Robin Alexander wurde am 13. Mai 1975 in Essen geboren. Er studierte 1995-2000 Geschichte und Journalistik in Leipzig.

Im Jahre 1998 und 1999 machte Alexander ein Volontariat bei der „taz" in Berlin - ab 2001 war er dort auch als Redakteur tätig. Seit 2008 berichtet er für „Die Welt“ aus dem politischen Berlin. Im April trat Robin Alexander die Nachfolge von Peter Limbourg bei „Absolute Mehrheit“ als Co-Moderator an.