Sven L. ist 24 Jahre alt und kommt aus Isselburg bei Bocholt. Er arbeitet als Fachkraft für Lagerlogistik und verbringt den Großteil seiner Freizeit vor dem Computer, am Wochenende auch gerne mal über 15 Stunden am Tag. Er spielt gerne Videospiele oder schaut Serien.

"Bisher war meine Mutter eigentlich die einzige Frau in meinem Leben", gesteht der 24-Jährige und erfährt nun durch das Zusammenleben mit den Beauties, was auch in den Köpfen von anderen Frauen vorgehen kann.

Sven arbeitet zwar im Lager, aber die Action geht bei ihm zuhause ab. Er hat vor allem ein großes Hobby: Am Rechner sitzen und Videospiele zocken. Aber das ist nicht das Einzige, was er dort macht, denn er gönnt sich natürlich auch den ein oder anderen Schmuddelfilm, wie er bereitwillig mitteilt. Ob das so gut war? Von den anderen bekommt er nämlich prompt einen neuen Spitznamen verpasst: Schmuddel-Sven. Doch das nimmt er mit Humor.

Der 24-Jährige packt aber noch ganz andere Talente aus: Als die Nerds zur Talentshow rufen, zeigt er nämlich, was er mit seinem Körper alles anstellen kann: Er weiß, wie er seine Hüften kreisen muss und spendiert Team-Partnerin Victoria erst mal einen Lapdance.

In Folge 2 holt sich Sven L. den Sieg bei der Nerd-Challenge. Mit Ehrgeiz lässt er sich nicht nur von Emmy neue Tricks beibringen, er steht auch extra früh auf, um seine Moves zu perfektionieren und am Ende zahlt sich die Mühe aus. Zur Belohnung dürfen er ein Konkurrenten-Paar nominieren, das in einem Quiz gegen ein anderes Team antreten muss. Er wählt Chris und Jenny, was Chris' Wut auf Sven zieht.

Sven hat ein großes Problem: Er ist sehr eifersüchtig. Das erkennt auch Neu-Rivale Chris, der die erste Gelegenheit nutzt, um einen Keil zwischen Sven und Victoria zu treiben. Lasziv cremt er die Beauty ein, während Sven danebenliegt, und lässt keinen Zentimeter Haut aus. Zu viel für Sven – er nimmt Reißaus, verbarrikadiert sich im Schlafzimmer und hat einen neuen Feind.

Sven L. schlägt in Folge 3 über die Stränge. Erst säuselt er sich einen an, dann landet er vorzeitig in seinem Bett – alleine, denn seine Beauty-Partnerin Victoria wird von Nachzügler Chris angegraben. Während sie einen Lapdance vom (fast) nackten Chris erhält und von ihm zu Sex eingeladen wird, nüchtert Sven im Bett aus. Von Eifersucht keine Spur – hat er seine Schwäche etwa dank Victorias Selbsthilfebuch schon überwunden? 

Das eine Problem scheint gelöst zu sein, doch dafür gibt es ein anderes: Chris setzt Sven und Victoria erst mal auf die Nominierungsliste. Die Rivalität zwischen den beiden ist noch lange nicht aus der Welt. 

Doch Sven ist ein Mann von Charakter. Als die Gruppe ihn davon überzeugen will, sich gemeinsam gegen Emmy zu stellen und die Beauty auszuschließen, weigert er sich mitzumachen. Denn er ist dagegen, dass sich eine Gruppe gegen einen Einzelnen stellt. 

In Folge 5 offenbart Sven ein paar Infos über sich: Er hat Angst vor dem Umstyling und vor Veränderung. Zudem bedeutet es Stress für ihn, sich mit vielen Leuten auseinanderzusetzen, deswegen sitzt er oft zuhause vor dem Rechner: Um seinen Akku wieder aufzuladen. Er ist ein sehr introvertierter Typ.  

Dennoch ist er ein Mann mit viel Selbstbewusstsein – und einer eitlen Seite. Denn unter den Nerds achtet er vielleicht noch am meisten auf sein Äußeres. Er steckt viele Mühe – und viel Haarspray – in seine Frisur, damit sie so sitzt, wie er es möchte.