Elias ist 24 Jahre alt und kommt aus Freital bei Dresden. Er ist Einzelhandelskaufmann in einem Elektrofachmarkt und geht in seiner Freizeit in Anlehnung an das Videospiel "Zelda" gerne als Elfe aus dem Haus. Außerdem spielt Elias leidenschaftlich gerne Posaune. Ansonsten verbringt er die meiste Zeit auf der Couch. Dort liest er gerne Comics und Mangas oder schaut Filme und Serien. Seine Lieblingsspiele sind Legend of Zelda und Assassins Creed. Er hört am liebsten Nickelback, wie er Annabel verrät. Es ist ihm wichtig, regelmäßig ein bisschen Sport für seinen Körper zu machen.

Elias hatte bisher kaum Kontakt zu Frauen außerhalb seiner Familie, wie der 24-jährige Nerd von sich preisgibt. Er hat noch nie eine Frau geküsst. An seine Lippen lässt er nur seine Posaune, die er seit 14 Jahren spielt. Sich selbst hat er den Titel "Fachkraft für Geschirrspülerlogistik" verliehen, denn er will alles aus seinem Küchengerät rausziehen – maximal sauberes Geschirr.

Die Beauty Annabel erwählt ihn als Team-Partner. Seine Posaune hat sie überzeugt. Als Schlagersängerin wird sie von seinem Spiel mit dem Blasinstrument angezogen und der Funke springt über: Beide sind total happy zusammen.

In Folge 2 kommt er zum ersten Mal einer Frau sehr, sehr nahe: Beim Flaschendrehen muss er die Zunge seiner Teamkameradin 10 Sekunden lang berühren, aber die schläft schon. Stattdessen wählt er Kim und die Action steigt.

Elias iefert sich mit Kim ein Squat-Duell und räumt ab. Er schafft über 300 und holt sich den Sieg. Zur Belohnung darf dann das Zimmer tauschen und wählt Samira und Dion. Er und Partnerin Annabel dürfen in eine neue schöne, große Unterkunft einziehen.

In Folge 3 erlebt er seinen ersten Kuss mit einer Frau. Bei der Schauspiel-Challenge müssen er und Annabel die berühmte Kussszene aus "Spiderman" nachstellen. Elias ist begeistert und Coach Raúl Richter auch. Er kürt die beiden zu den Siegern der Challenge. 

Die beiden gewinnen ein Strandpicknick und können ein bisschen Zeit nur zu zweit miteinander verbringen. Das schweißt noch mehr zusammen. Annabel fällt seine Entwicklung auf: Er ist viel offener und lockerer geworden und redet viel mehr. 

Als Emmy bei ihrem Auszug gegen Annabel austeilen will, sieht der Nerd rot – niemand darf so mit seiner Beauty sprechen! Er baut sich auf, geht nach vorn und schreit Emmy an. Diese reagiert zwar gelassen, aber Elias holt sich den Respekt der restlichen Gruppe. Damit hätte wohl keiner gerechnet, dass der sonst so sanftmütige Elias so aus sich herausbrechen kann. Annabel ist mega stolz auf ihn. 

Elias ist kein Nerd, der unter viele Menschen geht. Das liegt an seinem geringen Selbstvertrauen, wie er bei seinem Makeover Thomas Rath verrät. Deswegen zieht er sich eher zurück. "Es hat mich nie gestört, ein Nerd zu sein. Es hat mich aber tatsächlich gestört, allein zu sein", beichtet er. 

Die Kuss-Szene mit Annabel war sein Lieblingsmoment bei "Beauty & The Nerd". Auch zuhause hätte er gern jemanden, der ihn so motiviert und antreibt wie Annabel in der Villa. 

Nach dem Umstyling fühlt er sich super und wie neu geboren. Auch die anderen sind total baff. Kim zweifelt sogar daran, ob das überhaupt noch der gleiche Typ ist. 

Nach dem Makeover tut sich Elias schwer, sein neues Ich zu akzeptieren. Er vergleicht sich mit den anderen und findet, dass deren Umstylings irgendwie krasser sind als seines. Der Nerd muss erst in seine neue Rolle finden. 

Die Zweifel halten ihn aber nicht davon ab, alles zu geben. Bei der Schwimm-Challenge krault er allen davon und holt sich das erste Finalticket für sich und Annabel. Das muss später geteilt werden: Elias ruft seinen Bruder an und zeigt ihm auch gleich seinen neuen Style. 

Elias' Bruder ist eine der wichtigsten Personen in seinem Leben und wie ein bester Freund für ihn. Überhaupt ist er ein fröhlicher, positiver Mensch, denn Elias tanzt morgens gern zur Aufwach-Musik, die die Beauties und Nerds aus den Betten scheucht.