- Bildquelle: LaylaBird © LaylaBird

Was ist Dermaplaning?

Dermaplaning ist ein kosmetisches Verfahren, bei dem die Gesichtshärchen mithilfe eines Skalpells oder einer Rasierklinge abrasiert werden. Gleichzeitig werden abgestorbene Hautzellen der obersten Hautschicht abgekratzt. Damit kurbelt man einen Revitalisierungsprozess der Haut an, sodass sich neue Hautzellen bilden. Nach dem Verfahren ist die Haut somit empfänglicher für jegliche Pflegeprodukte. Dermaplaning soll ein strahlendes Hautbild versprechen und das Gesicht direkt frischer und gesünder wirken lassen. Zudem hat die Behandlung einen positiven Effekt auf das Finish des Make-ups. Durch das Entfernen der Haare bleibt die Foundation nicht mehr im Flaum hängen, so erhalten wir ein glattes Ergebnis. Dermaplaning wird in Kosmetikstudios oder auch bei der Hautärztin oder dem Hautarzt durchgeführt. Gesichtsrasierer für Frauen sind jedoch keine Seltenheit mehr. Mittlerweile gibt es auch Klingen für die Gesichtsrasur in der Drogerie zu kaufen.

Dermaplaning – Welche Vorteile bietet die Behandlung?

Der Hauptgrund von Dermaplaning ist in jedem Fall das Entfernen der Gesichtshaare. Denn auch Frauen haben Härchen im Gesicht. Viele empfinden den Gesichtsflaum als störend oder sogar als hässlich. Die Gesichtsbehaarung ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Sie variiert in der Stärke der Behaarung und auch in der Farbe: Frauen mit dunklem Flaum möchten sich oft den Damenbart entfernen und entscheiden sich dann direkt für das Dermaplaning. Aber auch so gut wie unsichtbare Gesichtshärchen können störend sein.

Hier haben wir für euch die Vorteile von Dermaplaning nochmals auf einen Blick:

  • Die Gesichtshärchen verschwinden.
  • Durch die Gesichtsrasur erhält die Haut einen natürlichen Glow-Effekt. Der entsteht dadurch, dass eine glatte Hautoberfläche das Licht besser reflektieren kann.
  • Zudem hält das Make-up besser und die Foundation bekommt ein glattes, makelloses Finish.
  • Ein weiterer Vorteil vom Dermaplaning ist die Revitalisierung der äußeren Hautschicht.
  • Außerdem werden bei der Gesichtsrasur abgestorbene Hautzellen abgekratzt, wodurch man die Zellerneuerung ankurbelt. Folglich verbessert sich das Erscheinungsbild der Haut und das Gesicht wirkt frischer und gesünder.
  • Durch die Abtragung toter Hautreste kann die Haut besser Pflegeprodukte aufnehmen und wirken lassen.
Fakten zu Dermaplanning - der Beauty-Trend
Dermaplanning verspricht ein strahlend frisches Hautbild und soll das Gesicht jünger wirken lassen – die Fakten zum Beauty-Trend lest ihr hier. © Nastasic

Gibt es auch Nachteile bei Dermaplaning?

Für einen normalen Hauttypen gibt es bei Dermaplaning keine Nebenwirkungen. Bei Menschen mit empfindlicher Haut kann es bis zu 48 Stunden nach der Behandlung zu Reizungen und Rötungen im Gesicht kommen. Dies wird als unangenehm und teilweise auch schmerzhaft beschrieben. Eingewachsene Haare können nach einer Dermaplaning-Behandlung vorkommen, sind aber mit Peelings zu vermeiden. Zudem kann trockene Haut spannen und auch die Verletzungsgefahr – vor allem bei schlechtem Werkzeug oder unvorsichtiger Behandlung – ist relativ hoch.

Dermaplaning zu Hause selber machen oder lieber im Kosmetikstudio?

Mittlerweile gibt es viele gute Klingen und Gesichtsrasierer für Frauen in Drogerien zu kaufen. Wieso also dafür ins Kosmetikstudio gehen? Das Fachwissen bei Dermaplaning und die richtige Vor- und Nachbehandlung sind wichtig für ein gutes Ergebnis. Daher solltet ihr gerade fürs erste Dermaplaning zum Profi gehen und die Behandlung mit einer Fachärztin oder einem Facharzt besprechen. Die Instrumente und Pflegeprodukte für das Dermaplaning sind in Kosmetikstudios oder Fachpraxen meist deutlich hochwertiger. Vor allem weiß das Fachpersonal mit der Klinge umzugehen, denn Schnitte im Gesicht können schnell zu unschönen Narben führen.

Dermaplaning zu Hause – So entfernt ihr die Haare im Gesicht

Wenn ihr den Schönheitstrend selber zu Hause umsetzen möchtet, solltet ihr einiges beachten.

Hochwertige und vor allem saubere Instrumente sind wichtig, um Entzündungen zu vermeiden und nachher ein gutes Ergebnis zu erzielen. Generell solltet ihr beim Umgang mit der Klinge vorsichtig arbeiten. Um eine sanfte und strahlende Haut zu erhalten haben wir hier für euch die Anleitung für Dermaplaning für zu Hause.

Gesichtspflege vor und nach der Dermaplanning-Behandlung
Vor der Beauty-Behandlung solltet ihr euer Gesicht gründlich reinigen – wir verraten euch die besten Tipps zur Gesichtspflege vor und nach der Dermaplanning-Behandlung. © Westend61

Schritt 1: Reinigung der Haut

Vor der Behandlung solltet ihr das Gesicht gründlich reinigen, um Make-up und Bakterien von der Haut zu entfernen. Dafür eignet sich am besten ein ölbasiertes Reinigungsprodukt, da diese den natürlichen Säureschutzmantel der Haut nicht zerstören. Nach der Reinigung solltet ihr euer Gesicht nochmal mit Wasser abwaschen und dann mit einem sauberen Handtuch trocken tupfen.

Schritt 2: Die Rasur

Um die Rasur noch schonender zu gestalten, ist die Verwendung eines Öls ratsam. Dafür sollte ein reines Öl verwendet werden – ohne zusätzliche Inhaltsstoffe. Durch das Öl auf der Haut gleitet die Klinge besser. Nun könnt ihr endlich mit dem Dermaplaning beginnen: Dafür müsst ihr die Gesichtspartie mit den Fingern glatt ziehen, die Klinge in einem 45-Grad-Winkel anlegen, und euch dann von oben nach unten abarbeiten. Vermeidet auf jeden Fall hastige Bewegungen oder Druck. Nach der Behandlung das Gesicht nochmal mit lauwarmem Wasser waschen und vorsichtig trocken tupfen.

Schritt 3: Die Pflege

Als letzter Punkt der Behandlung ist eine gute und reichhaltige Pflege sehr wichtig. Diese beruhigt die Haut und spendet Feuchtigkeit. Nach der Dermaplaning-Behandlung ist unsere Haut besonders empfänglich für Pflegeprodukte. Diese können jetzt viel besser einziehen und der Wirkungsgrad steigt. Für eine reichhaltige Pflege nach dem Dermaplaning sind hochwertige Produkte wie Seren, Öle oder reichhaltige Cremes empfehlenswert.

Pflegeprodukte und Cremen nach dem Dermaplanning
Ausreichend Feuchtigkeit und intensive Pflege – findet heraus, welche Pflegeprodukte und Cremen ihr nach dem Dermaplanning verwenden solltet. © JulyProkopiv

Dermaplaning im Kosmetikstudio – Das kostet eine professionelle Behandlung

Die erste Dermaplaning-Behandlung im Kosmetikstudio durchzuführen ist in jedem Fall sinnvoll. Zunächst besprecht ihr mit dem fachkundigen Mitarbeiter, ob eine Dermaplaning-Behandlung für euch infrage kommt. Wenn dem Treatment nichts mehr im Wege steht, kann es auch schon losgehen. Das Dermaplaning dauert inklusive Vor- und Nachbehandlung um die 30 Minuten. Die Kosten variieren sehr stark und sind abhängig von der jeweiligen Praxis. Die meisten Angebote liegen in einer Spanne von 50 € bis 200 €.

Für wen ist die Gesichtsrasur geeignet?

Eine Dermaplaning-Behandlung ist für die meisten Hauttypen absolut unbedenklich. Trotzdem ist eine Vorbesprechung mit einer Fachärztin oder einem Facharzt vor der ersten Behandlung sinnvoll. Bei einigen Fällen sollte Dermaplaning unbedingt vermieden werden. Menschen mit sensibler Haut, Akne oder Hautkrankheiten sollten auf eine solche Behandlung verzichten.

Wann sollten wir Dermaplaning vermeiden?

Wie bereits erwähnt ist Dermaplaning für die meisten Menschen geeignet, jedoch gibt es auch einige Ausnahmen:

  • Leidet ihr unter einer Hautkrankheit wie Schuppenflechte oder Akne raten wir euch dringend von Dermaplaning ab.
  • Auch Menschen mit sensibler Haut sollten auf eine Dermaplaning-Behandlung verzichten. Das Treatment kann die Haut reizen und würde so Rötungen und unangenehme Hautreizungen verursachen.
  • Frauen, die eine starke Gesichtsbehaarung haben, sollten vorher mit einer Fachärztin oder einem Facharzt sprechen, ob so eine Behandlung sinnvoll ist. Bei starkem Haarwuchs kann es vermehrt zu eingewachsenen Haaren kommen.

Dermaplaning – Wie oft sollte es durchgeführt werden?

Um ein optimales Ergebnis einer Dermaplaning-Behandlung zu erhalten, sollte zwischen den Anwendungen genügend Zeit sein. So kann sich die Haut wieder vollständig regenerieren und der Zellaufbau der äußeren Hautschicht wird aktiviert. Für ein gutes Ergebnis ist das Dermaplaning alle 3 bis 4 Wochen zu wiederholen.

Gesichtsbehaarung der Frau entfernen – das sind die Alternativen zu Dermaplaning

Beim Dermaplaning geht es nicht nur darum, die Haare aus dem Gesicht zu entfernen, sondern auch den Revitalisierungsprozess der Haut anzukurbeln, sodass sich neue Hautzellen bilden. Wenn ihr aber nur den Gesichtsflaum entfernen wollt, gibt es mehre Alternativen. Die klassische Rasur ist die schnellste und vor allem eine schmerzfreie Variante, die Gesichtshaare zu entfernen. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Gesichtsrasierern für Damen, mit denen ihr eine gute Gesichtsrasur erzielen könnt. Mit dem Waxing lassen sich die lästigen Härchen im Gesicht längerfristig entfernen. Hierfür könnt ihr entweder Kaltwachsstreifen verwenden oder ihr greift auf die Warmwachs-Methode zurück. Weitere Alternativen sind zum Beispiel die Fadentechnik oder Enthaarungscreme.

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper