Teilen
Merken
NEWSTIME

Gefährlicher Asteroid: Astronomen entdecken "Planetenkiller" in Erdnähe

02.11.2022 • 04:13

2022 AP7 ist der größte Asteroid, der in den letzten acht Jahren entdeckt wird. Weil er ihre Umlaufbahn kreuzt, könnte er eines Tages zur Gefahr für die Erde werden.

Gefährlicher Asteroid: Astronomen entdecken "Planetenkiller" in Erdnähe

Ein internationales Astronomen-Team hat einen etwa 1,5 Kilometer großen Asteroiden entdeckt.
Dieser könnte im ungünstigsten Fall in ferner Zukunft mit der Erde kollidieren und sie verwüsten.
2022 AP7 sei der größte Asteroid, "der in den vergangenen acht Jahren entdeckt wurde und für die Erde potenziell gefährlich ist", erklärte die Forschungsgruppe.
Einen Asteroiden dieser Größe nenne man einen "Planetenkiller", so der Studien-Hauptautor Scott Sheppard von der Carnegie Institution for Science in „The Astronomical Journal".
Demnach kreuze 2022 AP7 die Erdumlaufbahn.

Eine Kollision mit der Erde hätte "verheerende Auswirkungen auf das Leben, wie wir es kennen", erklärte Sheppard. Der in die Atmosphäre geschleuderte Staub würde das Sonnenlicht blockieren, den Planeten abkühlen und ein Massensterben auslösen

Eine Kollision mit der Erde hätte "verheerende Auswirkungen auf das Leben, wie wir es kennen", erklärte Sheppard.
Der in die Atmosphäre geschleuderte Staub würde das Sonnenlicht blockieren, den Planeten abkühlen und ein Massensterben auslösen.
Die Gefahr sei allerdings gering, da der Asteroid normalerweise "sehr weit" von der Erde entfernt ihre Bahn kreuze.
Die Bedrohung bestehe darin, dass die Flugbahn von 2022 AP7 aufgrund von Gravitationskräften langsam verändert wird.