Teilen
Merken
NEWSTIME

Westen ist Schuld: Russischer Minister Lawrow empört mit Kriegs-Aussage

01.12.2022 • 05:32

Das russische Außenministerium wirft dem Westen vor, in der Ukraine einen Krieg gegen Russland zu führen.

Westen ist Schuld: Russischer Minister Lawrow empört mit Kriegs-Aussage

Das russische Außenministerium wirft dem Westen vor, in der Ukraine einen Krieg gegen Russland zu führen.
«Der Krieg, den der kollektive Westen gegen Russland losgetreten hat, wirkt sich auf die Lage der strategischen Stabilität aus», sagte Außenminister Sergej Lawrow, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet.
Die Ukraine und ihre Bürger würden dabei als «Verbrauchsmaterial» verheizt, erklärte der 73-jährige russische Chefdiplomat.
Die Ukraine werde vom Westen zur Fortsetzung des Kriegs gedrängt, führte Lawrow dabei aus.

Lawrow kritisierte einmal mehr die Unterstützung der Ukraine durch Länder der NATO. Die Ukraine sei in einen «Brückenkopf gegen russische Interessen verwandelt» worden, die NATO kein Verteidigungsbündnis mehr, sondern ein Aggressor.

Lawrow kritisierte einmal mehr die Unterstützung der Ukraine durch Länder der NATO.
Die Ukraine sei in einen «Brückenkopf gegen russische Interessen verwandelt» worden, die NATO kein Verteidigungsbündnis mehr, sondern ein Aggressor.
Russland stellte er als eine Art Vorreiter gegen den westlichen Kolonialismus dar, um die Staaten Asiens und Afrikas auf seine Seite zu ziehen.
Russland hat vor gut neun Monaten, am 24. Februar 2022 die Ukraine überfallen.