- Bildquelle: Italy Photo © Italy Photo

TikTok ist ein großartiger Ort, um zu prokrastinieren und die Bildschirmzeit unfassbar schnell in die Höhe zu treiben, aber TikTok ist nun mal auch der Ort, wo wir aktuell unsere liebsten Beauty-Trends entdecken. Von schnellen und einfachen Hochsteckfrisuren bis hin zu cleveren Make-up-Hacks saugen wir die Flut an Trends, Tipps und Tricks auf, um sie euch schließlich hier zu präsentieren.

 

Unser aktueller Lieblings-Look und übrigens auch der von Bella Hadid: Siren Eyes! Der Look ging kurz nachdem er an dem Modell gesehen wurde, viral und ist jetzt in unzähligen Tutorials und Get-the-Look-Videos zu sehen. Bei Siren Eyes geht es darum, die Augenform perfekt in Szene zu setzen. Danielle Marcan war eine der ersten Influencerinnen, die den Trend aufgegriffen hat. Sie beschreibt, wie sie mit der Siren-Eyes-Technik ihre Augen weniger rund und mehr länglich aussehen lassen wollte. Bisher wurde der Hashtag #SirenEyes über 140 Millionen Mal auf TikTok aufgerufen, und die Suchanfragen nach diesem sinnlichen Make-up-Look sind im letzten Monat um 5000 % gestiegen. Kurz gesagt: Ihr werdet an Siren Eyes nicht vorbeikommen, falls ihr den bezaubernden Trend-Videos nicht sowieso schon verfallen seid.

Aber was genau ist der TikTok-Trend Siren Eyes?

Nun, der Name kommt von den griechischen Fabelwesen: die Sirenen. Diese sollen der griechischen Mythologie nach wunderschöne, aber gefährliche, weibliche Wesen gewesen sein, die Seeleute und Schiffe mit ihrem bezaubernden Gesang angelockt haben, um sie dann anzugreifen. Ihr Sirenenblick, also das Siren Eye, soll die Seeleute in eine Art Trance versetzt haben. Übertragen auf das Siren-Eyes-Make-up geht es darum, einen besonders verführerischen Blick zu erzeugen. Das Auge wird optisch verlängert, in eine sexy, dem Cat-Eye-ähnliche, Sirenen-Form geschminkt, um ihm einen erhabenen, gleichzeitig betörenden Blick zu verleihen. Denkt an den typischen Schlafzimmerblick von Marilyn Monroe oder die verführerischen Blicke von Megan Fox oder eben die Augen von Bella Hadid. Sie alle haben typische Siren Eyes. Auch wenn diese Beauties schon die passende Augenform haben, bedeutet das nicht, dass wir alle den Trend nicht tragen und nachschminken können. Mit den richtigen Tricks und Hacks kann jeder supersexy Siren Eyes bekommen.

So schminkt man Siren Eyes

Es gibt zwar Tausende von Siren-Eyes-Videos im Internet, aber Danielle Marcan war eine Creatorin, deren Video viral gegangen ist. Unter dem TikTok-Profil @daniellemarcan zeigt sie, wie sie ihre Augen in verführerische Siren Eyes verwandelt. Das Tutorial wurde rund 5 Millionen Mal aufgerufen und die Fans in den Kommentaren feiern sie für das „beste Tutorial“ zu diesem Trend. Wir haben uns ganz genau angeschaut, was die Profi-Stylistin in dem Video macht und für euch die Steps zum Nachschminken aufgeschlüsselt. In dem Video schminkt sich Danielle Siren Eyes mit freier Hand. Aber für alle, die keine so ruhige Hand haben – wir kennen das Problem – gibt es einen einfachen Trick: Nehmt ein Stück Tesafilm als Hilfsmittel. Entfernt den größten Teil des Klebers, indem ihr das Klebeband zuerst auf eure Kleidung drückt und klebt es dann vom äußeren Rand des Auges in einer diagonalen Linie in Richtung Schläfen nach oben auf. Im Grunde genommen verwendet ihr das Klebeband hier als Schablone für euren Eyeliner-Flügel.

Siren Eyes step by step: So gelingt euch der Make-up-Trend

  1. Eure Augen sollten am besten schon mit Primer und Concealer vorbereitet sein, sodass Augenringe und Rötungen nicht vom Look ablenken können und das Make-up hält. Nun klebt ihr eure Klebeband-Schablone auf und dann kann es losgehen.
  2. Zieht mit einem schwarzen Kajalstift eine Linie vom äußeren Augenwinkel entlang der Schablone bis zur Lidfalte. Mutige können jetzt schon knapp darüber hinaus gehen.
  3. Verbindet diese Linie mit der Mitte eures Wimpernkranzes, sodass ein schwarzer Flügel entsteht.
  4. Nun zieht ihr eine weitere Linie von der Spitze des Flügels entlang der Lidfalte. Der geschwungenen Bogen verläuft über dem oberen Augenlid.
  5. Mit dem schwarzen Kajal schattiert ihr jetzt euren unteren Wimpernkranz und verbindet den Wing mit den unteren Wimpern bis zur Augenmitte.
  6. Anschließend zieht ihr die schwarze Schattierung auch noch über den inneren Augenwinkel. Aber Achtung, die Mitte des Auges bleibt oben und unten frei. Das Auge wird nicht komplett umrahmt.
  7. Nun schnappt ihr euch einen weichen schmalen Lidschattenpinsel und beginnt alle Linien zu verblenden.
  8. Mit schwarzem Lidschatten könnt ihr nun jede der Linien nachziehen und verstärken. Tipp: Mit einem Kosmetiktuch oder Wattestäbchen könnt ihr kleine Patzer wegwischen.
  9. Im inneren Augenwinkel und in der Mitte des oberen und unteren Lids setzt ihr nun Highlights, die das Auge innen öffnen sollen. Am besten in einem sanften Goldton.
  10. Zieht das Klebeband vorsichtig ab und fertig.