Teilen
Merken
NEWSTIME

Kein Bock auf Katar: Mehrheit der Deutschen will WM ignorieren

11.11.2022 • 12:44

Die Mehrheit der Deutschen will auf das Anschauen von Fußball-WM-Spielen in diesem Jahr verzichten. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der "Sportschau" und des "ARD-Morgenmagazins".

Die Mehrheit der Deutschen will auf das Anschauen von Fußball-WM-Spielen in diesem Jahr verzichten. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Sportschau und des ARD-Morgenmagazins hat ergeben, dass die klare Mehrheit das Turnier, das dieses Jahr im umstrittenen Halbinselstaat Katar stattfinden wird, ignorieren will. So gaben laut „Sportschau.de“ von 1.225 befragten Bürger:innen 56 Prozent an, die Übertragung ignorieren zu wollen. Jede zehnte befragte Person gab an, sich noch unsicher darüber zu sein, ob sie sich die WM-Spiele anschauen werde. Lediglich ein gutes Drittel aller von infratest dimap Befragten, rund 35 Prozent, geht davon aus, die WM trotz umstrittener Regelungen und Gesetze zu verfolgen. Als Grund gaben diejenigen, die die WM nicht verfolgen wollen, am häufigsten an, schlicht kein Interesse an Fußball zu haben. 41 Prozent der WM-Gegner:innen stören sich jedoch an dem Umgang der Gastarbeiter und der angespannten Menschenrechtslage in Katar. So hatte zuletzt der katarische WM-Botschafter Khalid Salman Homosexualität in einer ZDF-Dokumentation beispielsweise als "geistigen Schaden" und "Sünde" bezeichnet. Bereits seit Monaten wird die Entscheidung, die WM in Katar auszutragen, kritisiert.

Weitere Videos