Teilen
Merken
NEWSTIME

Nach Verbalattacke: Elon Musk begräbt Kriegsbeil im Konflikt mit Apple

01.12.2022 • 07:34

Kommando zurück im Konflikt von Elon Musk und dem Technikriesen Apple: Nachdem der Tech-Milliardär den Weltkonzern in einer Reihe von Tweets angegriffen hatte, gab es jetzt anscheinend eine Aussprache.

Kommando zurück im Konflikt von Elon Musk und dem Technikriesen Apple: Nachdem der Tech-Milliardär den Weltkonzern in einer Reihe von Tweets angegriffen hatte, gab es jetzt anscheinend eine Aussprache.
Musk teilte via Twitter am Mittwoch (30.11.) mit, er habe ein "gutes Gespräch" mit Apple-Chef Tim Cook geführt. Dabei habe man unter anderem "das Missverständnis" – und Musks vorangegangenen Vorwurf - aus der Welt räumen können, die Twitter-App würde aus dem App-Store entfernt. Cook habe verdeutlicht, dass dies nie von seinem Unternehmen in Erwägung gezogen wurde.
Zu Musks Vorwürfen gegen Apple zählten zudem unter anderem eine "geheime" Abgabe an den Weltkonzern bei Käufen in dessen Store. Zudem warf der Twitter-Chef die Frage in den Raum, ob Apple die Redefreiheit in Amerika hasse, nachdem man nach Musks Übernahme die Werbung auf Twitter weitgehend eingestellt hatte.
Seitdem Elon Musk den Kurznachrichtendienst in diesem Jahr erworben hat, macht der 51-Jährige immer wieder mit Negativschlagzeilen rund um sein neues Unternehmen auf sich aufmerksam.