Zutaten fürPortionen

1 StückForelle, ausgenommen
4 ELSalz
1 ELZucker
1 FlascheSonnenblumenöl, zum schwimmend ausbacken
4 ELPaniermehl
0 ---
3 StkZwiebeln
2 ELOlivenöl (I)
3 PrisenHerbamare Kräutersalz
2 ELOlivenöl (II)
200 gSpeck geräuchert
100 gBaby Spinat
1 dlWeisswein
0 ---
3 ELgrober Senf
3 ELOlivenöl
3 ELEssig
4 ELMayonnaise
2 PrisenHerbamare Kräutersalz
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 105 Minuten

Frittierte Forelle:

Wasser in einem grossen Topf aufkochen. Forelle auf beiden Seiten quer mehrmals einschneiden. Salz und Zucker mischen, Forelle damit würzen und anschliessend 20 Minuten marinieren lassen. Forelle mit kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. In einen Plastiksack geben und diesen verschliessen. Im heissen Wasser (50–55°C) ca. 30 Minuten ziehen lassen. Sonnenblumenöl erhitzen. Temperierte Forelle aus dem Wasserbad nehmen und für die Panade im Paniermehl wenden. Gut andrücken. Ins heisse Öl geben und beidseitig ca. 1,5 Minuten ausbacken. Auf Spinatbeet servieren.

Spinat:

Zwiebeln schälen, halbieren und anschliessend in feine Streifen schneiden. Öl (I) in einer Bratpfanne erhitzen und Zwiebelstreifen darin glasig dünsten. Mit Herbamare Kräutersalz würzen, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Speck in grobe Würfel schneiden. In der heissen Bratpfanne knusprig braten und beiseitestellen. Öl (II) in der Bratpfanne erhitzen. Baby Spinat beigeben und kurz darin andünsten. Speck und Zwiebeln beigeben, vermengen, mit Weisswein ablöschen und einreduzieren lassen. Mit Senfvinaigrette mischen und zur frittierten Forelle servieren.

Senfvinaigrette:

Für die Vinaigrette Senf mit Olivenöl verrühren. Essig und Mayonnaise unterrühren und mit Herbamare Kräutersalz würzen