Teilen
Merken
Stars

Russische ESC-Band verlässt Heimatland

04.07.2022 • 12:15

Die russische ESC-Band Little Big stellte sich mit dem Song "Generation Cancellation" gegen den Angriffskrieg Russlands in der Ukraine. Vorsorglich kündigte die Gruppe außerdem an, Russland zu verlassen bzw. nicht zurückkehren zu wollen.

Little Big nicht mehr in Russland

Die russische ESC-Band Little Big stellte sich mit dem Song „Generation Cancellation“ gegen den Angriffskrieg Russlands in der Ukraine. Im Video zum Song prangern sie die russische Regierung, die Medien und die Kirche an, die die junge Generation gleichschalten und stumm machen wollen. Vorsorglich kündigte die Gruppe außerdem an, Russland zu verlassen bzw. nicht zurückkehren zu wollen.

„Wir glauben, dass unser Umzug uns hilft, auszusprechen, was in Russland längst verboten ist", so der Front-Sänger Ilja Prussikin, zum ARD-Studio Moskau. Sie hätten alle nur zwei Koffer gepackt, dann seien sie über Dubai nach Los Angeles geflogen, wo sie sofort anfingen, an einem neuen Song zu arbeiten.

Weitere Künstler:innen verlassen das Land

Im Internet werden die Bandmitglieder laut „Tagesschau“ auf Listen mittlerweile als "Volksverräter" geführt, Konzerte wurden abgesagt, weil die Band sich geweigert habe, auf Bühnen vor dem russischen Pro-Kriegs-Symbol, dem "Z", zu singen.  Neben der Band "Little Big" haben laut „Tagesschau“ längst auch andere berühmte Künstler:innen Russland verlassen. Darunter der Rapper Oxxxymiron, die Künstlerin Monetochka oder Alla Pugatschova 

.