das Wasser schwimmen kann.

Das sagen die Mitarbeiter der Organisationen über den Sensationsfund

"Wir enthüllen heute in Zusammenarbeit mit der Catsharks Association endlich eine Haiart, die wir letztes Wochenende beim Segeln gesichtet haben. Bei dem Fund handelt es sich um nichts Geringeres als ein Kurzflossen-Mako (Isurus oxyrinchus), ein (…) vom Aussterben bedrohtes Tier im Mittelmeer, das wir nach 10 Jahren unseres Studiums nun filmen konnten!", schreiben die Verantwortlichen auf Instagram. Meeresbiologe Claudio Barría bestätigt gegenüber dem spanischen Blatt "El País": "Ich kenne kein Video von einem Makohai aus dem spanischen Mittelmeer." Die Aufnahme ist also etwas ganz Besonderes.