- Bildquelle: recep bg © recep bg

Was ist Spilanthol?

Spilanthol ist ein natürlicher Wirkstoff, der aus der Jambu-Pflanze (auf Deutsch unter dem Namen Parakresse bekannt) gewonnen wird. Sie wächst in Südamerika und wird dort seit jeher in der Naturheilkunde eingesetzt. Im Gesicht angewendet hat Spilanthol eine leicht betäubende, entspannende Wirkung auf die Muskeln und deren Aktivität – ähnlich zu Botox. Die Folge: Mimikfalten werden geglättet und die Haut gestrafft.

Was steckt hinter dem Beauty-Trend Spilanthol
Was genau steckt hinter dem Beauty-Wirkstoff Spilanthol und wie wirkt es auf der Haut? © Natalia Ramenskaya

Wie wirkt Spilanthol?

Spilanthol wirkt in den obersten Hautschichten und hemmt hier die Muskelaktivität. Trägt man es auf, entspannen sich die obersten Muskelfasern und die Gesichtszüge für kurze Zeit. Kein Wunder also, das Spilanthol als Bio-Botox gehandelt wird. Zudem soll sich Spilanthol positiv auf das Kollagennetz der Haut auswirken. In der traditionellen Medizin nutzt man Spilanthol u.a. wegen seiner leicht betäubenden Wirkung als Lokalanästhetikum bei Zahnschmerzen, aber auch gegen Kopfschmerzen und bei Asthma oder Rheuma.

Kleiner Fun-Fact am Rande: Parakresse kann auch verzehrt werden. Kaut man ihre frischen Blüten oder Blätter, hinterlassen sie auf der Zunge ein prickelndes Gefühl – wie bei Brausepulver.

Natürliche Alternative zu Botox - Spilanthol
Stellt Spilanthol eine natürliche Alternative zu Botox dar? Wir haben die Fakten! © belovodchenk

Ist Spilanthol eine Alternative für Botox?

Der natürliche Wirkstoff Spilanthol glättet kleine Fältchen schnell, aber – wie schon oben geschrieben – nur für einen kurzen Zeitraum. Im Gegensatz zum Nervengift Botox, das viel tiefer in der Haut arbeitet, entfaltet eine Botox-Creme mit Spilanthol seine Wirkung außerdem nur in den oberen Hautschichten. Um den ersten Zeichen der Hautalterung entgegenzuwirken oder Baby-Fältchen zu glätten, eignet sich Spilanthol sehr gut. Tieferliegende Falten (wie bspw. eine Zornesfalte oder Nasolabialfalten) können mit einer Spilanthol-Creme nicht bekämpft werden, genauso wenig können Lifting-Ergebnisse mit dem Wirkstoff erzielt werden, daher ist Spilanthol keine wirkliche Alternative zu Botox – was die Wirksamkeit angeht.

Vor- & Nachteile von Spilanthol

Wer vom Bio-Botox Spilanthol nicht erwartet, dass es die gleichen Ergebnisse wie eine Botox-Behandlung zeigt, für den ist es eine natürliche Alternative im Kampf gegen kleine Falten. Was spricht für Spilanthol, was dagegen? Wir haben für euch eine Pro- und Contra-Liste zusammengestellt.

Bio-Botox Spilanthol
Bio-Botox Spilanthol: Was kann die natürliche Botox-Alternative wirklich gegen Falten tun? © Nele Krueger

Vorteile

  • Spilanthol hat einen natürlichen Ursprung.
  • Es zeigt Botox-ähnliche Ergebnisse, aber auf natürlichere Weise.
  • Der Wirkstoff hemmt nur die Muskelspannung, nicht, wie Botox, die Nerven oder die Mimik.
  • Spilanthol kann per Creme aufgetragen werden, muss also nicht gespritzt werden.

Nachteile

  • Spilanthol schafft es als Botox-Creme nur in die obersten Hautschichten.
  • Die Wirkung hält nicht so lange wie die einer Botox-Behandlung.
  • Es gibt bisher wenige bis keine Studien über die Hautverträglichkeit von Spilanthol.
Spilanthol in Cremes und Seren
Hier verraten wir euch, welche Cremes und Seren den Beauty-Stoff Spilanthol enthalten.  © recep bg

Spilanthol: In diesen Produkten ist der Wirkstoff enthalten

Cremes oder Seren mit Spilanthol bekommt ihr zum Beispiel in Drogerien wie dm, Rossmann oder Müller, aber auch in der Apotheke oder im Internet. Oft taucht der Anti-Aging-Wirkstoff in Kombination mit weiteren Inhaltsstoffen (wie z.B. Hyaluronsäure) auf, um noch mehr Pflege-Benefits zu schaffen.

Beauty-Tipp: Damit die feinen Fältchen geglättet werden, sollte man die Creme unbedingt regelmäßig (jeden Tag) auf das Gesicht aber auch auf den Hals auftragen.

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper