- Bildquelle: ElenaNichizhenova © ElenaNichizhenova

Lipliner macht die Lippen erst perfekt        

Ein Lipliner für die Lippen ist wie der Topcoat für die Fingernägel: Beides ist nicht unbedingt notwendig, macht das Ergebnis aber erst perfekt. Natürlich können wir unsere Lippen auch ohne Konturenstift toll schminken, doch erst der Lipliner macht aus schönen Lippen einen Wow-Schmollmund. Wir verraten, warum ihr nicht mehr auf das Beauty-Produkt verzichten solltet.

Kussmund mit Lipliner definieren
Unser Beauty-Geheimnis für volle Lippen mit lang haltender Farbe: Definiert euren Kussmund mit einem Lipliner! © Ivanko Brnjakovic

Lippenkonturenstift für volle Lippen und perfekte Form

Schmale Lippen profitieren ganz besonders von einem Konturenstift, denn sie wirken durch ihn voller und erhalten einen optischen Volumen-Boost. Achtet jedoch darauf, die Farbe passend zu eurer natürlichen Lippenfarbe zu wählen, so könnt ihr mit einem farblosen Pflegestift einen tollen und ganz natürlichen Look schminken. Bei der Verwendung von farbigem Lippenstift greift zu einem Konturenstift in der gleichen Farbnuance, so erzielt ihr einen tollen Plumping-Effekt. Ungleichmäßige Lippenformen lassen sich dabei übrigens perfekt kaschieren!

Lipliner verhindert das Auslaufen vom Lippenstift

Lippenstifte mit cremiger oder flüssiger Textur haben häufig die Eigenschaft, dass sie im Laufe des Tages verschmieren und die Farbe sich irgendwann in unseren Mundwinkeln oder kleinen Fältchen wiederfindet. Ein Lipliner wirkt wie eine Barriere und sorgt dafür, dass der Lippenstift auf den Lippen bleibt.

Lipgloss - Lipliner sind für feste und flüssige Lippenstifte geeignet
Egal ob ihr einen festen oder flüssigen Lippenstift verwendet – mit einem Konturstift vermeidet ihr das Verlaufen der Lippenstift-Farbe über eure Mundwinkeln hinaus. © mapodile

Langer Halt dank Konturenstift 

Ihr könnt den Lipliner auch für mehr Haltbarkeit des Lippenstifts verwenden. Die wachsartige Textur des Konturenstiftes hält den Lippenstift genau da, wo er sein soll, nämlich auf den Lippen. Mit einem wasserfesten Lipliner bleibt die Farbe selbst beim Trinken oder Küssen an ihrem Platz. Umrandet dafür nicht nur die Lippen, sondern tragt den Lipliner als Base auf dem ganzen Mund auf. Am Ende des Tages kann der wasserfeste Konturenstift mit Make-up-Entferner ganz einfach abgewischt werden.

Schimktipps mit Lipliner
Lipliner: Das Auslaufen der Farbe eures Lippenstifts wird verhindert! Wir empfehlen einen wasserfesten Konturstift – warum? Das lest ihr hier. © petrenkod

Lipliner auftragen – in 7 Schritten zum perfekten Kussmund                 

Beim Auftragen eines Lipliner braucht ihr eine ruhige Handund eine angespitzte Mine, denn Präzision ist alles. Außerdem ist eine Pflege vorab wichtig, damit der Mund schön prall aussieht und die Farbe sich nicht an trocknen Stellen absetzt. Wir zeigen euch, wie ihr den Lipliner in nur 7 Schritten richtig auftragt.

  1. Löst mit einem sanften Peeling abgestorbene Hautzellen von den Lippen. Verreibt dazu das Scrub vorsichtig auf euren Lippen und wascht es anschließend mit warmem Wasser wieder ab.
  2. Legt nun etwas Lippenbalsam auf, er spendet Feuchtigkeit und macht die Lippen samtig weich.
  3. Tragt mit einem feinen Pinsel Concealer oder Foundation mittig auf die Lippen und verblendet ihn. Dadurch kommt die Farbe besser zur Geltung und ihr schafft optisch mehr Lippenvolumen.
  4. Jetzt nehmt ihr den Lipliner zur Hand und zeichnet die Lippenkontur nach. Dabei könnt ihr ganz leicht über den äußeren Rand malen. Anschließend verblendet ihr die Kontur etwas, um die Übergänge weicher wirken zu lassen.
  5. Für einen längeren Halt des Lippenstifts könnt ihr die Lippenbögen leicht mit dem Lipliner ausmalen, damit verhindert ihr auch das Auslaufen der Farbschicht.
  6. Jetzt tragt ihr einen farbigen Lippenstift oder Lipgloss auf. Malt die Lippen vollständig bis zu den Konturen aus, kleine Patzer lassen sich mit einem Wattestäbchen entfernen.
  7. Abschließend entfernt ihr die überschüssige Farbe, indem ihr die Lippen auf ein Taschentuch presst. Ihr wollt die Farbe intensiver? Dann legt eine Schicht Lippenstift nach und entfernt die überschüssige Farbe wieder mit einem Taschentuch. Optional noch etwas Gloss drauf und fertig ist der perfekte Kussmund!
Schritt-für-Schritt Tutorial mit Lipliner
In wenigen Schritten zum perfekten Kussmund! Hier findet ihr unser Schmink-Tutorial und erfahrt, warum ihr den Lipliner nicht vergessen solltet. © janiecbros

Welcher Lipliner passt zu welchem Lippenstift?               

Die Farbe eures Lipliners richtet sich nach eurem natürlichen Hautton oder der gewählten Lippenstiftfarbe. Wählt die Farbe des Konturenstifts etwas heller als euren Lippenstift, so entsteht ein dezenter Rand, der die Lippen in den Vordergrund bringt und ihnen Volumen gibt. Wenn ihr den Konturenstift ohne Lippenstift verwendet, wählt einen Farbton, der etwas dunkler als eure natürliche Lippenfarbe ist. Die Lippenstiftfarbe richtet sich nach eurem Hautton, aber natürlich könnt ihr tragen, worauf ihr Bock habt: Rosé, Pfirsich, Apricot, Koralle und Beige eignen sich gut für helle Hauttypen, dunkle Hauttypen sind mit Violett, Flieder und Beerentönen gut beraten.

Konturenstift anspitzen – so klappt es!

Viele der Konturenstifte sind wie die Buntstifte aus unserer Kindheit: Eine in Holz gefasste Mine, die mit der Zeit breit und rund wird und auch mal abbricht. Dann muss der Anspitzer her! Am besten eignet sich ein Kosmetikspitzer, der extra für Kosmetikstifte oder Kajalstifte ausgelegt ist. Er ist besonders scharf und in verschiedenen Größen erhältlich, sodass die Mine beim Anspitzen nicht so leicht abbricht. Besonders weiche Stifte lassen sich übrigens besser anspitzen, wenn ihr sie für kurze Zeit in das Gefrierfach legt, dann sind sie härter und stabiler.

Fazit: Lipliner-Hacks
Essen, Trinken und Küssen – mit unseren Beauty-Hacks verwischt der Lippenstift definitiv nicht! Überzeugt euch selbst! © damircudic

Wasserfester Lipliner für lange Nächte                              

Ein wasserfester oder permanenter Konturenstift bleibt auch beim Essen, Trinken und Küssen auf den Lippen. Die Produkte werden einmal aufgetragen und trocknen anschließend, für ein intensiveres Farbergebnis können sie auch mehrmals aufgetragen werden. Die schöne Farbe bleibt einen ganzen Tag oder eine durchgefeierte Nacht auf euren Lippen und lässt sich mit Make-up-Entferner, einer Fettcreme oder Lipbalm entfernen.

 

Die neuesten Artikel aus dem Bereich Make up