- Bildquelle: franz12 © franz12

Mit einem Duttkissen lässt sich der Dutt in Minutenschnelle stylen

Wenn es eine Frisur gibt, die immer geht, dann ist es der Dutt. Ob als Sportfrisur, als Quick-Look für einen Stadtbummel oder als Lösung eines Bad Hair Days – mit wenigen Handgriffen sind die Haare aus dem Gesicht und topgestylt. Der zerzauste Messy Bun für den Alltag oder der glatt-glänzende Sleek Bun à la Hailey Bieber für den schicken Auftritt auf dem Red Carpet, für jeden Anlass gibt es eine passende Duttfrisur. Ein praktischer Helfer für alle Dutt-Looks? Ein Duttkissen, auch als Haar-Donut oder Duttring bekannt, bringt den Knödel nicht nur in Form, er erleichtert das Styling und schafft ein Volumen-Upgrade.

Dutt machen mit Duttring: in 6 Schritten zum Dutt mit Duttkissen

Es ist ganz einfach, einen Dutt mit einem Haar-Donut zu stylen, in nur 6 Schritten zaubert ihr den perfekten Bun auf eurem Kopf.

Das braucht ihr:

So geht‘s:

  1. Kämmt oder bürstet euer Haar gut durch.
  2. Bindet das Haar zu einem Pferdeschwanz zusammen. Dabei wählt ihr die Höhe aus, auf der später der Dutt sitzen soll.
  3. Zieht nun den Zopf durch den Duttring hindurch.
  4. Verteilt das Haar gleichmäßig um das Duttkissen, bis es nicht mehr zu sehen ist. Das funktioniert am besten über Kopf.
  5. Zieht nun das zweite Haargummi um den Haar-Donut, sodass das Haar am Haarkissen fixiert wird.
  6. Wickelt die Haarsträhnen so um den Duttring herum, dass er nicht mehr zu sehen ist, steckt die Frisur mit Bobby Pins fest und fixiert sie mit Haarspray.

Duttkissen-Sets enthalten alles, was ihr braucht

Duttkissen werden in verschiedenen Farben und Größen angeboten und sind in Frisiersalons, Drogerien, Kaufhäusern und natürlich bei zahlreichen Internet-Shops erhältlich. Bei dem großen Angebot ist es manchmal gar nicht so einfach, sich für das richtige Duttkissen zu entscheiden. Achtet beim Kauf auf folgende Punkte:

  • Der Duttring sollte die Farbe eurer Haare haben, oder ihr zumindest ähnlich sein. So lässt er sich gut in der Frisur verstecken und bleibt fast unsichtbar.
  • Je länger eure Haare sind, desto größer darf das Duttkissen sein. Sind eure Haare schulterlang oder kürzer, ist die kleinere Variante zu bevorzugen.
  • Mit einem Duttkissen-Set habt ihr alles, was ihr braucht: Duttringe in verschiedenen Größen, Haargummis und Bobby Pins.
  • Ein Duttkissen mit Haarextensions geben dem Haar noch mehr Fülle und Volumen. Ihr könnt aus einer großen Farbpalette eine passende Farbe wählen, sodass das Synthetikhaar sich kaum vom Echthaar unterscheiden lässt.

Duttkissen selber machen – so geht’s

Gerade kein Duttkissen zur Hand? Mit dieser Duttkissen-Anleitung könnt ihr den praktischen Dutt-Helfer ganz einfach selber machen, sodass dem perfekten Bun nichts mehr im Wege steht. Je nachdem, ob ihr feines oder dickes Haar habt, eignet sich eine Strumpfhose oder eine einfache Tennissocke für die Herstellung des Haar-Donuts.

Duttkissen für feines Haar selber machen

Bei feinem Haar eignet sich für die Herstellung eines Duttkissens eine einfache Socke, vorzugsweise aus Frottee, besonders gut. Achtet darauf, dass die Farbe der Socke eurer Haarfarbe ähnlich ist, damit das Duttkissen möglichst unsichtbar bleibt.

  1. Schneidet den Zehenbereich so ab, dass die Socke oben und unten etwa gleich große Öffnungen hat.
  2. Krempelt die Socke von unten etwa 2 Zentimeter um und rollt sie anschließend bis zum anderen Ende auf.
  3. Fertig ist das Duttkissen!

Duttkissen für dickes Haar selber machen

Bei dickem Haar ist eine Strumpfhose perfekt zur Herstellung eines Haar-Donuts. Das so hergestellte Duttkissen ist verhältnismäßig groß und besonders für dickes und langes Haar geeignet.

  1. Wählt eine Strumpfhose aus, die eurer Haarfarbe ähnlich ist, und schneidet ein Strumpfhosenbein ab.
  2. Schneidet von diesem Strumpfbein auch den Zehenbereich ab, sodass an beiden Seiten etwa gleich große Öffnungen entstehen.
  3. Krempelt etwa 2 Zentimeter an einer Seite um und rollt das Strumpfbein bis zum anderen Ende auf.
  4. Das war’s schon.

Dutt machen mit Duttkissen: Tipps und Tricks für den perfekten Bun

  • Je länger die Haarwäsche zurückliegt, desto besser hält die Frisur.
  • Sehr glattes Haar könnt ihr mit Styling-Wachs oder Volumen-Puder etwas griffiger machen.
  • Um die Haare gleichmäßig auf dem Haar-Donut zu verteilen, arbeitet am besten über Kopf.
  • Je kürzer das Haar ist, desto kleiner sollte der Duttring sein.
  •  Eine Schleife on Top macht euren Dutt zur Trendfrisur 2022!

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren