Teilen
Merken
NEWSTIME

Scholz wollte Putin bei G20 den Kopf waschen: "Vermutlich ist er deshalb nicht da"

14.11.2022 • 08:13

Bundeskanzler Olaf Scholz bedauert, dass der russische Präsident Wladimir Putin, nicht am diesjährigen G20-Gipfel teilnimmt. Der SPD-Politiker weiß, was dem Kreml-Chef geblüht hätte.

Bundeskanzler Olaf Scholz bedauert, dass der russische Präsident Wladimir Putin, nicht am diesjährigen G20-Gipfel teilnimmt. "Es wäre gut gewesen, wenn Präsident Putin sich zum G20-Gipfel begeben hätte", wird der SPD-Politiker von der dpa zitiert. "Dann hätte er sich allerdings all den Fragen und all der Kritik aussetzen müssen, die von vielen Ländern der Welt formuliert worden ist." Vermutlich sei Putin deshalb nicht da, meint Scholz.

Der 64-Jährige bezweifelt, dass der Kreml-Chef sich noch kurzfristig umentscheidet. "Ich glaube auch nicht, dass sich das jetzt noch in letzter Sekunde ändert", so Scholz' Worte. "Wenn doch, dann soll es mich freuen."

Die G20 der führenden Wirtschaftsmächte kommt am 15. November zu einem zweitägigen Gipfeltreffen auf Bali zusammen. Putin hatte vor wenigen Tagen seine Teilnahme abgesagt und wird nun von seinem Außenminister Sergej Lawrow vertreten. Scholz forderte Putin aus der Ferne auf, Vorschläge zu machen "die eine Friedensbildung ermöglichen". Angesichts der russischen Drohungen mit einem Atomschlag im Ukraine-Krieg hofft der Kanzler zumindest auf ein Bekenntnis aller G20-Mitglieder, keine Nuklearwaffen einzusetzen.

Weitere Videos