Zutaten fürPortionen

3 ganzeKnoblauchknollen
3 ELOlivenöl
1 TLAceto Balsamico
2 dlWasser
1 StkBlätterteig, ausgerollt
1 ZweigRosmarin
2 ZweigeThymian
1 ELPuderzucker
3 PrisenHerbamare Kräutersalz
3 ZweigeThymian, zur Deko
0 ----
120 gZiegen-Frischkäse
150 gCréme fraîche
200 mlDoppelrahm
2 StkEier
120 gCheddar-Käse
4 PrisenHerbamare Kräutersalz mit Chili
2 PrisenPfeffer
0 ----
0 restlicher Knoblauchsud
2 ELRohzucker
1 ELChili Flakes
1 ELfrischer Ingwer, fein gerieben
1 dlSherry-Essig oder Rotwein-Essig
0 ----
100 gMayonnaise
50 gCréme Fraîche
1 Stkfrischer Ingwer, fein gerieben
1 TLWasabi
5 ELSojasauce
1 ELHonig, flüssig
1 Stkkleiner Kopfsalat
1 Stkkleiner Lollo rot
2 StangenJungknoblauch
1 Stk
Kochzeit: 70 Minuten
Insgesamt: 70 Minuten

Knoblauch-Tarte:
Knoblauch in Zehen teilen, schälen und die Zehen in viel Wasser 5 Minuten blanchieren. Abgiessen und Knoblauchzehen im heissen Öl 2 Minuten anbraten. Balsamico und Wasser beigeben und mind. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Blätterteig mit Backpapier in einer Form auslegen, mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Gerste oder getrockneten Bohnen beschweren und im heissen Ofen (180°C / Umluft) ca. 10-15 Minuten blindbacken. Gerste entfernen und Teig bis zur weiteren Verwendung beiseitestellen. Rosmarinnadeln und Thymianblättchen fein hacken und zum Knoblauch geben. Puderzucker dazugeben und weiter köcheln, bis sich ein dunkler, karamellisierter Sirup bildet. Knoblauchzehen aus dem Sud heben und gut abtropfen. Auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen. Ziegenfrischkäsemischung darüber geben, glattstreichen und weitere 15-20 Minuten fertigbacken. Tarte mit Thymianzweigen garnieren und mit Chili-Sirup und Blattsalat servieren.

Ziegen-Frischkäsefüllung: 
Ziegenfrischkäse, Créme fraîche, Doppelrahm und Eier verrühren. Cheddar-Käse grob reiben und unterrühren. Mit Herbamare Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Chili-Sirup:
Knoblauchsud mit Rohzucker, Chili Flakes, Ingwer und Essig aufkochen und bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einreduzieren lassen.

Blattsalat:
Für das Dressing Mayonnaise, Créme fraîche, frisch geriebener Ingwer, Wasabi, Sojasauce und Honig verrühren. Salatköpfe in kaltem Wasser waschen, gut abtropfen und in einer grossen Schüssel anrichten. Jungknoblauch in feine Ringe schneiden. Rüebli mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden, zusammen mit dem Knoblauch und dem Dressing über den Salat geben.

TIPP:
Wer das Salatdressing lieber etwas flüssiger mag, gibt noch etwas Bouillon dazu.