- Bildquelle: TeamDAF © TeamDAF

Perücken: Echthaar oder Kunsthaar?

Echthaar oder Kunsthaar? Das ist die erste wichtige Entscheidung, die getroffen werden muss, wenn ihr eine Perücke kaufen wollt. Ein eindeutiges "besser" oder "schlechter" gibt es nicht, da beide Perücken ihre Vor- und Nachteile haben und die Art der Perücke stark von der Verwendung abhängt.

Hairstyling mit Echthaar- und Kunsthaarperücken
Styling nach Lust und Laune! Wir berichten über Perücken und welche Unterschiede es zwischen Echthaar- und Kunsthaar-Perücken gibt. © Maica

Echthaarperücken: Das sind die Vor- und Nachteile

Die Vorteile

  • Perücken aus Echthaar sehen sehr natürlich aus und fühlen sich auch so an.
  • Die Haare laden sich nicht so leicht statisch auf und fallen bei Kopfbewegungen ganz natürlich.
  • Sie lassen sich individuell stylen, beispielsweise als Zopf, Dutt oder zur Flechtfrisur, auch offen sehen sie schön aus.
  • Handgeknüpfte Echthaarperücken sind von hochwertiger Verarbeitung und Qualität.
  • Echthaarperücken sind bei guter Pflege sehr lange haltbar.
  • Eine professionell angepasste Echthaarperücke ist für Außenstehende nicht als Perücke zu erkennen.

Die Nachteile

  • Bei Echthaarperücken sind die Preise deutlich höher als bei Kunsthaarperücken.
  • Die Pflege der Echthaarperücken ist aufwendiger als bei Kunsthaarperücken.

Kunsthaarperücken: Das sind die Vor- und Nachteile

Die Vorteile:

  • Kunsthaarperücken sind in der Anschaffung günstiger als Echthaarperücken.
  • Kunsthaarperücken lassen sich einfach pflegen.
  • Sie sind in vielen Formen und Farben verfügbar.

Die Nachteile:

  • Kunsthaarperücken laden sich leicht statisch auf, die Haare fliegen und fallen unnatürlich.
  • Perücken aus Kunsthaar sind oft als Perücke zu erkennen.
  • Wasser und Hitze schadet dem Kunsthaar, die Perücke kann nicht frisiert und die Farbe nicht verändert werden. Nur hitzebeständiges Kunsthaar kann bspw. mit einem Lockenstab bearbeitet und geföhnt werden.
  • Kunsthaarperücken halten nicht so lange wie Echthaarperücken.
Kunsthaar vs. Echthaar
Kunsthaar vs. Echthaar: Hier ist nicht nur das Preis-Leistungsverhältnis ausschlaggebend! © AnSyvanych

Perücken: Teil des Lebens oder Teil des Stylings?

Die Entscheidung für Kunsthaar oder Echthaar hängt von vielen Faktoren ab, ausschlaggebend ist jedoch in vielen Fällen, wie häufig und vor allem, warum die Perücke getragen wird. Ist sie eure ständige Begleitung oder Teil eines Faschingsoutfits oder eines Stylings? Perücken aus Echthaar werden aus echten Haaren hergestellt, die andere Menschen verkaufen oder spenden. Meist sind sie sehr hochwertig verarbeitet, werden von Hand in ein Netz gewebt, das der Kopfhaut sehr ähnelt. Das Material fühlt sich sehr natürlich und leicht an und hält sogar Belastungen wie Sport und Schweiß aus. Menschen, die krankheitsbedingt ihrer Haare verlieren, tragen Echthaarperücken wie ihr natürliches Haar und erhalten damit ein Stück Normalität zurück. Auch bei Kunsthaarperücken gibt es verschiedene Qualitäten, doch selbst hochwertige Exemplare fühlen sich nicht wie echtes Haar an. Trotzdem werden sie aufgrund des günstigeren Preises auch häufig bei krankheitsbedingtem Haarverlust getragen. Weniger hochwertige Kunsthaarperücken sind von der Optik und Haptik leicht als solche zu erkennen, und bieten sich an, wenn die Perücke nur zeitweise getragen werden soll.

Eine Perücke auswählen: Haarlänge, Farbe und Struktur

Perücken werden in jeder Haarlänge, Haarfarbe und Struktur gefertigt. Wenn ihr bisher eine blonde Lockenmähne hattet, könnt ihr diese Frisur auch wieder bekommen. Denn gerade, wenn ihr einen natürlichen Look erzielen wollt, solltet ihr die Haarfarbe und Haarstruktur wählen, die euren natürlichen Haaren am nächsten kommt. So fühlt ihr euch authentisch und könnt die Frisur so stylen, wie es dem Naturhaar entspricht.

Hairstyling mit Perücke
Kreativität kennt keine Grenzen! Egal ob ihr euch zum Karnevaloutfit oder aus gesundheitlichen Gründen eine Perücke holt – die Beweggründe sind so unterschiedlich, wie die Hairstylings, die ihr damit kreieren könnt! © max kegfire

Eine Perücke auswählen: die ideale Passform

Neben der perfekten Optik ist die ideale Passform ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer Perücke. Gerade wenn ihr die Perücke täglich tragen wollt, muss sie so sitzen, dass ihr euch damit wohlfühlt und im besten Fall einfach mal vergesst, dass ihr sie tragt. Sie sollte nicht jucken, kratzen oder die Kopfhaut reizen. Achtet außerdem auf einen atmungsaktiven Stoff, damit ihr auch an heißen Tagen nicht unter der Perücke ins Schwitzen kommt.

Perücken: verschiedene Verarbeitungsarten

Die Preisunterschiede bei Perücken sind enorm – und das nicht nur zwischen Kunst- und Echthaar. Denn neben der Rohware, also den Haaren, ist die Fertigung ein wesentlicher Kostenfaktor. Zwischen der günstigsten, komplett maschinell gefertigten Kunsthaarperücke und der handgeknüpften Echthaarperücke können mehrere Tausend Euro liegen! Sie unterscheiden sich wesentlich in ihrer Montur, so wird der Unterbau der Perücke genannt. Das sind die häufigsten Formen:

  • Tresse: Die Tressenperücke ist die einfachste und günstigste Montur. Sie besteht aus Baumwollbändern, die die Grundform der Perücke bilden. Auf ihnen sind die Haar-Tressen befestigt, auf denen das Haar maschinell angebracht wird. An der Stirn und im Nackenbereich befindet sich ein weicher Abschluss, sodass die Tressenperücke angenehm zu tragen ist.
  • Tressenmontur mit Monofilament: Diese Perücke besteht aus einer Tressenmontur, die in verschiedenen Bereichen mit Monofilament aufgewertet wird. Das Monofilament besteht aus sehr feiner Gaze (ein leichtes, gitterartiges Gewebe aus Stoff), auf der die Haare einzeln und in Handarbeit eingeknüpft werden. Das Monofilament ist transparent und sieht wie die eigene Kopfhaut aus, dadurch wirkt die Perücke besonders natürlich. Gängige Modelle haben ein Monofilament im Wirbel- oder Scheitelbereich.
  • Handgeknüpfte Montur: Bei dieser hochwertigen Verarbeitung werden die Haare einzeln per Hand in einen feinen, teilweise dehnbaren Tüll gezogen und verknotet. Durch den sehr dünnen, fast transparenten Stoff wirkt die handgeknüpfte Perücke sehr natürlich, da die Kopfhaut durchschimmert. Die Perücke ist besonders leicht und angenehm zu tragen, sie fühlt sich wie das eigene Haar an. In manchen Modellen werden zusätzlich Tressen oder Monofilament in einigen Bereichen eingesetzt, oder auch ein Filmansatz im Stirnbereich, der stirnfreie Frisuren ermöglicht.
Perücke aus gesundheitlichen Gründen
Dank Echthaarperücke holen sich viele, die an krankheitsbedingten Haarverlust leiden, ein Stückchen „Normalität“ zurück in ihr Leben. © SeventyFour

Echthaarperücken: Die individuelle Anfertigung

Eine maßgefertigte Echthaarperücke wird individuell nach euren Maßen und Wünschen angefertigt und passt in Form, Farbe und Struktur optimal auf euren Kopf. Sie benötigt eine intensive persönliche Betreuung, aber das gefertigte Exemplar erfüllt auch besonders hohe Ansprüche. Die maßgefertigte Echthaarperücke kann über viele Jahre täglich getragen werden. Maßanfertigungen sind teurer und können nicht umgetauscht werden.

Echthaarperücken: Wie teuer sind die verschiedenen Arten?

Echthaarperücken sind qualitativ hochwertig und haben einen hohen Preis. In ihnen steckt nicht nur viel Handarbeit, sondern auch viele Haare: etwa 250 Gramm Haare (das sind 3 bis 5 Haarspenden) werden zu einer Perücke verarbeitet. Maschinell verarbeitete Kunsthaarperücken sind dagegen deutlich günstiger. Die folgenden Werte dienen zur Orientierung:

  • Kunsthaarperücke: 20 bis 600 Euro
  • hochwertige Echthaarperücke: 600 bis 2.000 Euro            
  • maschinell gefertigte Perücke: 50 bis 300 Euro
  • handgefertigte Perücke: 300 bis 2.000 Euro
  • individuelle Maßanfertigung: ab 2.000 Euro
Fakten zu Echthaarperücken
Wie werden Echthaarperücken hergestellt? Mit welchem Preis-Segment müsst ihr für eine hochwertige Perücke rechnen? Die Fakten im Beauty-Artikel. © 6okean

Echthaarperücken: die richtige Pflege

Perücken aus Echthaar lassen sich wie das Naturhaar pflegen, allerdings solltet ihr keine konventionellen Pflegeprodukte verwenden, sondern spezielle Pflege für Zweithaar. So behält die Perücke lange ihre Schönheit.

  • Waschen: 1- bis 2-mal pro Woche ist Waschtag! Verwendet dafür ein spezielles Shampoo für Echthaarperücken und reinigt das Echthaar strähnenweise. Anschließend könnt ihr eine Feuchtigkeitspflege in das Deckhaar und ein Pflegefluid in die Haarspitzen einarbeiten und mit lauwarmem Wasser ausspülen.
  • Trocknen: Trocknet die Perücke sehr vorsichtig ohne Reiben oder Rubbeln, damit keine Haare ausgerissen werden. Besonders gut eignet sich ein Perückenkopf aus Styropor, dort können die Haare sanft an der Luft trocknen oder vorsichtig geföhnt werden. Föhnt die Perücke nicht zu heiß und verwendet einen Hitzeschutz, andernfalls wird das Haar stark strapaziert.
  • Kämmen: Eure Perücke solltet ihr täglich kämmen, kurze bis mittellange Haare mit einer Extensionsbürste, lange Haare mit einem breiten Gabelkamm. Seid beim Kämmen vorsichtig, damit keine Haare "rausgerissen" werden.
  • Stylen: Echthaarperücken lassen sich wie natürliches Haar stylen. Mit speziellem Haarspray für Zweithaar bekommen die Frisuren Halt, normales Haarspray hinterlässt einen weißen Film und schädigt das Perückenhaar.
FAQ Perücken
Wie wird eigentlich eine Echthaarperücke gewaschen? Hier findet ihr die Antworten auf eure Fragen zum Thema „Perücken“. © Slavica

Fragen und Antworten rund um die Echthaarperücken

Noch Fragen zu den Echthaarperücken? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für euch zusammengestellt.

Was kostet eine Echthaarperücke?

Für eine hochwertige Echthaarperücke müsst ihr mit 600 bis 2.000 Euro rechnen, eine individuelle Maßanfertigung ist noch teurer.

Wie lange hält eine Echthaarperücke?

Wird die Echthaarperücke gut gepflegt, habt ihr mehrere Jahre Freude an ihr. Dazu solltet ihr nur spezielle Pflegeprodukte für Zweithaar verwenden.

Wie oft wäscht man eine Echthaarperücke?

Eine Echthaarperücke sollte 1- bis 2-mal pro Woche mit speziellem Shampoo gewaschen werden. Verwendet nur Produkte für Zweithaar und wascht das Haar Strähne für Strähne, ohne dabei Haare herauszureißen.

Wird eine Perücke von der Krankenkasse gezahlt?

Perücken sind medizinische Hilfsmittel und werden bei entsprechender Diagnose von den Krankenkassen gezahlt. Allerdings werden häufig nur Kunsthaarperücken erstattet, sodass die Differenz für eine Echthaarperücke selbst gezahlt werden muss.

Welche Perücken sehen am natürlichsten aus?

Handgeknüpfte Echthaarperücken mit Monofilament und Film-Ansatz im Stirnbereich sehen besonders natürlich aus und können sogar zu stirnfreien Frisuren gestylt werden. Ein Monofilament am Oberkopf sieht wie die eigene Kopfhaut aus und lässt beliebig gezogene Scheitel zu.

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren