- Bildquelle: GettyImages / LightFieldStudios © GettyImages / LightFieldStudios

Rund um das Thema Dyson, Glätteisen, Lockenstab & Co. » Die beliebtesten Styling-Tools auf einen Blick erfährst du hier:

  • Der Dyson Airwrap ist ein Hair-Styling-Tool mit dem du deinen Haare in Kürze den perfekten Look verpasst.
  • Er kombiniert verschiedene Aufsätze mit denen du deine Haare lockig, glatt oder wellig stylen kannst. Dabei verwendet er lediglich Luft, was besonders schonend für deine Haare ist.
  • Der eingebaute Dyson-Motor macht das unkomplizierte Styling möglich, indem er deine Haare anzieht und sie sich um den Stab schmiegen.
  • Einfacher Bürstenaufsatz, Rundbürste, unterschiedlich große Lockenaufsätze oder der spacy Trockenaufsatz - für jeden Stylingwunsch was dabei.
  • Die Bedienung ist mit drei Tasten sehr unkompliziert und grundsätzlich  für jeden Haartyp geeignet
  • Doch die haarschonende 3-in-1 Technologie des Tools hat ihren Preis.
  • Alternativen zur High-technology-Bürste bieten Föhn, Glätteisen und Lockenstab.

Die Besonderheit des Dyson Airwrap

Der Dyson Airwrap Haarstyler zählt zur Elite unter all den Glätteisen und Lockenstäben. Aber warum eigentlich? Zunächst, weil das Haarstyling-Tool recht wandelbar ist. In dem Dyson Airwrap complete findest du Lockenaufsätze zum Stylen von Wellen oder Locken sowie Rundbürsten, die deinem Haar ein Volumen und Geschmeidigkeit verleihen sollen.

Aber damit nicht genug! Dass Hitze tödlich für die Haare ist, ist kein Geheimnis – Hitzeschutz hin oder her. Auf die Dauer gehen deine Haare kaputt. Und genau da setzt der Dyson an: Anstatt mit Hitze deine Haare in Form zu bringen, arbeitet er mit einem starken Luftstrom. Er trocknet und stylt dein Haar also zugleich! So sparst du dir eine Menge Zeit.

Wir haben die Fakten über die beliebtesten Hairstyling-Tools in unserem Beaut...
Damit du beim nächsten "Mädels-Abend" mit deinen Liebsten über die beliebtesten Hairstyling-Tools sprechen kannst, haben wir die Fakten in unserem Beauty-Artikel zusammengestellt.  © GettyImages / LightFieldStudios

So funktioniert das Haarstyling-Tool

Der Dyson integriert einen digitalen Motor, der einen leistungsstarken Luftstrom und Wärme kombiniert. Beim Styling entsteht ein aerodynamisches Phänomen, der sogenannte "Coanda-Effekt". Dabei werden deine Haare an das Gerät angezogen und umwickeln den Airwrap. Der Luftstrom, der dabei entsteht und mit hoher Geschwindigkeit an der Oberfläche entlang gleitet, verursacht Druckunterschiede, was dazu führt, dass dein Haar daran haften bleibt.

Um deine Haare nicht zusätzlich mit Hitze zu belasten, verfügt das Gerät über eine intelligente Temperaturregulierung. Die Temperatur von 150 Grad wird dabei nicht überschritten.

Finde deinen Dyson-Aufsatz!

Heute Locken - morgen glatt. Bei den Aufsätzen von Dyson kannst du zwischen verschiedenen Aufsätzen wählen. Mit im Package sind:

  • ein Bürstenaufsatz: Mit der Smoothing Bürste fährst du wie mit einer herkömmlichen Bürste durch deine Haare. Du kannst deine Haare also gleichzeitig föhnen und kämmen ohne beide Hände benutzen zu müssen, was das Haarstyling deutlich erleichtert. 
  • eine Rundbürste: Er verleiht deinen Haaren das optimale Volumen.
  • verschiedene Größen von Lockenaufsätzen: Je nach Haarlänge kannst du zwischen drei Lockenaufsätzen wählen. Du kannst dir einen Lockenstab aus einem 20 mm, 30 mm oder 40 mm Aufsatz zusammenbauen und deine individuellen Locken kreieren.
  • einem Trockenaufsatz: Das erleichtert dir das anschließende Styling und sorgt für mehr Griffigkeit in deinen Haaren. 

Wie wende ich den Dyson Hairstyler an?

Der Umgang mit dem Haarstyler ist unkompliziert. Der Stab hat nur drei kleine Tasten. Eine Taste mit der du ihn einschaltest, eine zur Temperaturregelung und eine, mit der du die Intensität bestimmst. Drückst du die Einschalttaste nach oben, aktiviert sich die Cold Shot Funktion, bei der kalte Luft aus dem Airwrap kommt. Sie dient dazu deine Strähnen schneller auskühlen zu lassen und sie zu fixieren. So soll das Styling länger halten. 

Vor- und Nachteile: Der Dyson Airwrap im Test

Ob und inwieweit das besagte Allround-Tool aber auch wirklich hält, was er verspricht oder ob es sich nicht vielmehr um ein überteuertes Marketing-Märchen handelt, wollten unsere Redakteurinnen genauer wissen. In einem Selbstversuch haben sie es herausgefunden:

Pro – das sagt Redakteurin Lara

Der Dyson Airwrap ist mein Alltagsretter! Mir ist ein guter Look sehr wichtig, um mich wirklich wohl in meiner Haut zu fühlen. Hochwertige Kleidung, lackierte Fingernägel, ein natürliches Make-Up und schöne Haare sind ein absolutes Muss. Der Punkt mit den schönen Haaren ist aber nicht ganz ohne, wenn man eine Wahl-Blondine mit Naturkrause ist.

Meine Haare sind aufgrund starker Blondierung wirklich trocken und pflegeintensiv. Die einst sehr schönen Naturlocken sind einer kaum zu bändigen Krause gewichen und die lange Mähne reicht nur noch bis zum Schlüsselbein. Aber hey — meine Haare sind wundervoll hell blond und ich bin glücklich damit. 

Da ich nach dem Lufttrocknen eher ein Vogelnest als eine Frisur auf dem Kopf habe, komme ich um tägliches Stylen nicht herum. Und hier fängt die Herausforderung an. Ich möchte jeden Tag das Beste aus meinen Haaren machen, ohne ihnen noch weiter mit Hitze zu schaden. Der klassische Lockenstab kommt für mich nicht in Frage, also habe ich den Dyson Airwrap ausprobiert. 

Wenige Tage nach der Bestellung, kam ein unerwartet großes Paket bei mir an. Der Airwrap wird mit all seinen Aufsätzen, einer großen Box (Ich habe mich für die braune Variante entschieden, die ich ziemlich schick finde.) und einer Tasche für Unterwegs bei mir an. Durch all die Aufsätze musste ich mich zuerst durcharbeiten. Meine Favoriten waren aber schnell gefunden. Meinen alten Föhn habe ich zur Seite gelegt, stattdessen verwende ich zum Trocknen nun meinen neuen Alleskönner. Anschließend zaubere ich mir in wenigen Minuten und vor allem mit wenig Hitze voluminöse Wellen mit den großen Locken-Aufsätzen. Hier ist allerdings etwas Vorsicht geboten — wenn du den Lockenstab falsch hältst und die Strähnen zu klein abteilst, hast du am Ende keine natürliche Welle, sondern eher eine Schillerlocke wie mit der Brennschere entstanden. Wenn man die Technik einmal raus hat, funktioniert es für mittellange Haare super. Dank der Cooling-Funktion und etwas Schaumfestiger hält der Look den ganzen Tag.

Die Bürstenaufsätze verwende ich, wenn es ganz besonders schnell gehen muss. Haare anföhnen, kurz mit der Bürste durch, Öl rein, fertig! 

Ich bleibe also dabei: Der Dyson Airwrap ist mein Alltagsretter! Er hilft mir dabei, jeden Tag mit gut gestylten Haaren aus dem Haus gehen zu können, ohne vorher ewig vor dem Spiegel stehen zu müssen. Egal ob Volumen oder Glätte, dank Dyson hat der Badezimmer-Stress für mich ein Ende. An alle Mädels und Jungs mit mittellangen Haaren und leichter Naturkrause: Ihr werdet ihn lieben!

Contra – das sagt Redakteurin Selina

Meine aktuelle Haarlänge ist ziemlich hippiemäßig und reicht fast bis zum Po. Und da "lang" immer recht schnell "langweilig" wirken kann, ist ein gutes Styling bei langen Haaren mit Lockenstab & Co. einfach Pflicht. Hinzu kommt, dass ich tendenziell immer alles auf den letzten Drücker erledige und damit unfreiwillig faul bin. Auch deswegen habe ich mir vom Dyson Airwrap eine Menge versprochen. 

Als ich den Haarstyler mitsamt seiner gefühlten 45 Aufsätze dann ausgepackt habe, war ich erstmal etwas erschlagen. Das Zubehör ist derartig ausladend, dass ich in meinem 5qm Bad schlichtweg keinen Platz dafür finde – aber gut, solange die Performance stimmt, egal. Leider kann ich den Hype dahingehend aber auch nur bedingt nachvollziehen. Das Geräusch ist leiser als ein Fön, true, erinnert dafür aber massiv an das unangenehme Summen einer Zahnarzt-Turbine, bah. Zumal offensichtlich eine Doktorarbeit notwendig ist, um die Haare per Lockenaufsatz richtig anzuziehen. Das zu schaffen erfordert Übung und etwas Geschick, ist also nichts für jemanden mit zwei linken Händen oder wenig Geduld. 

Und zur Locke ansich: Au weia, sind wir hier im 18. Jahrhundert gelandet? Marie-Antoinette hätte jedenfalls ihren Spaß gehabt. Die zylindrische Form des Airwrap Lockenaufsatzes formt die Locke sehr rund und katapultiert lange Haarsträhnen wie meine in geradezu engelsgleiche Sphären – und das auch noch schlampig. Einziger Pluspunkt: Die Cooling-Funktion. Die ist wirklich "cool" und haarschonend. Auch die anderen Aufsätze wie etwa die Rundbürste funktionieren gut und bringen meine Naturkrause schön in Form. Allerdings kann meine alte Fönbürste von Babyliss für etwa 1/10 des Preises das auch...

Mein Fazit: Der Airwarp ist eine nette Spielerei mit hübschem Design und witziger Technologie. Gerade die Lockenaufsätze eignen sich für lange Haare jedoch überhaupt nicht, da hier keine lässigen Beach Waves erzeugt werden, sondern Schillerlöckchen aus Kindheitstagen. Seinen Hype und Preis ist das Produkt also höchstens durch seine Knallfarbe wert. Das Fuchsia wird in jedem Bad zum Hingucker. Und auch für passionierte Angeber lohnt sich der Kauf auf jeden Fall. Hier hat das Ego ja bekanntlich das letzte Wort – und das wird den Airwrap lieben...

Lohnt sich die Anschaffung?

Wenn folgende Punkte auf dich zutreffen, dann lohnt es sich die Anschaffung für dich:

  • Du liebst deine Haare und probierst gerne Neues aus.
  • Du hast wenig Zeit und möchtest deine Haare trotzdem schick stylen.
  • Dein Haar ist sehr empfindlich gegenüber Hitze.
  • Du suchst eine Alternative zu Lockenstab, Glätteisen und Föhn. 
  • Du suchst ein Haarstyling-Tool, welches auch noch nach Jahren funktioniert. 

Welche Hairstyling-Tool-Alternativen gibt es?

Von Dyson, Glätteisen, Lockenstab und Co. – was ist dein favourite Hairstylin...
Von Dyson, Glätteisen, Lockenstab und Co. – was ist dein favourite Hairstyling-Tool? Wir haben die Funktionen Produkte auf Herz und Niere geprüft!  © GettyImages / YakobchukOlena

Ob Locken, Glätten oder Volumen – mit dem richtigen Hairstyling-Tool schaffst du bei jedem Haar einen tollen Look. Um deine Haare zu stylen brauchst du aber nicht zwingend den Trend-Hair-Styler von Dyson. Wir zeigen dir hier die besten Hairstyling-Tool-Alternativen zum Dyson Airwrap:

Das Glätteisen 

Ein Glätteisen ist für viele von uns ein super Helferlein für schöne lange gl...
Ein Glätteisen ist für viele von uns ein super Helferlein für schöne lange glatte Haare – doch worauf solltest du beim Kauf und Verwenden eines Haar-Glätteisen besonders achten, wir haben die Antworten im Beauty-Artikel.  © GettyImages / myshkovsky

Mit einem klassischen Glätteisen kannst du dein krauses, welliges Haar in eine glänzende und glatte Mähne verwandeln. Auch Locken gelingen mit einem Glätteisen. Achte hier darauf, dass du deine Haare nicht mit einer Temperatur über 180 Grad behandelst. Besonders schonend sind hier Heizplatten mit Keramikbeschichtungen. Unser Tipp: Damit du deine Haare vor der Hitze schützen kannst, ist Hitzeschutzspray bei der Verwendung von Glätteisen ein Muss.

Verwende beim Glätten deiner Haare unbedingt einen Hitzeschutz – so bleibt de...
Verwende beim Glätten deiner Haare unbedingt einen Hitzeschutz – so bleibt deine Haarstruktur schön und gesund.  © GettyImages / Prostock-Studio

Der Lockenstab

Der Lockenstab zaubert dir schöne Wellen und große Locken – damit sorgst du mit deiner aufregenden Frisur nicht nur für viel Volumen, sondern auch für Staunen. Verwende einen schmalen Aufsatz für kleine, springende Locken und einen breiten Aufsatz für voluminöse Wellen. Behandle deine Haare auch beim Lockenstab vorher mit einem Hitzeschutz – so kannst du deine Haare schonend stylen. 

Tipp: Mit einem Schutzhandschuh schützt du deine Hände vor Verbrennungen.

Wie du mit dem Lockenstab im Handumdrehen eine angesagte Frisur stylst, liest...
Wie du mit dem Lockenstab im Handumdrehen eine angesagte Frisur stylst, liest du im Beauty-Artikel über die beliebtesten Hairstyling-Tools.  © GettyImages / Oleh-Veres

Die Rundbürste

Die Rundbürste zählt zu den Klassikern der Hairstyling-Tools und ist für viele beim Föhnen unverzichtbar, denn sie zaubert Schwung und Volumen in dein Haar. Bei der Verwendung an den Haarspitzen bekommst du einen schönen Schwung in deine Haare, am Haaransatz sorgt die Rundbürste für aufregendes Volumen. Wusstest du, dass deine Haarlänge bei der Wahl der Rundbürste entscheidend ist: Je länger dein Haar, desto größer der Durchmesser der Rundbürste. Bei mittellangem Haar empfehlen wir dir ca. 5-7 Zentimeter, bei langem Haar solltest du eine Bürste mit mindestens 8 Zentimetern wählen.

Der Föhn

Der Föhn ist wahrscheinlich in jedem Haushalt zu finden und ist wohl das meist gebrauchte Hairstyling-Tool. Ob glatt geföhnt oder schwungvoll, auch mit dem Föhn kannst du dir tolle Frisuren zaubern. So einfach und doch so gut – der Föhn ist unverzichtbar. Unser Tipp: Ein Ionenföhn erzeugt winzig kleine, negativ geladene Ionenteilchen, die die positiven Atome neutralisieren, die durch den üblichen warmen Luftstrom auf die Haare kommen. Dadurch vermeidest du, dass deine Haare statisch aufgeladen werden.

Lockenstab, Glätteisen und Co. – wir haben die beliebtesten Hairstyling-Produ...
Lockenstab, Glätteisen und Co. – wir haben die beliebtesten Hairstyling-Produkte unter die Lupe genommen und sagen dir, worauf du beim Verwenden dieser besonders achten solltest!  © GettyImages / Jupiterimages

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren