- Bildquelle: Dariia Chernenko © Dariia Chernenko

Deconstructed French Nails: Der Klassiker, nur anders

French Maniküre kennen wir und lieben wir. Im Jahr 2022 kommt der ehemalige Super-Nageltrend jetzt in einem neuen und viel cooleren Look daher. Wir setzen auf Deconstructed French Nails (dt. „dekonstruierte französische Nägel“). Heißt: Wir verabschieden uns von penibel gezeichneten weißen Linien auf der oberen Nagelkante und dem Rosa-Weiß-Look, und lassen unserem inneren Picasso freien Lauf. Die Nagelspitze dekorieren wir nicht mehr als gerade Linie, sondern in allen möglichen Formen und Farbkreationen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Hellrot, Pink, Blau, Grün oder etwas Glitzer? Hauptsache, es entsteht ein Kunstwerk! Mittellange, mandelförmige Nagelformen eignen sich übrigens besonders für den Trend, da hier mehr Fläche zum Gestalten bleibt. Heißt aber nicht, dass es nicht auch mit kurzen Nägeln toll aussehen kann!

Deconstructed French Nails – in 4 Schritten einfach nachgemacht

Deconstructed Nails sind leichter zu kreieren, als es auf den ersten Blick erscheint. Uns kommt hier nämlich zugute, dass die Farbakzente auf den Nägeln nicht gerade und akkurat sein müssen – im Gegensatz zur klassischen French Maniküre, bei der ihr, wenn ihr nicht gerade eine superruhige Hand habt, besser immer eine Nagelschablone verwendet. Das Nageldesign der dekonstruierten French Nägel zaubert ihr in vier einfachen Schritten: Nägel vorbereiten, Base auftragen, Farbakzente setzen und mit einem Topcoat überlackieren.

Deconstructed French Nails - die Stars lieben dieses Nail Design
Deconstructed French Nails – der Nail Polish Trend, den die Stars lieben. Wir verraten euch die Hacks zum Nachmachen! © OleJohny

Deconstructed French Nails Schritt 1: Fingernägel vorbereiten

Bei den Deconstructed French Nails erhalten unsere Fingernägel ein einzigartiges Design. Wäre schade, wenn es drumherum wie Kraut und Rüben aussieht. Daher: Bereitet eure Nägel vor, feilt sie zurecht, schiebt, wenn nötig, die Nagelhaut etwas zurück und entfernt kleine abstehende Hautpartien. Dazu gehört auch, vor Start des „richtigen“ Nageldesigns einen Unterlack auf die Nägel aufzutragen, damit sie a) besser geschützt sind und b) für die Maniküre eine gute Grundlage geschaffen wird.

Deconstructed French Nails Schritt 2: Base auftragen

Damit die Farbakzente eurer Deconstructed French Nails eine gute Base haben, tragt im ersten Schritt einen dezenten Nagellack-Shade auf dem ganzen Nagel auf. Hier eignet sich zum Beispiel Nude-farbener Nagellack. Aber auch ein zarter Pfirsichton sowie roséfarbene Lacke können eine gute Base für das anschließende Design sein. Die einzige Regel: Die Farbe für die Base sollte der anschließenden Farbkreation nicht die Show stehlen und sich daher eher im Hintergrund halten.

Deconstructed French Nails Schritt 3: Akzente setzen

Im dritten Schritt geht es an die künstlerische Arbeit. Am besten arbeitet ihr zu Beginn eurer Deconstructed-French-Nails-Karriere erst mal nur mit einer Farbe. Lasst den Lack z.B. geschwungen von der Spitze des Nagels zur Seite hin auslaufen. Wem das nicht reicht, setzt mit einer anderen Farbe diesem Werk noch eins entgegen und zieht zum Beispiel jetzt noch eine dünnere geschwungene Linie über die Nagelkante. Toll sieht es auch aus, wenn man den Nagelspitzen ein oder zwei „ungewollte“ Pinselstriche oder Punkte in verschiedenen Farben verpasst. Das Gute: Die Formen dürfen gerne alles andere als akkurat aussehen.

Nail Polish Trend: Deconstructed French Nails
Eine geschwungene Linie auf der Nagelspitze – alles, was ihr über das angesagte Naildesign wissen solltet, erfahrt ihr hier. © Bogdan Kovenkin

Deconstructed French Nails Schritt 4: Mit Topcoat versiegeln

Damit das Kunstwerk auf den Nägeln länge hält, braucht euer Nageldesign zum Abschluss unbedingt noch einen Topcoat. Der versiegelt den Lack und lässt eure Nägel zudem schön glänzen. Tipp: Den Topcoat wirklich erst auftragen, wenn der darunterliegende Nagellack getrocknet ist, sonst kann schnell etwas verlaufen. Wäre schade um das Nagel-Kunstwerk.

Hier findest du weitere Beauty-Artikel: