- Bildquelle: ProSieben/ Richard Hübner © ProSieben/ Richard Hübner

Im Clip: Tränen bei GNTM 2022: Viola und Inka müssen gehen!

Tränen bei GNTM 2022: Viola und Inka müssen gehen! - You do not have permission to view this object.

+++ Update 8. April 2022 +++

Inka ist raus nach Folge 10

Für Inka kam das Ende in dieser Woche sehr abrupt. "Es ist irgendwie schon unerwartet […]. Klar, ich hatte ein mulmiges Gefühl, aber dass ich rausfliege, damit hätte ich auf keinen Fall gerechnet", meint die Abiturientin kurz nach Heidis Entscheidung. Doch woran hat es gehapert?

Kein Job-Glück für Inka

Inka und die Jobs, das war so eine Sache in Folge 10. Während sie zu den regulären Castings nicht eingeladen wurde, schaffte sie es beim anschließenden Überraschungs-Casting nicht in die engere Auswahl. Im Nachgang wirkt sie etwas niedergeschlagen, aber auch ratlos: "Wenn sie jemand anderes suchen, kann ich leider nichts machen. Aber ich bin trotzdem enttäuscht."

Das Shooting als Chance

Nun heißt es "Alles geben" beim anschließenden 2-in-1-Küchen-Shooting. Doch auch hier kann Inka nicht vollends überzeugen. Während sich die Küchenzeile dreht und Vijat Mohindra fotografiert, bemängelt Heidi immer wieder Inkas weit geöffneten Mund. Bei der anschließenden Entscheidung mit Modelkollegin Lou-Anne deutet Heidi bereits an, dass es eng werden könnte.

Inka ist raus

Heidi erklärt, dass das 2-in-1-Shooting für beide Kandidatinnen eine Herausforderung gewesen sei. Insbesondere bei der Fotoauswahl habe sie sich schwergetan: "Die Trefferquote bei euch war wirklich nicht das Gelbe vom Ei." Inkas Posen und ihre Mimik haben nicht überzeugen können. Jeremy Scott geht auf den Walk der Rheinland-Pfälzerin ein. Beim Laufen müsse sie mehr Selbstvertrauen und Stärke entwickeln, das habe er heute vermisst. Deshalb hat Heidi in dieser Woche leider kein Foto für Inka.

+++ Update 18. März 2022 +++

Inka bekommt ein Überraschungs-Umstyling

Am Shooting-Set trifft Inka erstmalig seit ihrer Pause auf Heidi Klum. Als sie der Modelchefin gesteht, dass sie sich über ein Umstyling gefreut hätte, muss das Topmodel schmunzeln und antwortet prompt: "Du musst nicht traurig sein, denn das holen wir heute nach."

Inka traut ihren Ohren kaum, woraufhin Heidi die Hintergründe erklärt: "Ich hatte mir so was Schönes für dich überlegt und ich konnte es gar nicht glauben, dass gerade du an dem Tag gefehlt hast. Deswegen würde ich dich gerne jetzt umstylen und danach erst das Foto schießen."

Inka: "Oh mein Gott, meine Haare!"

"Ich möchte, dass du ein bisschen aus der Masse herausstichst. Deswegen wollten wir etwas Extremes mit dir machen", kündigt die Modelchefin schon zu Beginn von Inkas Umstyling an. Auch wenn die Mainzerin zu verstehen gibt, dass sie Heidi vertraut, staunt sie nicht schlecht, als sie die ersten langen Haarbüschel fallen sieht: "Oh mein Gott, meine Haare!"

Langsam zeichnet sich ab, dass Inka eine Kurzhaarfrisur bekommt. Und tatsächlich: Kurze Zeit später ziert ein Pixie-Cut mit blonden Strähnen im Pony-Bereich die Abiturientin. Inka selbst soll ihr Makeover vorerst noch nicht sehen. Erst nach dem Sedcard-Shooting dürfe sie die Ergebnisse auf den Bildern betrachten. Und so geht es mit der neuen Kurzhaarfrisur direkt ins Shooting und vor die Linse der Fotografin.

Als Inka schließlich ihren Pixie-Cut betrachten darf, sind die Gefühle zunächst gemischt. Es sei kurz, irgendwie cool, aber irgendwie auch ungewohnt. Noch am Set gesteht sie: "Es ist ein sehr komisches Gefühl, ich hab irgendwie keine Haare mehr auf dem Kopf."

Als sie die Kurzhaarfrisur im Anschluss ihren Modelkolleginnen präsentiert, sind diese ganz aus dem Häuschen. "Steht dir sehr gut", meint Paulina und Sophie bestätigt: "It's a look." Am Ende ist auch Inka etwas besänftigt: "Ich hab jetzt einen komplett neuen Look, von daher fällt man wahrscheinlich auch mehr auf – fürs Modeln also sehr gut."

+++

"Papa, kannst du mich mal operieren?"

Eine Frage, über die sich Inka schon einmal Gedanken gemacht hat. Schließlich empfindet sie ihre Körbchengröße als zu klein. "Ich habe ja keine große Brust, deswegen war ich oft unsicher", erklärt sie im Vorstellungsvideo. Doch eine Operation kommt für ihren Vater nicht infrage. Für ihn ist klar: Seine Tochter ist gut, so wie sie ist.  

Kleine Brüste? Na und? 

Die motivierenden Worte ihres Vaters bauen die heute 19-Jährige auf und verhelfen ihr zu mehr Selbstbewusstsein: "Ich glaube, es braucht Zeit und dann denkt man sich irgendwann: Ja, ich habe kleine Brüste. Na und? Ist doch egal, ist doch cool." 

Die Familie steht an erster Stelle  

Die Familie spielt für das angehende Model eine große Rolle. Sie genießt gemeinsame Urlaube und das eingespielte Familienleben im Elternhaus. "Ich fahre mit meiner Familie zum Beispiel immer noch in den Urlaub, was nicht alle in meinem Alter noch machen." Auch ihr Bruder wohnt immer noch zu Hause und produziert dort seine eigene Musik.  

Vom Laufsteg in den Hörsaal? 

Unzählige Frauen haben sich beworben, 31 ausgewählte Models dürfen mit auf die Reise von "Germany's Next Topmodel" Staffel 17. Doch nur eine von ihnen kann am Ende den Titel holen. Das weiß auch Inka, doch eine Alternative für die Zukunft hat sie bisher noch nicht. "Mein Plan B, wenn ich hier nicht groß als Model rauskomme? Das ist eine gute Frage, ich habe nämlich keinen", verrät die Teilnehmerin schmunzelnd. "Wahrscheinlich irgendwas studieren, aber das ist jetzt nicht wirklich das, was ich gerne machen würde." 

Die 17. Staffel von "Germany's Next Topmodel" siehst du ab dem 3. Februar um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.   

Das könnte dich auch interessieren: 

Lou-Anne: "Ich liebe Aufmerksamkeit" - You do not have permission to view this object.