#FreeESC: Kate Hall repräsentiert Dänemark als Kandidatin

 

Gerade wurde bekannt, dass Kate Hall beim FREE EUROPEAN SONG CONTEST für Dänemark an den Start geht. Die Sängerin und Moderatorin hat einen dänischen Vater und eine englische Mutter. In Dänemark verbrachte sie ihre Kindheit und Jugend.

 

Sie probiert es nochmal

 

Der #FreeESC ist nicht die erste Teilnahme der 36-Jährigen an einem europäischen Musikwettbewerb. Vor sieben Jahren versuchte sie mit dem Lied "I'm not alone" bereits beim dänischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest ihr Glück.

Kate Hall ist seit 2009 mit dem bekannten Choreographen Detlef D! Soost zusammen. Gemeinsam haben die beiden eine Tochter, die ihrer Mama beim #FreeESC mit Sicherheit besonders die Daumen drückt. Welcher Platz ist für Kate Hall drin? Gibt es vielleicht sogar einen Sieg für Dänemark? Das erfährst du beim ersten #FreeESC am 16. Mai um 20:15 Uhr live auf ProSieben.

 

#FreeESC-Teilnehmerland: Dänemark

Beim neuen, freien Musikwettbewerb FREE EUROPEAN SONG CONTEST 2020 versucht Dänemark als eine von 15 Teilnehmernationen sein musikalisches Glück. Den abgesagten Eurovision Song Contest hat das Land bisher drei Mal gewonnen.

 

#FreeESC: Was ist für Dänemark drin?

 

1957 nahm Dänemark erstmals am Eurovision Song Contest teil. Nach 10 Jahren im Wettbewerb verzichteten die Skandinavier zwischen 1967 und 1977 auf die Teilnahme. Die Jahre danach waren im ESC für das Land nicht immer einfach. Neben einigen schlechten Platzierungen gewann Dänemark den Musikwettbewerb immerhin drei Mal – 1963, 2000 und 2013.

 

Die Dänen wollen den #FreeESC mit ihrem Kandidaten rocken und den Pokal nach Skandinavien holen. Ob ihnen das gelingt, siehst du am 16. Mai um 20:15 Uhr live auf ProSieben.