Teilen
Merken
Galileo

Sie sind bis zu 500.000 Euro wert: Nachfrage nach Luxus-Bunkern steigt

25.03.2022 • 12:58

Die Apokalypse im Bunker überleben: Was vor kurzem noch nach einem Alptraum aus dem Kalten Krieg klang, ist im Angesicht der Weltereignisse dieser Tage wieder im Kommen. Doch kalter grauer Stahlbeton war gestern. In den bis zu 500.000 Euro teuren modernen Luxus-Bunkern soll es sich schließlich eine Weile aushalten lassen.

Gibt es noch andere Anbieter, die wir aufnehmen können? Sonst ist das ganze etwas werblich ...

Die Apokalypse im Bunker überleben: Was vor kurzem noch nach einem Alptraum aus dem Kalten Krieg klang, ist im Angesicht der Weltereignisse dieser Tage wieder im Kommen. Doch kalter grauer Stahlbeton war gestern. Moderne Luxus-Bunker, wie die von Mathieu Séranne, dem Gründer der Firma Artemis Protection, sind nicht das, was man sich unter "Bunkern" vorstellt:  Seine Bunker seien „gemütlich wie ein Winterchalet und stark genug, jedes große Ereignis, egal wo in der Welt, auszuhalten“, beschreibt er gegenüber „Businessinsider.com“. Immerhin soll es sich in den bis zu 500.000 Euro teuren Bunkern eine Weile aushalten lassen.

Auch die US-amerikanische Firma Vivos Group baut Bunker in aller Welt. In Deutschland baute das Unternehmen zuletzt ein ehemaliges sowjetisches Munitions- und Waffenlager aus dem Kalten Krieg zu einem Luxus-Domizil um, dessen 34 abgetrennte Wohnbereiche laut „Terravivos.com“ ganz nach den Wünschen der Kunden gestaltet werden können, die bereit sind, mehr als zwei Millionen Euro zu zahlen.

Das Geschäft boomt seitdem der russische Angriffskrieg in der Ukraine begann. Innerhalb der letzten Wochen soll die Zahl der Anfragen laut Artemis Protection in die Höhe geschnellt sein. Die Auswahl an Interessent:innen wird dabei immer vielfältiger: Der Großteil kommt zwar aus Frankreich, doch zunehmend auch aus Finnland, Schweden, Norwegen oder Polen – Länder, die sich nahe Russland befinden.