- Bildquelle: recep-bg © recep-bg

Wir Beauties sind stets auf der Suche nach neuen Alltagshelfern und Wundermitteln für einen schönen Teint und ein frisches Hautbild – was wirklich leichter gesagt, als getan ist. Warum? Eine optimale Beauty-Routine lebt von ausgewählten Produkten sowie überschaubaren Mengen, denn weniger ist hierbei in jedem Fall mehr. Sonst kann es schnell passieren, dass wir unsere Haut überpflegen. Trotzdem gibt es da das ein oder andere Helferchen, dass wir unbedingt in unsere Skincare-Routine einbauen sollten, wie beispielsweise den Trendwirkstoff Bakuchiol.

Ähnlich wie Retinol, können Seren und Booster mit Bakuchiol wahre Wunder bewirken, wie bspw. die Regeneration der Hautzellen unterstützen und Entzündungen vorbeugen. Was ihr außerdem zur Wirkung von Bakuchiol wissen müsst und welche Hauttypen besonders profitieren, erfahrt ihr jetzt. Übrigens: Bakuchiol, im Deutschen auch als Harzklee bekannt, wird aus der Babchi-Pflanze gewonnen, die vorwiegend in Indien, Sri Lanka oder China wächst. Dort wird sie schon seit Jahrhunderten in der traditionellen und ayurvedischen Medizin verwendet.

Was ist Bakuchiol Serum?

Ein Serum ist im Grunde genommen eine Intensivpflege fürs Gesicht. Es enthält hochkonzentrierte Inhaltsstoffe, die tief in die Haut eindringen. Ein Bakuchiol Serum stimuliert die eigene Kollagenproduktion und stärkt die Gesundheit der Haut. Tragt ein Serum immer auf das gereinigte Gesicht auf, nach dem Toner und vor der Gesichtscreme.

Wie wirkt Bakuchiol?

Bakuchiol wirkt ähnlich wie Retinol und gilt als ein hervorragendes Anti-Aging-Mittel. Die Wirkung von Bakuchiol im Überblick:

  • hilft bei Pigmentflecken
  • fördert die Festigkeit der Haut
  • regt die Kollagenproduktion an
  • hemmt Entzündungen und Akne
Wie wirkt Bakuchoil auf der Haut?
Der Herzklee, oder auch Bakuchoil, wird aus der Babchi-Pflanze gewonnen – wie wirkt dieses Serum auf der Haut? © FreshSplash

Ist Bakuchiol eine richtige Alternative zu Retinol?

Nach Informationen einer Vergleichsstudie, besitzen beide Inhaltsstoffe dieselbe Wirkung, doch sind chemisch grundverschieden. Trockene Haut als auch Mischhaut und fettige Haut profitieren von dem Inhaltsstoff. Der Pluspunkt gegenüber Retinol? Bakuchiol ist verträglicher und macht die Haut nicht lichtempfindlicher (täglicher Sonnenschutz ist trotzdem ein Muss). Dadurch, dass Bakuchiol ein natürlicher Wirkstoff ist, eignet er sich für die tägliche Skincare-Routine als sehr gute vegane Alternative zu Retinol. Im Gegensatz zu Retinol (Vitamin A) kann Bakuchiol auch während einer Schwangerschaft aufgetragen werden, um sicherzugehen solltet ihr euch dennoch in diesem Fall ärztlichen Rat einholen.

Für welchen Hauttyp eignet sich Bakuchiol?

Der Beauty-Booster Bakuchiol eignet sich bei äußerer Anwendung durch seine sanfte Wirkungsweise für alle Hauttypen und kann auch bei sensibler Haut genutzt werden. Dennoch ist es besser, vor allem zu Beginn der Anwendung, das Ganze im Auge zu behalten und sich langsam an den Wirkstoff heranzutasten.

Für wen eignet sich der Skincare-Trend Bakuchoil?
Was genau steckt hinter dem Skincare-Trend Bakuchoil? Wir verraten euch, wie das Serum wirkt und für wen es sich eignet. © LumiNola

 

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper