- Bildquelle: Martin Ehleben / Markus Morianz ProSieben / Martin Ehleben / Markus Morianz © Martin Ehleben / Markus Morianz ProSieben / Martin Ehleben / Markus Morianz

Schon seit geraumer Zeit steht fest: aufgrund der anhaltenden Corona-Maßnahmen fällt der "Eurovision Song Contest 2020"(ESC) leider aus. Erstmalig in seinem 64-jährigen Bestehen kann der Gesangswettbewerb nicht ausgetragen werden. Doch Stefan Raab und ProSieben schaffen Abhilfe für alle ESC-Fans und rufen den "FREE EUROPEAN SONG CONTEST" ins Leben, welcher am Samstag, 16. Mai, live auf ProSieben und Joyn ausgetragen wird.

Stefan Raab: "Musik verbindet besonders in schwierigen Zeiten" 

Dabei sieht Entertainment-Legende Stefan Raab die vorherrschende Krise als besondere Herausforderung. "Musik verbindet besonders in schwierigen Zeiten viele Menschen miteinander. Dies ist die Geburtsstunde eines neuen, freien europäischen Songwettbewerbs. Das ist die Geburtsstunde des 'FREE EUROPEAN SONG CONTEST'", erklärt der ehemalige "TV Total"-Moderator, welcher gleichzeitig Produzent der Show ist.

Der Ablauf der Musikshow für ganz Europa

Der #FreeESC wird am 16. Mai ab 20:15 Uhr live aus Köln übertragen. Alle prominenten Künstler, welche für ihr jeweiliges europäisches Heimatland antreten, sind live vor Ort und gehen mit ihrem persönlichen Hit ins Rennen. Dabei wird ganz Europa Teil des großartigen Musikevents sein. Dazu schalten die "FREE EUROPEAN SONG CONTEST"-Moderatoren Conchita Wurst und Steven Gätjen in alle Teilnehmerländer, wo lokale #FreeESC-Sympathisanten den internationalen Gesangswettbewerb verfolgen.

Diese Länder singen beim #FreeESC

Bisher sind Kroatien, Israel, Türkei, Dänemark, Schweiz, Großbritannien, Österreich, Niederlande, Deutschland, Spanien, Polen, Bulgarien, Italien, Irland und Kasachstan als teilnehmende Länder bestätigt, es werden weitere Vertreter folgen. Singt sich Spanien mit Temperament in die Herzen der Zuschauer oder verzaubert Österreich mit seinem Charme ganz Europa? Kann Israel in alter ESC-Tradition auch beim #FreeESC punkten? Wird sich Deutschland auch über "12 points" freuen können?

So läuft das Voting in der Live-Show

In Deutschland, Österreich und der Schweiz voten die ProSieben-Zuschauer via Telefon und SMS. Jedes Land vergibt Punkte nach dem traditionellen ESC-Modus (1 bis 8, 10 und 12 Punkte). Anrufe und SMS werden dabei in Punkte umgerechnet. Der Interpret mit der höchsten Gesamtpunktzahl wird von Europa anschließend zum Sieger des ersten "FREE EUROPEAN SONG CONTEST" gekürt. Für das eigene Land kann beim #FreeESC hingegen nicht abgestimmt werden.

Stefan Raab und ProSieben veranstalten mit dem "FREE EUROPEAN SONG CONTEST" einen neuen, freien, europäischen Songwettbewerb und bringen Europa damit auf eine besondere Weise zusammen. Am Samstag, 16. Mai 2020, live um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Alle News zum #FreeESC