- Bildquelle: ProSieben © ProSieben

Fabian Hambüchen ist Hochleistungssportler. Mit Druck und Extremsituationen weiß der Olympiasieger gut umzugehen. Doch bei "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" kommt auch der Profi an seine Grenzen.  

Für Team Klaas reist der Sportler in die Schweiz. Dort trifft er auf Zirkusartisten der etwas anderen Art. Von ihnen erhält Fabian Hambüchen seine Aufgabe: Als Ensemblemitglied des "Zirkus Ronquäli" soll der ehemalige Spitzenturner noch einmal sein Talent an den Ringen unter Beweis stellen – im dazugehörigen Zirkusoutfit. "Wo habt ihr mich hier reingesteckt?", fragt er wenig begeistert. 

EINE KÜR IN SCHWINDELERREGENDER HÖHE 

Statt einem Ausflug in die Sporthalle, geht es für Hambüchen allerdings auf einen Staudamm. Der erfahrene Turner ahnt Böses: "Da hatte ich dann schon ein bisschen Schiss." Ein bereitgestellter Kran bringt die Gewissheit: Der 33-Jährige muss die Übungen an den Ringen in atemberaubender Höhe absolvieren.  

Im Clip: Trailer: Das ist nicht euer Ernst, oder?!

 

Bei dieser Herausforderung muss auch der Goldmedaillengewinner erst mal schlucken: "Mir geht der Arsch auf Grundeis", sagt er mit Blick auf den 200 Meter tiefen Abgrund vor ihm. Wird Fabian Hambüchen den Schritt über die Brüstung wagen und die Kür ohne sicheren Boden durchziehen?  

Die Antwort gibt es bei "Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas" am Samstag, den 5. Dezember, um 20:15 Uhr live auf ProSieben. 

Die aktuellsten News