- Bildquelle: kamisoka © kamisoka

Die besten Schlaffrisuren – das sind die TOP 5

Abends soll es meistens schnell gehen, wir sind müde und wollen nur noch schlafen. Schnell noch ein bisschen Nachtpflege und ab ins Bett. An unsere Haare denken wir gar nicht und diese Nachlässigkeit wird uns in Form der Struwwelpeter-Frisur am nächsten Morgen vorgehalten. Wir zeigen euch tolle Frisuren zum Schlafen, mit denen ihr am nächsten Morgen nicht nur gut ausseht, sondern auch viel Zeit beim Styling sparen könnt.

Die Top 5 Schlaffrisuren
Wie könnt ihr eure Haare über Nacht vor Spliss und Frizz schützen? Wir haben die TOP 5 Schlaffrisuren für euch zusammengestellt. © Elena Gonzalez Hontoria

1. Flechtfrisur für die Nacht

Flechtfrisuren sind super bequem zum Schlafen und total effektiv. Mit einer Flechtfrisur könnt ihr über Nacht sanfte Waves oder intensive Locken für den Morgen danach stylen. Wenn ihr den glatten bzw. leicht wavey Look bevorzugt, flechtet einen lockeren französischen Zopf. Je mehr Zöpfe ihr flechtet, desto lockiger wird das Ergebnis. Einen besonders natürlichen Look erreicht ihr mit mehreren unterschiedlich dicken Zöpfen. Wichtig ist, dass die Zöpfe locker geflochten werden, da sonst die Haare abbrechen können. Verwendet Spiralhaargummis oder weiche Scrunchies aus Seide – Haarnadeln oder Haargummis mit Metallöse schaden den Haaren und können Spliss verursachen. Am nächsten Morgen löst ihr einfach das Zopfgummi, schüttelt das Haar locker auf und fahrt mit den Fingern oder einem groben Kamm durch die Frisur. Etwas Haarschaum in den Spitzen sorgt für einen längeren Halt der Waves.

Flechtfrisuren zum Schlafengehen
Effektiver Schutz und super bequem zugleich – welche Vorteile für eine Flechtfrisur über Nacht sprechen und wie sich diese ganz simple zaubern lässt, erfahrt ihr im Beauty-Artikel. © petrunjela

2. Hoher Dutt als Schlaffrisur

Der High Bun ist eine praktische und schnell gemacht Nachtfrisur, besonders für lange Haare. Die Frisur zum Schlafen verhindert, dass sich eure Haare über Nacht verknoten oder verfilzen. Um ungestört in jeder Position schlafen zu können, sollte der Dutt extra hochgebunden werden. Achtet auch darauf, den Bun schön locker zu binden, damit der Haaransatz und die Haarwurzeln über Nacht nicht überstrapaziert werden. Dreht die Haare locker ein und fixiert sie mit einem weichen Scrunchie oder einem schonenden Haargummi ohne Metalleinsatz lose am Kopf. Am nächsten Morgen könnt ihr euch über besonders voluminöses Haar freuen!

Hoher Dutt - Frisur zum Schlafengehen
Besonders für lange Haare eignet sich ein hoher Dutt – diese Schlaffrisur verspricht einen ungestörten Schlaf ... in fast jeder Situation. © MilosStankovic

3. Twists als Frisur zum Schlafen

Für lockiges Haar sind Twists die ideale Schlaffrisur: Sie verhindern, dass sich eure Haare beim Schlafen verknoten und verstärken die natürlichen Locken. Die Twists lassen sich ganz einfach eindrehen: Nehmt dazu 2 Haarsträhnen und wickelt sie umeinander, dreht sie dann zu einem Dutt und fixiert sie mit einem Haargummi. Wenn ihr von Natur aus schon sehr lockige Haare habt, halten die Twists meist sogar ohne Haargummi. Ihr könnt selber bestimmen, wie intensiv ihr eure Locken am nächsten Tag haben möchtet: Je dünner ihr die Haarsträhnen für die Twists einteilt, desto lockiger werden eure Haare. Am nächsten Tag entfernt ihr einfach die Haargummis, löst die Twists vorsichtig, schüttelt das Haar locker auf und bringt die Frisur mit den Fingern in Form. 

Twist Hair
Twist it baby! Bindet eure Haare locker am Kopf mit einem Haargummi zusammen – dabei könnt ihr ganz individuell die Intensität bestimmen. © Halfpoint

4. Offenes Haar als Frisur über Nacht

Keine Lust auf eine Frisur zum Schlafen? Natürlich könnt ihr euer Haar über Nacht auch offenlassen. Bei kurzen Haaren ist das sowieso kein Problem, bei längerem Haar solltet ihr die Mähne nach oben über das Kopfkissen legen. So machen die Haare nicht jede Drehung eures Kopfes mit und verknoten nicht so extrem. Mit den folgenden Tipps könnt ihr euer Haar in der Nacht zusätzlich schützen:

  • Ein Kopfkissenbezug aus Seide oder Satin schont die Haarfolikel.
  • Ein Spitzenfluid oder Haaröl sorgt dafür, dass sich die Spitzen nicht verknoten.
  • Eine Schlafhaube aus Seide schützt die Haare in der Nacht.
Offene Haare zum Schlafen
Für alle, die keine Lust auf eingedrehte Haare zum Schlafengehen haben: Legt eure Haare ganz offen über das Kopfkissen und vermeidet so, dass sie sich bei einer Drehung verknoten. © jacoblund

5. Schlafwickler als Frisur zum Schlafen

Ihr habt glattes Haar, wünscht euch aber Locken? Mit Lockenwicklern könnt ihr über Nacht einen schönen Lockenkopf zaubern. Bevor ihr schlafen geht, wickelt ihr eure Haare locker auf Papilloten, Schaumstoffwickler oder Sleep-in-Rollers. Am nächsten Morgen entfernt ihr die Schlafwickler und zupft euer Haar mit den Fingern oder einem groben Kamm zurecht, fertig.

Frisuren zum Schlafen: Extra-Tipps gegen Spliss und Frizz

Neben den verschiedenen Frisuren zum Schlafen haben wir weitere wertvolle Tipps für euch, wie ihr eure Haare in der Nacht schützen könnt.

  • Seidenkissen: Ein Kopfkissenbezug aus Seide ist ein echter Geheimtipp für euer Haar. Die Seide ist angenehm glatt und reduziert Reibung, Spliss und Haarbruch.
  • Mikrofasertuch: Locker um die Nachtfrisur gewickelt, verringert ein Mikrofasertuch die Reibung und schützt vor Spliss und Frizz. Besonders praktisch ist es, wenn ihr euer Haar mit einem Leave-In-Conditioner über Nacht verwöhnt, so schützt ihr den Kopfkissenbezug vor den Resten der Haarkur.
  • Schlafhaube: Ähnlich wie ein Seidenkissen schützt die Schlafhaube aus Seide euer Haar vor übermäßiger Reibung und Haarbruch. Das Haaraccessoire aus Großmutters Zeiten erlebt gerade ein Comeback und sieht in der neuen Turbanform sogar ziemlich fancy aus.
  • Haarpflege: Gerade bei längeren Haaren empfehlen wir euch, über Nacht eine Haarpflege in die Spitzen aufzutragen, damit sich die Strähnen über Nacht nicht zu stark verknoten.
  • Haare vor dem Schlafen trocknen: Euer Haar ist nass ganz besonders empfindlich, deshalb solltet ihr es vor dem zu Bett gehen gründlich trocknen. Über Nacht reibt sich unser Haar am Kissen und im feuchten Zustand wird es besonders stark geschädigt. Solltet ihr doch einmal mit nassen Haaren ins Bett gehen, schützt die Haare am besten mit einem Mikrofasertuch oder einer seidenen Schlafhaube.
Die beliebtesten Frisuren zum Schlafen
Ob mit Lockenwicklern, Schlafhauben oder eben ganz offen getragen – im Beauty-Artikel findet ihr die besten Schlaffrisuren, die wirklich allen individuellen Bedürfnissen gerecht werden. © PeopleImages

Alles wichtig zu Schlaffrisuren im Überblick

Welche Frisur ist beim Schlafen am gesündesten?

Mit einem locker gebundenen High Bun oder Zopf sind die Haare weniger Reibung ausgesetzt und verknoten nicht in der Nacht. Offenes Haar am besten nach oben über das Kissen legen.

Wie soll man nachts die Haare tragen?

Ein locker geflochtener Zopf oder ein hochsitzender, lockerer Dutt schützen eure Haare nachts beim Schlafen. Verwendet keine Haarnadeln und nur Haargummis ohne Metallöse. Kurze Haare lassen sich mit einer Schlafhaube aus Seide schützen.

Ist es gesund, mit Zopf zu schlafen?

Ein locker gebundener Zopf in der Nacht schadet euren Haaren nicht, ihr könnt die Haare auch zu einem lockeren High Bun zusammennehmen. Achtet darauf, dass die Frisuren wirklich locker sitzen, da sonst der Haaransatz und die Haarwurzeln strapaziert werden.

Schlafhauben, Tücher und Co. zum Schlafengehen
Welche Frisur solltet ihr beim Schlafen tragen? Ist es gesund eine Schlafhaube oder ein Tuch zu tragen? Hier findet ihr die Hacks aus der Beauty-Redaktion. © LaylaBird

Welches Haargummi ist gut zum Schlafen?

Spiralhaargummis oder weiche Scrunchies aus Samt oder Seide strapazieren das Haar nicht. Achtet bei einfachen Haargummis darauf, dass sie keinen Metalleinsatz haben, denn der kann das Haar schädigen.

Sollte man nachts mit offenen Haaren schlafen?

Ihr könnt euer Haar am besten schützen, wenn ihr es nachts zu einer lockeren Flechtfrisur bindet. Wenn ihr es lieber offen tragt, legt es nach oben über das Kopfkissen und verwendet ein Kissenbezug aus Seide.

Wie sollte man lange Haare beim Schlafen tragen?

Wenn ihr die langen Haare beim Schlafen offen tragen wollt, legt eure Mähne nach hinten über das Kopfkissen. So entsteht weniger Reibung und damit weniger Spliss und Frizz. Ein Seidenkopfkissen vermindert die Reibung zusätzlich.

Fakten und Infos zu Schlaffrisuren
Haargummi oder ohne: Wir sprechen über die besten Schlaffrisuren! Welche Frisur tragt ihr beim Schlafen? © DmitriiSimakov

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren