- Bildquelle: ProSieben/Richard Hübner © ProSieben/Richard Hübner

Im Clip: Was ist wirklich zwischen Lenara und Noëlla vorgefallen?

Als Heidi Klum den Gewinnerinnen des Vortags in einer Taverne auf Mykonos offenbart, dass Lenara die Show freiwillig verlassen hat, entsteht eine lebhafte Diskussion. Angeblich soll Noëllas Verhalten der letzten Tage einer der Gründe für Lenaras Abschied gewesen sein. Nun möchte Heidi der Sache auf den Grund gehen und wissen, ob jemand etwas von den im Raum stehenden Vorwürfen mitbekommen habe.

Jasmin: "Es gehören immer zwei dazu"

Die Topmodel-Anwärterinnen sind gespaltener Meinung. Noëlla sei impulsiv und laut und habe manchmal eine etwas gewagte Wortwahl, meint beispielsweise Inka. Barbara hatte sie im Duell als Konkurrentin, aber sonst als sehr fröhlichen Menschen kennengelernt. Jasmin setzt sich für Noëlla ein: "Noëlla ist temperamentvoll, hat auch einen anderen Humor – ein bisschen trockener. Aber ich finde, es ist ihr gegenüber gerade nicht fair. Es gehören immer zwei dazu." Auch Heidi will nicht vorschnell urteilen: "Ich möchte sie auch nicht beschuldigen, denn ich kenne nur eine Seite der Geschichte."

Offenes Gespräch der Models im Hof

Am Abend sorgt der Vorfall auch in der Modelunterkunft für reichlich Gesprächsstoff. Nachdem die Teilnehmerinnen intensive Diskussionen in verschiedenen Gruppenkonstellationen geführt haben, bitten Jasmin und Noëlla um ein offenes Gespräch im gemeinsamen Hof, um jegliche Differenzen aus der Welt zu schaffen. Paulina richtet sich an Noëlla und versucht die Situation zu erklären. "Manche Leute können gut mit deiner Art umgehen und manche verstehen das nicht. Manche nehmen sich das zu Herzen und denken, du magst sie nicht."

Noëlla: "Ich bin schon von einigen enttäuscht"

Die Situation nimmt Noëlla sichtlich mit. Die 24-Jährige fühlt sich von den plötzlichen Vorwürfen überrumpelt. Auch die Meinungen einiger Models geben der gebürtigen Kongolesin zu denken. Trotzdem finde sie es unfair, dass keine offen mit ihr kommuniziert habe, um potenzielle Konflikte im Vorfeld aus dem Weg zu räumen. Schließlich sei Lenara nicht mehr hier, um ein offenes Gespräch zu führen. Dann interveniert Barbara und beendet die abendliche Diskussion: "Die andere Person ist nicht da – und das ist nicht gut. Das finde ich auch nicht fair. Ich finde, irgendwann muss dann auch Schluss sein."

Das Aufeinandertreffen mit Heidi

Doch was hält Heidi von der Situation? Am nächsten Tag treffen Noëlla und das Topmodel beim Entscheidungs-Walk aufeinander. Die Modelchefin nutzt die Gelegenheit und spricht Noëlla auf den Vorfall an. Sie will wissen, ob die Wogen geglättet sind und sich die Situation entspannt hat. Die 24-Jährige wiederholt ihr Bedauern vom Vorabend. Gerne hätte sie die Situation direkt mit Lenara geklärt, aber das sei nicht mehr möglich.

Heidi Klum: "Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen"

Daraufhin stimmt die Modelchefin versöhnliche Worte an: "Ich hab ihre Geschichte gehört. Ich hab jetzt von dir was gehört. Ich möchte auch gar kein Urteil fällen. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen." Heidi sei nur froh, dass sich die Models versöhnt haben und hofft, dass zukünftige Differenzen direkt geklärt werden. Ihr ginge es darum, dass sich die Models hier wohlfühlen. Dann richtet sie sich an Vanessa, Anita und Noëlla: "Und ihr drei werdet euch gleich besonders wohlfühlen, denn ihr seid alle drei eine Runde weiter."

Lenara hat sich ebenfalls zu ihrem Ausstieg bei "Germany's Next Topmodel" geäußert. Im Vier-Augen-Gespräch mit Heidi Klum erläutert das Curvy Model ihre Sicht der Dinge. Sie erklärt, warum sie von Mykonos abreist, und verrät, worauf sie sich zu Hause am meisten freut.

"Germany’s Next Topmodel" – immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben, auf Joyn und in der Wiederholung immer freitags um 20:15 Uhr auf sixx

Das könnte dich auch interessieren: