- Bildquelle: dpa © dpa

Das Wichtigste in Kürze:

  • Metas Höhenflug ist vorbei.
  • Der Aktienkurs ist um mehr als 20 Prozent gefallen.
  • Auf der Liste der wertvollsten Unternehmen rangiert der Facebook-Konzern auf Platz 31.

Der Höhenflug von Mark Zuckersbergs Konzern Meta ist vorüber. Am vergangenen Donnerstag (27. Oktober) ist der Kurs der Aktie "Meta Platforms", ehemals Facebook, um mehr als 20 Prozent gefallen. Der Big-Tech-Konzern verlor an einem Tag 260 Milliarden US-Dollar an Börsenwert, wie "Der Standard" berichtet. Der Facebook-Konzern ist damit nicht mehr in den Top 20 der wertvollsten Unternehmen der Welt.

Metaverse als Ursache

Auch das Vermögen des Tech-Genies Mark Zuckerberg sinkt gewaltig. Seit Jahresbeginn verlor er circa 70 Prozent seines Reichtums. Seine Vision des sogenannten Metaverse (Metaversum) kostet den Konzern zu viel Geld – viel mehr, als Facebook und Instagram verdienen können.

Die Sparte Reality Labs, die am Metaverse arbeitet, hat ein derartig großes Loch in die Kassen der Facebook-Mutter gefressen, sodass die Börse prompt reagierte – und Meta rutschte ab. Früher das sechstwertvollste Unternehmen der Welt – auf einer Ebene mit Apple, Microsoft und Amazon – liegt Meta laut dem Börsenportal "Finanzen 100" aktuell (31. Oktober) auf Platz 31.

Verwendete Quellen: