- Bildquelle: ProSieben / Richard Hübner © ProSieben / Richard Hübner

In Folge 9 von GNTM 2020 hatten die Kandidatinnen eine besondere Aufgabe: Sie mussten mit ihrer Drehpartnerin einen fiesen Streit inszenieren. Die Models beleidigen sich, schreien sich an und werden sogar handgreiflich! Aber alles nur Show für die Kamera – oder? Im red-Interview verraten die Mädchen, wie sie wirklich streiten.

Tamara gesteht: Sie wird aggressiv

Am meisten streitet Tamara mit ihrer älteren Schwester. Gemeinsam mit ihr, ihren Eltern und ihrer Großmutter wohnt das Nachwuchsmodel in einer Wohnung in Wien. Wie man es von Geschwistern kennt, fliegen da auch schon mal ordentlich die Fetzen.

"Ich bin aggressiv, aber ich werde niemals gewalttätig", gibt Tamara über sich selbst zu. "Außer, wenn es um meine Schwester geht. Huh! Ich schwöre, mit der habe ich mich schon so oft gefetzt, das ist nicht mehr normal", fügt sie hinzu. Vor allem, während sich die beiden in der Kindheit ein Zimmer geteilt haben, ging es hoch her.

Lijana geht an die Decke

Das Model ist ein temperamentvoller Mensch, das kein Blatt vor den Mund nimmt. Vor allem im Streit kochen da schnell mal die Gefühle über.

Vor allem ihr Ex-Freund hat das oft schmerzlich miterlebt. "Da werde ich schon mal laut", sagt Lijana von sich. "Joa, da knallt's dann mal richtig." Lijana hat zwar keine Gegenstände nach ihm geworfen – dafür flogen aber mal seine Sachen aus dem Fenster.

Julia wirft mit Schimpfworten um sich

Die jüngste unter den Kandidatinnen fällt vor allem durch ihren regen Gebrauch von Schimpfworten auf, wenn ihr eine Situation nicht passt. Da Julia aber auch schon von Modelchefin Heidi Klum höchstpersönlich darauf aufmerksam gemacht wurde, will sie das ändern.

Ob ihr das gelingt, siehst du jeden Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Das könnte dich auch interessieren: