- Bildquelle: ProSieben/Willi Weber © ProSieben/Willi Weber

Was reizt dich daran, ein „FameMaker“ zu werden?
Luke Mockridge: "Bei "FameMaker" kommen die Kandidaten quasi durch die Hintertür auf die große Showbühne. Mich reizt die Aufgabe, diesen 'sie oder er hat was'-Faktor ganz ohne Ton zu entdecken, herauszuarbeiten und im Finale ganz groß zu machen. Dieses undefinierbare gewisse Etwas ist das, was die Spreu vom Weizen trennt."

"FameMaker" ist eine Musikshow, du wirst die Kandidaten aber gar nicht singen hören – das könnte knifflig werden, oder? 

Luke Mockridge: "Wenn der Funke überspringt, springt er über! Ich vertraue darauf, dass ich die Rohdiamanten erkenne."

Wen suchst du eigentlich unter der Kuppel? Und was hast du mit dem Kandidaten dann vor?

Luke Mockridge: "Erst wenn ich es sehe, weiß ich was ich suche. Denn es geht darum, irgendeine Stärke zu identifizieren und diese im Finale maximal großzumachen."

Bei welcher Performance ziehst du sofort den Hebel? 
Luke Mockridge: "Bei allem was überraschend und unkonventionell ist."

 

Woran erkennt man eigentlich den geborenen Performer, wenn man ihn nicht hören kann?
Luke Mockridge: "Das erkennt man nicht. Das spürt man!"

Die Musikshow "FameMaker" läuft donnerstags und samstags um 20:15 Uhr im TV auf ProSieben und auf Joyn. Damit du keine Folge verpasst, findest du hier alle wichtigen Daten zu "FameMaker" 2020:

  • Donnerstag, 17. September um 20:15 Uhr: Start
  • Samstag, 19. September um 20:15 Uhr
  • Donnerstag, 24. September um 20:15 Uhr
  • Samstag, 26. September um 20:25 Uhr
  • Donnerstag, 01. Oktober um 20:15 Uhr: Live-Finale

Das könnte dich auch interessieren: