- Bildquelle: dpa © dpa

Steckbrief

Name Friedrich Merz
Beruf Politiker, CDU-Vorsitzender
Geburtsdatum 11. November 1955
Geburtsort Brilon (Sauerland)
Wohnort Arnsberg (Sauerland)

Friedrich Merz gilt als Polarisierer. Insbesondere bei innenpolitischen Themen hat der CDU-Politiker sich stets konservativ positioniert – wie etwa, als er den Begriff "Leitkultur" in den 2000ern wesentlich mitprägte. Aber auch in anderen innenpolitischen Themen fiel er immer wieder als Hardliner auf. So auch, als er 1997 im Bundestag gegen eine Strafbarkeit von Vergewaltigung in der Ehe stimmte. Mit vielen Frauen in seiner Partei hat er es sich damit bis heute verscherzt. 

Nachdem die damalige CDU-Vorsitzende Angela Merkel ihn 2002 aus dem Amt des Vorsitzenden der Unionsfraktion gedrängt hatte, zeigte sich Merz in ihrer Zeit als Kanzlerin oft als einer der schärfsten Kritiker der Regierungsarbeit. Nach seiner ersten Zeit im Bundestag kümmerte er sich um seine Anwaltskanzlei und ging in die Wirtschaft, etwa zum amerikanischen Vermögensverwalter Blackrock, wo er Aufsichtsratschef für Deutschland war. Als Merkel dann am 29. Oktober 2018 ihren Verzicht auf den Parteivorsitz ankündigte, war er der allererste, der seinen Hut für die Nachfolge in den Ring warf.

CDU-Vorsitzender nach dem dritten Versuch

Doch Merz verlor beim Wahlparteitag Anfang Dezember 2018 in einer Stichwahl knapp gegen Merkels Favoritin Annegret Kramp-Karrenbauer. Nach AKKs Rückzugsankündigung und einer coronabedingten langen Hängepartie trat Merz bei einem digitalen Parteitag im Januar 2021 erneut an – gegen den damaligen NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet und den CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen. Im ersten Wahlgang lag Merz knapp vor Laschet, in der Stichwahl siegte der spätere Kanzlerkandidat. Einen Einzug in die Führungsgremien der CDU lehnte Merz damals ab.

Seit der Bundestagswahl sitzt Merz wieder als direkt gewählter Abgeordneter für den Hochsauerlandkreis im Parlament. Von 1989 bis 1994 war er Abgeordneter im Europaparlament, im Anschluss bis 2009 schon einmal Bundestagsabgeordneter. Von 2000 bis 2002 führte Merz die Unionsfraktion. 

Will Merz als Kanzlerkandidat antreten?

Nach dem historischen Desaster bei der Bundestagswahl 2021 will er die Partei jetzt als Vorsitzender wieder zusammenführen und neu ausrichten. Allerdings gibt es Bedenken in der CDU, da Merz nicht gerade für einen Generationenwechsel steht – am 11. November wird er 67 Jahre alt. Sollte die Ampel-Koalition nicht schon vorher platzen, ist die nächste reguläre Bundestagswahl im Jahr 2025. Möglich ist, dass er als Parteivorsitzender für die CDU antreten wird. Merz würde in dem Jahr schon 70 Jahre alt.

Merz selbst fühlt sich auch nicht zu alt, um möglicherweise als Kanzlerkandidat anzutreten. Der heutige Kanzler Olaf Scholz (SPD) sei gerade einmal drei Jahre jünger als er und Konrad Adenauer (CDU) sei mit 73 Jahren erstmals Kanzler geworden, sagte Merz der Zeitschrift "Bunte". "Das ist für mich nicht unbedingt ein Vorbild, aber der biologische Beweis, dass es geht. Alter ist an sich keine Kategorie, es geht nur um die individuelle Spannkraft und Leistungsfähigkeit." Ob er sich die Kanzlerkandidatur dann wirklich zutraue, werde er rechtzeitig vor der Wahl entscheiden.

Friedrich Merz und sein Lieblingshobby – das Fliegen

Privat ist Merz als Hobby-Pilot bekannt. Er habe schon früh davon geträumt, selbst zu fliegen, sagte er dem Magazin "Bunte" in einem Interview. "Fliegen war schon immer der Traum meiner Jugend. Wenn man durch die Wolkendecke stößt, den blauen Himmel sieht und die Motoren friedlich vor sich hinlaufen – das ist für mich eine große Freude." Früher habe er sich den Flugschein nicht leisten können – dann habe er seiner besorgten Frau versprochen, den Pilotenschein erst zu machen, wenn die Kinder aus dem Haus sind. "Also konnte ich mir erst mit 53 diesen Traum erfüllen." Dass auch seine Frau Charlotte inzwischen gerne mitfliege, sei für ihn "wirklich das i-Tüpfelchen" seiner Freude am Fliegen.

Der CDU-Chef war Anfang Juli 2022 gemeinsam mit seiner Frau Charlotte mit dem Privatflieger zur Hochzeit von Bundesfinanzminister Christian Lindner nach Sylt geflogen. Der Flug hatte viel Kritik ausgelöst, Merz setze damit in Zeiten von Klimawandel und Erderwärmung ein falsches Zeichen.

Fragen und Antworten zu Friedrich Merz:

  • Wie reich ist Friedrich Merz?

"Heute verdiene ich rund eine Million Euro brutto", sagte Merz 2018 der "Bild am Sonntag". Das "Vermögensmagazin" schätzt sein gesamtes Vermögen auf rund 12 Millionen Euro. 

  • Wofür steht Friedrich Merz?

Merz gilt als konservativ und wird dem wirtschaftsliberalen Flügel der CDU zugeordnet. 

  • Hat Friedrich Merz ein eigenes Flugzeug?

Friedrich Merz hat mindestens ein eigenes Flugzeug mit dem Modell Diamond DA-62 (D-IAFM). Seiner Firma Volatus GmbH & Co. KG soll außerdem eine Turboprop-Maschine vom Typ Socata TBM-910 gehören.

Verwendete Quellen: