Brustvergrößerung – mehr Busen dank OP

Eine Brustvergrößerung käme für viele Frauen niemals in Frage und auch viele Männer würden ihrer Partnerin eher davon abraten ihren Busen durch eine OP vergrößern zu lassen. Andere Frauen hingegen haben den operativen Eingriff schon (mehrfach) hinter sich gebracht. Hier bei taff erfahrt ihr nicht nur alles, was ihr rund um das Thema Brustvergrößerung wissen solltet, sondern findet außerdem heraus, welche Stars ihren Busen gepimpt haben und wer seine Operationen heute lieber wieder rückgängig machen lassen würde.

4 Fakten über Brustvergrößerungen, die ihr wissen solltet

  • Eine Brustvergrößerung ist auch unter dem Namen Mammaaugmentation bekannt. Sie wird in den meisten Fällen aus ästhetischen Gründen durchgeführt, weil Frauen mit ihrem zu kleinen Busen unzufrieden sind. Eine Brustvergrößerung kann aber auch aus medizinischen Gründen, zum Beispiel nach einer Amputation nach Brustkrebs, notwendig werden.
  • Die Kosten für eine Brustvergrößerung können beim Nachweis der medizinischen Notwendigkeit ganz oder in Teilen von der Krankenkasse übernommen werden. Ansonsten muss der Patient die Kosten selber tragen.
  • Bei einer Brustvergrößerung kann mit Kosten zwischen 4.000 und 7.000 Euro gerechnet werden, wobei es inzwischen auch günstige Angebote beispielsweise von Kliniken aus Tschechien oder Polen zu finden gibt. Hier gilt es aber Vor- und Nachteile abzuwägen.
  • Die Brustvergrößerung ist mit Abstand die häufigste Schönheitsoperation und wurde allein in Deutschland im Jahr 2018 an mehr als 65.900 Frauen durchgeführt.

Brust-OP: Was wird bei einer Brustvergrößerung gemacht?

Bei einer Brustvergrößerung wird der weibliche Busen in der Regel um ein oder zwei BH-Größen maximiert. Dafür muss eine Operation in Vollnarkose erfolgen, bei der meist ein Silikonkissen in die Brust eingesetzt wird. Alternativ ist auch die Brustvergrößerung mit Eigenfett möglich. Jede dieser Varianten birgt individuelle Risiken und bringt teilweise hohe Kosten mit sich. Gesundheitliche Folgen können physisch und psychisch krank machen. Trotzdem werden Frauen, die eine Brust-OP planen, tendenziell immer jünger. Teilweise ist die erste Operation zur Brustvergrößerung nur der Anfang einer ganzen Reihe von Schönheits-OPs, die sich nach und nach auf den ganzen Körper ausweiten. Wir von taff liefern euch alle Informationen, die ihr rund um eine operative Brustvergrößerung wissen solltet.

Brustvergrößerung ohne OP – Funktioniert das?

Zu den größten Busen-Mythen gehört, dass nur ein voller, großer Busen wirklich schön und ansehnlich ist. Tatsächlich ist das jedoch absolute Geschmackssache. Viele Männer und Frauen stehen auch auf kleine Busen. Wie steht es denn aber mit einer Brustvergrößerung ohne OP? Handelt es sich hierbei auch um einen Mythos oder ist das wirklich möglich? Wenn ihr euch für eine Brustvergrößerung durch Hypnose interessiert oder verschiedene Brustvergrößerungs-Gadgets ausprobieren möchtet, erklären wir euch schon vorab, welche Tricks wirklich funktionieren und mit welchen euch nur das Geld aus der Tasche gezogen wird.

Stars und die Brustvergrößerung: Welche Promis sind operiert?

Auch einige Stars haben hin und wieder mit Problemen in punkto Aussehen zu kämpfen und so mancher scheint fast schon süchtig nach Schönheits-OPs zu sein. Während einige von ihnen nur kleine Eingriffe machen lassen, um ihren Body perfekt in Form zu bringen, haben andere auch viele Probleme nach Schönheits-OPs. Bei wem die Brustvergrößerung nach hinten losgegangen ist und wer seit der Operation nur so vor Schönheit strahlt, erfahrt ihr immer hier bei taff.

Eine Brustvergrößerung muss nicht immer nur dem Beauty-Wahn geschuldet sein, sondern kann Frauen auch zu mehr Selbstvertrauen verhelfen oder aus medizinischen Gründen notwendig sein. Wir von taff erklären euch alle Details rund um eine Brustvergrößerung und versorgen euch mit den neusten medizinischen Trends.

Mehr Infos und Clips zum Thema Hautpflege